Zurück zu Spanische Primera Division

Spanische Primera Division

Alles zur spanischen Primera Division

Wer wird Meister?

Real Madrid
3
30%
FC Barcelona
7
70%
FC Sevilla
0
Keine Stimmen
FC Valencia
0
Keine Stimmen
anderer Klub
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 10

Spanische Primera Division

Beitragvon fak93 » 26.08.2007 15:31

1.Spieltag:
Real Madrid  -  Atletico Madrid 2:1 (1:1)  
FC Sevilla  -  FC Getafe 4:1 (0:1)  
Real Murcia  -  Real Saragossa 2:1 (1:1)  
Recreativo Huelva  -  Real Betis Sevilla 1:1      
Athletic Bilbao  -  CA Osasuna 0:0    
RCD Mallorca  -  UD Levante 3:0      
Deportivo La Coruna  -  UD Almeria 0:3    
Racing Santander  -  FC Barcelona 0:0  
FC Valencia  -  FC Villarreal 0:3    
Espanyol Barcelona  -  Real Valladolid 0:1  



Durch die erste Linie sind die Champions-League-Plätze, durch die zweite die Plätze für die CL-Qualifikation, durch die dritte die UEFA-Cup-Plätze und durch die vierte die Abstiegsplätze gekennzeichnet. Bei Punktgleichheit zählt der direkte Vergleich. Der Cupsieger bekommt einen UEFA-Cup Startplatz.

Torschützen:



________________________________________________________________________
Zusammenfassung 1.Spieltag:


Real gewinnt das Derby

Das Spiel war ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Neo-Coach Bernd Schuster. Wenige Sekunden nach Anpfiff erzielte Aguero den Führungstreffer für die Gäste von Atletico.
Raúl, der mittlerweile getrost als Real-Legende bezeichnet werden kann, sorgte bereits in der 14. Minute für den Ausgleich. Den Siegestreffer für Real Madrid steuerte Neuzugang Wesley Sneijder bei, der in der 79. Minute das 2:1 erzielte.
Bei Real kam auch Christoph Metzelder zum Einsatz. Der Deutsche war in der Sommerpause aus Dortmund in die spanische Hauptstadt gewechselt und wurde nach der Pause für Weltfußballer Fabio Cannavaro eingewechselt.

Sevilla siegte gegen neun Getafe-Kicker

UEFA-Cup-Sieger FC Sevilla feierte am späten Samstagabend einen 4:1 (0:1)-Sieg gegen Getafe. In dieser Partie ging es drunter und drüber. Bereits nach zwei Minuten erzielte Dominguez mit seinem sehenswerten Freistoß aus über 20 Metern das 1:0 für Getafe, das sich dann aber selbst schwächte und nur mit neun Mann in die Pause ging - Sousa und Cortés hatten die Gelb-Rote bzw. die Rote Karte gesehen.
Kurz nach Wiederbeginn glich Navas per Flugkopfball zum 1:1 aus, ehe Fabiano und Kanouté in der 66. und 69. Minute die Vorentscheidung herbeiführten. Kerschakow gelang in Minute 82 beinahe eine Kopie des Treffers von Navas - 4:1.

Barcelona mit Stotterstart

Der FC Barcelona ist mit einem mageren 0:0 bei Real Racing Club Santander in die neue Saison der Primera División gestartet, noch schlimmer erwischte es Valencia CF, das gegen den Lokalrivalen Villarreal CF eine 0:3-Heimniederlage und zudem noch zwei Platzverweise kassierte.
Nachdem Meister Real Madrid CF und Mitfavorit Sevilla FC schon am Samstag mit Siegen gegen Club Atlético de Madrid und Getafe CF gestartet waren, wollte Barcelona nachlegen, doch da spielte Racing nicht mit. Selbst das Debüt für Thierry Henry nach 62 Minuten änderte nichts daran, das Trio Henry, Ronaldinho und Samuel Eto'o fand keinen Weg durch die Racing-Abwehr, auch der Platzverweis für den ehemaligen Dortmunder Euzebiusz Smolarek auf Seiten Racings half da nicht weiter.

Villarreal in Topform

Noch weniger gut lief es allerdings für Valencia. Nach 16 Minuten ging Villarreal durch Jon Dahl Tomasson in Führung, der einen Steilpass von Javi Venta erlief und Torhüter Santiago Cañizares keine Chance ließ. Noch vor der Pause sah Valencias David Villa die Gelb-Rote Karte, in der 60. Minute wurde der eingewechselte Matías Fernández im Strafraum von Valencias Carlos Marchena gefoult; Giuseppe Rossi verwandelte den Strafstoß souverän. Ein paar Minuten später wurde Joaquín Sánchez wegen Meckerns mit Rot vom Platz gestellt und Villarreal-Neuzugang Santi Cazorla sorgte mit dem 0:3 für den Schlusspunkt.

Alle Aufsteiger erfolgreich

Aufsteiger Real Murcia CF schlug Real Zaragoza mit 2:1, auch Mitaufsteiger UD Almeria startete mit einem 3:0-Sieg bei RC Deportivo La Coruña erfolgreich in die neue Saison. Álvaro Negredo, Fernando Soriano und Albert Crusat erzielten hier die Tore. Zweitligameister Real Valladolid CF siegte bei RCD Espanyol durch ein Tor von Joseba Llorente mit 1:0. CA Osasuna erreichte bei Athletic Club Bilbao nur ein 0:0, RCD Mallorca schlug UD Levante mit 3:0 und RC Recreativo de Huelva trennte sich von Real Betis Balompié 1:1.
Zuletzt geändert von fak93 am 27.08.2007 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Freizeitkicker
Benutzeravatar
fak93
Freizeitkicker

 
Beiträge: 464
Wohnort: Gumpolds

Beitragvon fak93 » 26.08.2007 15:32

Mein Meistertipp: Barca
Freizeitkicker
Benutzeravatar
fak93
Freizeitkicker

 
Beiträge: 464
Wohnort: Gumpolds

Beitragvon Diego » 26.08.2007 21:24

Ich denke Barca; weil sie eine extrem starke Offensive haben...oder Real
Nachwuchshoffnung
Benutzeravatar
Diego
Nachwuchshoffnung

 
Beiträge: 549
Wohnort: Riegersburg (Steiermark)

Beitragvon fak93 » 27.08.2007 17:09

Valencia schlittert in Heim-Debakel
Der FC Valencia schlitterte im heimischen Mestalla-Stadion gegen Villarreal in ein 0:3-Debakel. Auch Titelanwärter Barcelona enttäuschte mit einer Nullnummer in Santander.
Einen völlig verpatzten Saisonstart legte Valencia hin. Der Vorjahres-Vierte kam im Heimspiel gegen Villarreal mit 0:3 unter die Räder und enttäuschte dabei auf allen Linien.

Mit neun Mann Spiel beendet
Jon Dahl Tomasson sorgte in der 16. Minute für eine der wenigen sportlichen Höhepunkte der Begegnung. Der Däne wurde von Javi Venta mit einem Lochpass optimal bedient und überspielte Valencia-Schlussmann Canizares gekonnt. Ab der 40. Minute mussten die Gastgeber mit nur zehn Mann über die Runden kommen. David Villa sah nach einer Schwalbe im Strafraum völlig zu Recht Gelb-Rot. Noch knapp vor der Pause fand Tomasson die große Chance auf das 2:0 vor, scheiterte mit seinem Kopfball-Versuch nur knapp.

Auch in den zweiten 45 Minuten fand Valencia, das in der Vorsaison nur drei Heimniederlagen kassierte, zu keinem Zeitpunkt ins Spiel. Die Vorentscheidung zu Gunsten Villarreals fiel in Minute 63. Nach einem Foul von Marchena an Neuverpflichtung Matias Fernandez verwertete der erst 20-jährige Giuseppe Rossi den fälligen Strafstoß zum 2:0.

Nur vier Minuten später folgte der nächste Negativ-Höhepunkt aus der Sicht Valencias. Nationalspieler Joaquin sah nach überharten Worten gegenüber dem Linienrichter Rot. Den Schlusspunkt setzte Cazorla (73), der mit einem satten Schuss aus acht Metern Canizares bezwang.

Barca patzt
Auch der FC Barcelona, neben Dauerrivale Real Madrid der heißeste Anwärter auf den Gewinn der Meisterschaft, leistete sich in der ersten Runde einen Patzer. Die Star-Truppe von Frank Rijkaard kam bei Racing Santander nicht über eine Nullnummer hinaus. Dabei spielten die Katalanen knapp 25 Minuten in Überzahl. Ebi Smolarek, Santanders Neuzugang von Borussia Dortmund, hatte gleich in seinem ersten Spiel die Rote Karte gesehen.

Bei Barcelona standen mit Ausnahme von Thierry Henry und Deco alle Stars in der Startformation. Der Franzose kam in der 61. Minute für Lionel Messi, der Portugiese acht Minuten darauf für Toure. Einen Umschwung konnten aber auch die beiden Offensiv-Joker nicht mehr einleiten. Barcelona steht nach dem ersten Spieltag damit nur auf Rang zehn. Angeführt wird die Tabelle vom FC Sevilla. Der UEFA-Cup-Sieger feierte mit dem 4:1 über Getafe den höchsten Sieg der Runde.
Freizeitkicker
Benutzeravatar
fak93
Freizeitkicker

 
Beiträge: 464
Wohnort: Gumpolds

Beitragvon Joga Bonito » 27.08.2007 17:23

:real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:  :real:


Real wird Meister!
Mit Sneijder,Robben und Heinze... :)
Nationalspieler
Benutzeravatar
Joga Bonito
Nationalspieler

 
Beiträge: 5240
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Real Madrid
Lieblingsspieler: CR7, Marcelo, Alonso, Henry

Beitragvon joainho » 27.08.2007 21:20

Barca hat zwar einen schlechten Start erwischt, aber ich denke sie werden trotzdem Meister vor Rral. Dahinter sehe ich Sevilla, Valencia und Atletico.
Stammspieler
Benutzeravatar
joainho
Stammspieler

 
Beiträge: 3318
Wohnort: Niederösterreich

Beitragvon fak93 » 29.08.2007 23:51

Riquelme wechselt zu Atletico Madrid


Der argentinische Mittelfeldregisseur Juan Roman Riquelme hat beim spanischen La Liga-Klub Atletico Madrid einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Dies vermeldete der spanische Radiosender Cadena Ser. Riquelme wechselt somit vom FC Villarreal zum Ligarivalen Atlético. Die "Rojiblancos" dürften sich auf einen Zweijahresvertrag plus Option auf ein drittes Jahr mit dem Spielmacher geeinigt haben. Wenn Villareal zustimmt ist der Deal unter Dach und Fach.
Der 29-Jährige war erst Mitte August von den Boca Juniors aus Buenos Aires zum "Gelben U-Boot" zurückgekehrt. Dort hatte er sich bei seinem ersten Engagement mit Trainer Manuel Pellegrini zerstritten und war vorübergehend in die Heimat zurückgekehrt.
Den Maradona-Klub Boca Juniors führte er zum Sieg in der Copa Libertadores. Die Freude für Boca zu spielen soll Riquelme sogar ein Jahresgehalt wert gewesen sein. Wie argentinische Medien berichteten, sei der 42-fache argentinische Nationalspieler sogar bereit gewesen, um einen Transfer zu ermöglichen, ein Jahr lang auf sein Gehalt zu verzichten. Dieser Deal scheiterte jedoch.

Atletico muss Nicht-EU-Ausländer-Platz frei machen
Für Atlético ergibt sich durch den Transfer das Problem, dass Riquelme der vierte Nicht-EU-Ausländer im Kader wäre. Erlaubt sind jedoch nur drei. Riquelmes Landsmann Sergio Agüero, der Brasilianer Fabiano Eller oder Cléber Santana, ebenfalls aus dem Land des Rekordweltmeisters, müssten dann den Hut nehmen.
Youngster Agüero, Torschütze beim 1:2 zum Saisonauftakt bei Real Madrid, steht jedoch nicht zur Debatte. Mittelfeldspieler Cléber soll ebenfalls gehalten werden, falls der Franzose Peter Luccin wie geplant noch vor Schließung des Transferfensters Ende August in die Premier League wechselt.
Müßte Eller gehen, hätten die Rot-Weißen ein Problem in der Innenverteidigung und müßten noch vor Ende der Transferperiode am 31. August nach einem Ersatz suchen.
Freizeitkicker
Benutzeravatar
fak93
Freizeitkicker

 
Beiträge: 464
Wohnort: Gumpolds

Beitragvon Joga Bonito » 19.10.2007 20:07

Schlager in der Primera Division



In der 8. Runde der spanischen Primera Division stehen zwei Schlagerspiele auf dem Programm. Spitzenreiter Real Madrid bekommt es auswärts mit dem Tabellenfünften Espanyol Barcelona zu tun.

FC Barcelona muss sich im Duell mit dem schärfsten Verfolger Villarreal behaupten. Sowohl Real als auch Barca gehen mit Personalsorgen in die Spitzenspiele.

Im Mittelpunkt steht das Aufeinandertreffer von Thierry Henry und Robert Pires, die bei Arsenal 6 Jahre lang zusammen auf Torejagd gingen.
Nationalspieler
Benutzeravatar
Joga Bonito
Nationalspieler

 
Beiträge: 5240
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Real Madrid
Lieblingsspieler: CR7, Marcelo, Alonso, Henry

Beitragvon anfield6road » 29.10.2007 12:37

sport1.at hat geschrieben:
Real enttäuschend

Real Madrid hat sich in der vierten Runde der spanischen Primera Division nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Die "Madrilenen" kommen auswärts gegen Valladolid nicht über ein 1:1 hinaus, Pedro Lopez bringt die Hausherren in Minute 70 sogar in Führung, Javier Saviola kann drei Minuten vor Schluss ausgleichen.
Stadtrivale Atletico schickt Santander mit 4:0 nachhause, Valencia (2:1 vs. Betis) und Bilbao (2:1 vs. Levante) bleiben auswärts erfolgreich.





bez. Umfrage - Barca wird Meister ;)
VL (SV Mattersburg)
Benutzeravatar
anfield6road
VL (SV Mattersburg)

 
Beiträge: 9541
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: SV Mattersburg

Beitragvon anfield6road » 29.10.2007 12:42

ORF.at hat geschrieben:
Valencia trennt sich von Coach Sanchez Flores




Der spanische Erstligist Valencia hat auf seine Negativserie reagiert und sich von Trainer Quique Sanchez Flores getrennt. Das gab der Tabellenvierte der Primera Division am Montag bekannt.

Das 0:3 beim FC Sevilla am Sonntagabend war bereits die vierte Pflichtspiel-Niederlage für Valencia hintereinander. Als Interimscoach fungiert ab sofort Oscar Fernandez, der bisher die Drittliga-Mannschaft von Valencia betreute. Fernandez soll das Team am Mittwoch im Ligaspiel gegen Tabellenführer Real Madrid zurück auf die Erfolgsstraße führen.

Spanischen Medienberichten zufolge ist der ehemalige Chelsea-Trainer Jose Mourinho Favorit für die Nachfolge von Sanchez Flores, der die Mannschaft im Juni 2005 übernommen hatte.
VL (SV Mattersburg)
Benutzeravatar
anfield6road
VL (SV Mattersburg)

 
Beiträge: 9541
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: SV Mattersburg


Zurück zu Spanische Primera Division

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron