Zurück zu tipp3-BUNDESLIGA powered by T-Mobile

Das Wiener Derby Austria vs. Rapid

Alles zur österreichischen Bundesliga inkl. Unterforum für jeden Verein

Das Wiener Derby Austria vs. Rapid

Beitragvon 1886 » 28.12.2011 20:49

Wiener Derby. So lautet der Name des zweit ältesten Fußballderbys Europas nach dem Old Firm (Celtic Glasgow vs. Glasgow Rangers). Die beiden Mannschaften die hier aufeinander treffen heißen Fußballklub Austria Wien und Sportclub Rapid Wien. Die Rivalität der beiden Mannschaften entstand dadurch, dass beide Vereine im 13. Wiener Gemeindebezirks Hitzing gegründet wurden. Rapid wurde 1898 als erster Arbeiter-Fußballverein Österreichs gegründet, die Austria 1911 hingegen als Bürger-Fußballverein. Das erste Wiener Derby fand am 8. September 1911 statt und endete mit 4:1 zu Gunsten Rapids. Die Austria wurde dank ihren Beziehungen gleich im Jahr 1911 in die höchste Spielklasse aufgenommen und das Derby war ihr zweites Meisterschaftsspiel, während Rapid 4 Jahre nach der Gründung in die österreichische Bundesliga aufstieg. Der erste Austriasieg in der Meisterschaft gelang schließlich 6 Jahre nach dem ersten Aufeinandertreffen, am 11. November 1917, mit 1:0. Auf ein erstes Unentschieden musste man 10 Jahre, auf ein 0:0 gar 33 Jahre warten. Ein weiterer Gegensatz der beiden Vereine wurde mit dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich im Jahr 1938 deutlich. Während Rapid den politischen Umbruch relativ unbeschadet überstand, wurde ein Großteil des Vorstandes sowie eine Reihe von Spielern der Austria aus rassistischen Gründen aus Österreich vertrieben. Während die kurzfristig sogar in SC Ostmark umbenannte Austria in der Nazi-Zeit in die Bedeutungslosigkeit gezwungen wurde, durfte Rapid zur selben Zeit in der „Großdeutschen Meisterschaft“ große Erfolge feiern. Bis heute ist es ungeklärt ob die Austria Legende Matthias Sindelar 1938 von Nationalsozialisten ermordet wurde oder Suizid(Selbstmord) beging. Nach dem zweiten Weltkrieg konnten sich die beiden Vereine, die längst nicht mehr im selben Bezirk spielten, zusehends als führende Vereine der höchsten österreichischen Spielklasse etablieren. Zwischen 1946 und 1964 gingen nur vier österreichische Meistertitel nicht an Rapid oder Austria. Auch die elf Meisterschaftssaisons von 1977/78 bis 1987/88 machten die beiden Rivalen unter sich aus. Dies führte dazu, dass sich im Wiener Derby oft auch die österreichische Meisterschaft entschied. Rapid gelang es in seiner Geschichte zweimal die Austria mit neun Toren Unterschied zu besiegen. Am 2. Juli 1916 gewann man mit 9:0, am 23. August 1942 mit 10:1. Der höchste Austria-Sieg fiel am 11. Oktober 1969 mit 6:0 an die Violetten. Torreichste Spiele sind jedoch das 8:4 zu Gunsten Austrias in der Saison 1929/30 und das 7:5 zu Gunsten Rapids am 17. September 1950, das aufgrund seines spannenden Spielverlaufs vielfach als "Jahrhundertderby" bezeichnet wird. Die Statistik bis jetzt schreibt 124 Siege für Rapid, 109 Siege für die Austria und 66 Unentschieden und ein Torverhältniss von 568:485 für Rapid Wien. Das letzte Derby endete 1:1 unentschieden. Die hitzigen Duelle der beiden Mannschaften brachten zahlreiche Ausschlüsse mit sich. Auch Austrialegende Matthias Sindelar, der als besonders fairer Sportsmann galt, wurde einmal im Derby ausgeschlossen. Es war der einzige Platzverweis seiner Karriere. Grund war eine „Watschn“(Ohrfeige) am Rapidler Johann Luef. Aber auch Rapidlegende Franz „Bimbo“ Binder kassierte seinen einzigen Platzverweis in einem Derby. Dieses Spiel musste beim Stand von 5:0 für die Austria sogar abgebrochen werden, da Rapid nur noch fünf Feldspieler zur Verfügung hatte. Das 297. Wiener Derby am 22. Mai 2011 im Hanappi-Stadion wurde (beim Stand von 2:0 für die Austria) von Schiedsrichter Thomas Einwaller abgebrochen. Hunderte aufgebrachte Rapid-Anhänger hatten zuvor in der 26. Spielminute das Spielfeld gestürmt. Die Sicherheit aller Beteiligten war danach laut Polizei nicht mehr zu gewährleisten. Rund 500 Polizisten sollen auf dem Spielfeld im Einsatz gewesen sein.
Die längste Derbyserie von Rapid ohne Niederlage hielt vom 25. Mai 1996 bis zum 9. Mai 2000, die längste Derbyserie ohne Niederlage der Austria hielt vom 12. August 2001 bis zum 6. August 2005. Die meisten Partien bestritt Robert Sara (Austria Wien) der auch ebenfalls Rekordspieler der österreichischen Bundesliga ist. 2012 wird das 300te Jubiläumsderby am 18. Februar im Ernst Happel Stadion in Wien stattfinden und sicher ein spannendes Spiel werden.

gefunden auf einer Schweizer Facebook Sportseite
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2477
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Das Wiener Derby Austria vs. Rapid

Beitragvon schmu » 29.12.2011 13:45

Vielen Dank für die ausführlichen Informationen zum zweit ältesten Derby iN Europa.
Ich verfolge gerade die Derby's und Spitzenspiele gerne aus anderen Ligen.
Und der neueste Trend sind Pferdewetten im Web....
Bloßfüssiger
schmu
Bloßfüssiger

 
Beiträge: 20


Zurück zu tipp3-BUNDESLIGA powered by T-Mobile

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron