Zurück zu Smalltalk & EIGENWERBUNG

Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Off Topic Bereich (WERBUNG, Musik, Kinofilme, Freizeit, Privates, u.Ä.)

Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon kioskkoks » 17.08.2013 16:12

Ende September stehen ja in Österreich die Nationalratswahl an und daher habe ich begonnen, mich wieder einmal mit Politik zu befassen. Die interessiert mich nämlich dermaßen wenig, dass ich dann, wenn's brenzlich wird, irgendwo ein Problem habe.

Man hört ja soviel in den Nachrichten, aber bei so vielen Parteien imho auch nicht genug und daher komme ich da noch nicht so richtig mit.

Wie ist es bei euch? Dass ihr euch besser auskennt als ich, ist sehr wahrscheinlich, aber wo informiert ihr euch normalerweise?
Fußballfreund
kioskkoks
Fußballfreund

 
Beiträge: 146
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Rapid Wien

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon stormyC » 30.08.2013 15:12

Es ist ja teilweise wirklich traurig was die Politiker von sich geben und was die für eine Show abziehen...siehe nackte Oberkörper, Badehosefotos, und so weiter. Auch bei den Debatten im TV wird mehr beleidigt als sonst was wie bei grün-blau gestern.
Aber sogar wenn sie Aussagen machen, die scheinbar einen Inhalt haben, sind die total unrealistisch.
Also ich lese halt wie sonst auch Zeitung, den Kurier, ich finde da wird das Thema gut beleuchtet, aber ich muss nicht gleich einen Roman lesen, dafür hab ich zwischen Job und Family nämlich auch gar keine Zeit.
Am liebsten lese ich die Printausgabe, weil ich in meiner Pause oder in der Freizeit nicht gleich wieder auf den Bildschirm starren will ;)
Bloßfüssiger
Benutzeravatar
stormyC
Bloßfüssiger

 
Beiträge: 8
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Real Madrid
Lieblingsspieler: Cristiano Ronaldo

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon Nightfire_01 » 31.08.2013 01:11

Für mich persönlich sind die großen 3 Parteien (ÖVP, SPÖ und FPÖ) einfach nicht wählbar im Moment.
Da läuft so viel falsch, dass das einfach unbedingt abgewählt werden muss.

Ich werde die Wahlprogramme der anderen Parteien genau durchgehen und mich ggf. auch persönlich bei Parteien über mir wichtige Themen infos holen.

Danach werde ich entscheiden, welche Partei meine Stimme bekommt.
Es ist nur eins fix, Schwarz-Rot-Blau bekommen meine Stimme definitiv nicht.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon kioskkoks » 02.09.2013 18:17

Das sehe ich genauso wie Nightfire. Es ist echt traurig zu sehen, was man sich in den letzten Jahren so geleistet hat. Und die Facebook-Geschichte mit der FPÖ ist imho auch nur das I-Tüpferchen. Es bleiben an den großen Parteien eigentlich nur die Grünen übrig.

Die kleinen Parteien kenne ich leider zu wenig. Hast du dir beispielsweise schon eine Meinung zu den NEOs bilden können? Ich kann sie noch nicht richtig einschätzen.

@ stormyC: Den Kurier lese ich auch und das gute an ihrer Berichterstattung ist, dass sie einerseits sehr informativ und andererseits auch für Laien verständlich ist. Toll finde ich auch dieses Faktometer, hast du es dir schon angeschaut?
Fußballfreund
kioskkoks
Fußballfreund

 
Beiträge: 146
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Rapid Wien

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon Nightfire_01 » 23.09.2013 01:07

Ich würde sofort NEOS oder Priaten wählen, wenn ich das gefühl habe, dass die in den Nationalrat kommen könnten.
Das Problem dabei ist aber, dass zu wenige Personen sich diese Parteien ankreuzen "trauen".
Und eine Partei zu wählen die fast keine Chance hat ins Parlament zu kommen ist mMn eine verschwendete stimme.

Ich bräuchte folgende Alternative:
- Eine Partei die ganz klar gegen die EU ist
- Die sich für den Sozialbereich einsetzt (darf seit der letzten Budgetkürzung im Behindertenbereich dank SPÖ/ÖVP nur noch 25 Wochenstunden arbeiten und verdiene fast nichts mehr)
- Eine Partei die nicht nur große Reden schwingt, sondern auch den Arsch hoch kriegt
- Eine Partei die etwas gegen die 2-Klassen-Gesellschaft tut
- Eine Partei die nicht Rassistisch ist

Also wenn jemand ne Idee hat, bitte her damit !

@kioskkoks
Leider finde ich nicht, dass die grünen ne alternative sind, die sind 1. nicht gegen die EU, 2. schließen die sich immer einer großen Partei an und haben keine eigene Meinung, die sind nur darauf aus in die Regierung zu kommen und 3. würde dann 1L Benzin 3€ kosten .. lol
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon Robinho » 23.09.2013 02:15

Ich weiß sowieso schon wem ich wählen werde und da hat sich auch nach den vielen TV-Duellen nichts geändert. Rot-Schwarz kann man vergessen, die Grünen sind sowieso komplett im Eck, wenn ich so höre, was die alles gegen Autofahrer haben. Stronach kann man nicht ernst nehmen nach seinen Brüllanfällen im TV. BZÖ und der Rest kann sich sowieso nicht behaupten, somit muss man was anderes wählen. Ich werde wieder mal die FPÖ wählen, weil ich seine Argumente für angebracht halte, wenn ich so durch Wien gehe und mir die Stadt und die Menschen ansehe.
Ich habe fertig!

Stammspieler
Benutzeravatar
Robinho
Stammspieler

DIE KÖNIGLICHEN SIND ZURÜCK AUF EUROPAS FUSSBALLTHRON!
 
Beiträge: 4331
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Real Madrid
Lieblingsspieler: Gareth Bale

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon Nightfire_01 » 24.09.2013 01:00

Robinho hat geschrieben:Ich weiß sowieso schon wem ich wählen werde und da hat sich auch nach den vielen TV-Duellen nichts geändert. Rot-Schwarz kann man vergessen, die Grünen sind sowieso komplett im Eck, wenn ich so höre, was die alles gegen Autofahrer haben. Stronach kann man nicht ernst nehmen nach seinen Brüllanfällen im TV. BZÖ und der Rest kann sich sowieso nicht behaupten, somit muss man was anderes wählen. Ich werde wieder mal die FPÖ wählen, weil ich seine Argumente für angebracht halte, wenn ich so durch Wien gehe und mir die Stadt und die Menschen ansehe.


Naja, diese Partei kommt bei mir nicht in Frage, das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Die FPÖ hat gute Ansätze, aber das ist mir alles viel zu Radikal. Zudem sind viele Dinge die Strache so oft anspricht definitiv nicht umsetzbar und daher genauso wie bei SPÖ und ÖVP eine Wahllüge.

Derzeit ist meine Stimme bei den NEOS oder bei den Piraten, weil die von allen Parteien den vernünftigeren Eindruck machen.

SPÖ und ÖVP sind ein Wahnsinn, wer diese Parteien diesmal wählt, der kann sich nicht Informiert haben oder hat einfach keine Ahnung was auf der Welt passiert. Der lässt sich von denen mitten ins Gesicht lügen, sich verarschen und sagt dann auch noch "Dankeschön".

Ich weiß es ist jedem seine Sache, aber mein Appell an alle vernünftigen Bürger:
Wählt Rot-Schwarz AB !!
Zeigen wir es den Politikern, dass wir nicht so Blind durch die Welt laufen wie unsere nördlichen Nachbarn, die sich von dieser EU-Marionette weiter ins verderben stürzen wollen.

Neos und Piraten sind mMn eine vernünftige und durchaus gute Möglichkeit zu zeigen, dass wir nicht einverstanden sind mit dem was passiert. (Milliarden an Banken und anderen Staaten zu geben, dafür aber im Sozialbereich und im Behindertenbereich bis zu 30% einsparen)
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon GwReÜiNß » 24.09.2013 09:05

Nightfire_01 hat geschrieben:
Robinho hat geschrieben:Ich weiß sowieso schon wem ich wählen werde und da hat sich auch nach den vielen TV-Duellen nichts geändert. Rot-Schwarz kann man vergessen, die Grünen sind sowieso komplett im Eck, wenn ich so höre, was die alles gegen Autofahrer haben. Stronach kann man nicht ernst nehmen nach seinen Brüllanfällen im TV. BZÖ und der Rest kann sich sowieso nicht behaupten, somit muss man was anderes wählen. Ich werde wieder mal die FPÖ wählen, weil ich seine Argumente für angebracht halte, wenn ich so durch Wien gehe und mir die Stadt und die Menschen ansehe.


Naja, diese Partei kommt bei mir nicht in Frage, das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Die FPÖ hat gute Ansätze, aber das ist mir alles viel zu Radikal. Zudem sind viele Dinge die Strache so oft anspricht definitiv nicht umsetzbar und daher genauso wie bei SPÖ und ÖVP eine Wahllüge.

Derzeit ist meine Stimme bei den NEOS oder bei den Piraten, weil die von allen Parteien den vernünftigeren Eindruck machen.

SPÖ und ÖVP sind ein Wahnsinn, wer diese Parteien diesmal wählt, der kann sich nicht Informiert haben oder hat einfach keine Ahnung was auf der Welt passiert. Der lässt sich von denen mitten ins Gesicht lügen, sich verarschen und sagt dann auch noch "Dankeschön".

Ich weiß es ist jedem seine Sache, aber mein Appell an alle vernünftigen Bürger:
Wählt Rot-Schwarz AB !!
Zeigen wir es den Politikern, dass wir nicht so Blind durch die Welt laufen wie unsere nördlichen Nachbarn, die sich von dieser EU-Marionette weiter ins verderben stürzen wollen.

Neos und Piraten sind mMn eine vernünftige und durchaus gute Möglichkeit zu zeigen, dass wir nicht einverstanden sind mit dem was passiert. (Milliarden an Banken und anderen Staaten zu geben, dafür aber im Sozialbereich und im Behindertenbereich bis zu 30% einsparen)

Also Neos sagt mir nicht zu, und die Piraten habe ich eigentlich zuerst als gar nicht so schlecht empfunden, und habe ich auch überlegt zu wählen. Doch ich hab mir vorhin die Broschüre von denen durchgelesen, und muss leider sagen, dass die meine Stimme wohl auch nicht kriegen. Manche Sachen klingen zwar gut, andere nicht so gut, und ich bezweifel auch, dass dies einerseits umsetzbar ist, und andererseits ob das langfristig gut geht..
Also mir sagt keine Partei voll und ganz zu. Werde noch überlegen bei welchen die Vorteile am meisten überwiegen, bzw. welche mir am wichtigsten sind, und wo die "Nachteile" (also was mir nicht zusagt) am ehesten zu akzeptieren sind..
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon 1886 » 24.09.2013 14:57

GwReÜiNß hat geschrieben:
Nightfire_01 hat geschrieben:
Robinho hat geschrieben:Ich weiß sowieso schon wem ich wählen werde und da hat sich auch nach den vielen TV-Duellen nichts geändert. Rot-Schwarz kann man vergessen, die Grünen sind sowieso komplett im Eck, wenn ich so höre, was die alles gegen Autofahrer haben. Stronach kann man nicht ernst nehmen nach seinen Brüllanfällen im TV. BZÖ und der Rest kann sich sowieso nicht behaupten, somit muss man was anderes wählen. Ich werde wieder mal die FPÖ wählen, weil ich seine Argumente für angebracht halte, wenn ich so durch Wien gehe und mir die Stadt und die Menschen ansehe.


Naja, diese Partei kommt bei mir nicht in Frage, das kann ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Die FPÖ hat gute Ansätze, aber das ist mir alles viel zu Radikal. Zudem sind viele Dinge die Strache so oft anspricht definitiv nicht umsetzbar und daher genauso wie bei SPÖ und ÖVP eine Wahllüge.

Derzeit ist meine Stimme bei den NEOS oder bei den Piraten, weil die von allen Parteien den vernünftigeren Eindruck machen.

SPÖ und ÖVP sind ein Wahnsinn, wer diese Parteien diesmal wählt, der kann sich nicht Informiert haben oder hat einfach keine Ahnung was auf der Welt passiert. Der lässt sich von denen mitten ins Gesicht lügen, sich verarschen und sagt dann auch noch "Dankeschön".

Ich weiß es ist jedem seine Sache, aber mein Appell an alle vernünftigen Bürger:
Wählt Rot-Schwarz AB !!
Zeigen wir es den Politikern, dass wir nicht so Blind durch die Welt laufen wie unsere nördlichen Nachbarn, die sich von dieser EU-Marionette weiter ins verderben stürzen wollen.

Neos und Piraten sind mMn eine vernünftige und durchaus gute Möglichkeit zu zeigen, dass wir nicht einverstanden sind mit dem was passiert. (Milliarden an Banken und anderen Staaten zu geben, dafür aber im Sozialbereich und im Behindertenbereich bis zu 30% einsparen)

Also Neos sagt mir nicht zu, und die Piraten habe ich eigentlich zuerst als gar nicht so schlecht empfunden, und habe ich auch überlegt zu wählen. Doch ich hab mir vorhin die Broschüre von denen durchgelesen, und muss leider sagen, dass die meine Stimme wohl auch nicht kriegen. Manche Sachen klingen zwar gut, andere nicht so gut, und ich bezweifel auch, dass dies einerseits umsetzbar ist, und andererseits ob das langfristig gut geht..
Also mir sagt keine Partei voll und ganz zu. Werde noch überlegen bei welchen die Vorteile am meisten überwiegen, bzw. welche mir am wichtigsten sind, und wo die "Nachteile" (also was mir nicht zusagt) am ehesten zu akzeptieren sind..


Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Wie informiert ihr euch vor der Nationalratswahl?

Beitragvon Nightfire_01 » 25.09.2013 01:05

GwReÜiNß hat geschrieben:Also Neos sagt mir nicht zu, und die Piraten habe ich eigentlich zuerst als gar nicht so schlecht empfunden, und habe ich auch überlegt zu wählen. Doch ich hab mir vorhin die Broschüre von denen durchgelesen, und muss leider sagen, dass die meine Stimme wohl auch nicht kriegen. Manche Sachen klingen zwar gut, andere nicht so gut, und ich bezweifel auch, dass dies einerseits umsetzbar ist, und andererseits ob das langfristig gut geht..
Also mir sagt keine Partei voll und ganz zu. Werde noch überlegen bei welchen die Vorteile am meisten überwiegen, bzw. welche mir am wichtigsten sind, und wo die "Nachteile" (also was mir nicht zusagt) am ehesten zu akzeptieren sind..


So geht es mir auch, zu 100% identifizieren kann ich mich auch mit keiner einzigen Partei.
Mir ist nur wichtig, dass Österreich aufhören muss das Geld in andere Länder, Banken und in die EU zu stecken. Daher muss man ÖVP und SPÖ abwählen. Für mich sind die kleineren Parteien (NEOS, Piraten usw.) einfach noch ein wenig Menschlicher und haben im Vergleich zu den anderen Parteien nicht nur lügen und leeren Versprechen, sondern auch gute Ansätze.

Bin derzeit eher bei den Piraten, aber wie gesagt, zu 100% bin ich noch nicht überzeugt.
Fest steht nur, SPÖ. ÖVP und FPÖ definitiv nicht.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl


Zurück zu Smalltalk & EIGENWERBUNG

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron