Zurück zu tipp3-BUNDESLIGA powered by T-Mobile

Testkick Skandal in Österreich

Alles zur österreichischen Bundesliga inkl. Unterforum für jeden Verein

Testkick Skandal in Österreich

Beitragvon 1886 » 07.07.2013 03:32

Das Testspiel zwischen Admira Wacker und Sparta Prag wird zur Farce. Die tschechischen Anhänger spielen mit dem Feuer — und verletzen einen Linienrichter

Admira-Coach Toni Polster nimmt kein Blatt vor den Mund. «Beschämend für Sparta Prag, was da passiert ist», poltert er gegenüber «oe24.at».
Was ist passiert? Admira Wacker und Sparta Prag stehen sich am gestrigen Freitag in Bad Leonfelden (Oberösterreich) in einem Testmatch gegenüber. Auf der Tribüne toben und johlen die tschechischen Anhänger.

Offenbar ist der Alkoholpegel recht hoch. Es werden Pyros gezündet. Während der Halbzeitpause legen einige «Fans» auf der Tribüne ein Feuer. Unfassbar!

Der traurige Höhepunkt dann in der 60. Minute: Wie diverse österreichische Medien übereinstimmend berichten, wird aus dem Sparta-Block ein Knallkörper aufs Feld geworfen. Dieser detoniert in unmittelbarer Nähe des Linienrichters.

Der Verwundete, ein 50-Jähriger, sackt zu Boden. Schiedsrichter Manuel Schüttengruber bricht daraufhin die Partie beim Stand von 1:1 ab.
Der Linienrichter wird von der Ambulanz umgehend ins Spital gefahren. «Mein Kollege klagte über Schwindelgefühle und sah alles doppelt», zitiert «DiePresse.com» Referee Schüttengruber



Na bei euch ist ja was los

Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Zurück zu tipp3-BUNDESLIGA powered by T-Mobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron