Zurück zu Schweizer Super League

Young Boys Bern Thread

Alles über die Young Boys Bern hier herein
Alles zur höchsten Schweizer Spielklasse

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon GrafZahl04 » 09.07.2010 00:20

Schwarz-gelbe Trikots....halte Abstand bleib gesund! :D Gefällt mir ned so... :(
Toooooooooooooooooor! Das ist endlich der erste Satz für Schalke! Raul nutzt den ersten Satzball zum 6:2. Jurado stürmt in der Mitte durch, stopft den Ball dann in eine Abwehrlücke, die in etwa so groß ist wie ein Hubschrauberlandeplatz, Raul nimmt den Ball mit, könnte ihn dann einfach einschieben, will aber noch ein bisschen Spaß haben, kurvt deshalb um Cesar und schiebt ihn dann rein
Wödmasta
Benutzeravatar
GrafZahl04
Wödmasta

 
Beiträge: 7727
Wohnort: Paderborn/Lippstadt

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 11.07.2010 02:21

Testspiel, YB - Sporting Lissabon 0:1 (0:1)


Für die Young Boys stand am Freitagabend in Bulle das letzte Testspiel vor dem Saisonstart auf dem Programm. Dabei traf das Team von Vladimir Petkovic auf den portugiesischen Traditionsclub Sporting Lissabon. Die Portugiesen legten ein hohes Tempo vor und setzten YB früh unter Druck. So musste Goalie Bürki bereits in den ersten Minuten einige Male eingreifen.


Die Gelbschwarzen fanden danach aber ins Spiel und kamen bald zur ersten Topchance. Raimondi führte einen Freistoss schnell aus und verfehlte das Tor nur ganz knapp. Mayuka verpasste in dieser Phase zudem zweimal aus guter Position. Sporting war aber in der ersten Halbzeit die gefährlichere Mannschaft. Nach einer halben Stunde gingen sie durch eine Direktabnahme Saleiros verdient in Führung.


Nach dem Seitenwechsel übernahm YB das Spieldiktat und kombinerte teilweise gefällig. Die ganz grossen Ausgleichsmöglichkeiten hatten die Young Boys jedoch nicht. So blieben ein Abschlussversuch von Bienvenu, ein Freistoss von Costanzo und ein Weitschuss von Christian Schneuwly die besten Gelegenheiten.


Auf der Gegenseite verpasste Sporting nach einem Konter den zweiten Treffer knapp, als Andre Santos seinen Kopfball an die Latte setzte. Wenig später traf Hochstrasser aus bester Position zehn Meter vor dem Tor den Ball nicht wunschgemäss. So endete dieses interessante Testspiel mit einer knappen YB-Niederlage.


YB - Sporting 0:1 (0:1)

Bouleyres, Bulle. - 1'950 Zuschauer. - SR Graf.
Tor: 29. Saleiro 0:1.


YB: Bürki; Sutter, Affolter, De Pierro; Degen, T. Doubaï (85. P. Doubaï), Costanzo (85. Pasche), Raimondi (62. C. Schneuwly); Mayuka (62. Hochstrasser), Bienvenu (79. Dussin), Regazzoni (71. M. Schneuwly).


Bemerkungen:  YB ohne Wölfli (abwesend), Dudar, Lingani, Spycher, Lulic, Jemal und Zimmermann (alle verletzt/angeschlagen). 76. Lattenkopfball von Sportings Andre Santos.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 14.07.2010 23:32

Neue Aufgaben für Collaviti, Morello zum FC Thun


Die Young Boys und Paolo Collaviti haben sich darauf geeinigt, dass der 32-Jährige seine Karriere als Goalie per sofort beendet und sich bei YB neuen Aufgaben widmet. Collaviti wird im Zug der Professionalisierung des YB-Nachwuchses in der Ausbildung und im Scouting der Torhüter tätig sein. Zudem wird er im kaufmännischen Bereich im Verkauf eingesetzt. Der BSC Young Boys bedankt sich herzlich für das grosse Engagement, das Collaviti gezeigt hat, und freut sich, ihn weiterhin in den eigenen Reihen zu wissen.


Mit Marco Wölfli, dem von Schaffhausen zurückgekehrten Roman Bürki und Hrvoje Bukovski stehen Trainer Vladimir Petkovic weiterhin drei Goalies zur Verfügung. Wölfli wird beim Saisonstart am Samstag in Thun und beim ersten Spiel der Champions-League-Qualifikation auf Grund von Sperren aus der letzten Saison nicht zur Verfügung stehen.


Stürmer Giuseppe Morello wird die neue Saison mit dem FC Thun bestreiten. YB und der Aufsteiger einigten sich auf ein einjähriges Leihgeschäft.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 28.07.2010 23:11

CL-Quali, YB - Fenerbahçe 2:2 (1:2)


Eine tolle Leistung der Young Boys gegen Fenerbahçe Istanbul reichte nicht zum Sieg. YB vergab viele Chancen und hatte bei drei Holztreffern grosses Pech. Emre und Stoch hatten Fenerbahçe jeweils in Führung gebracht, Dudar und kurz vor Schluss Costanzo glichen aus.


Nach knapp fünf Minuten lag der Gast aus Istanbul bereits in Führung. Dies nachdem YB einen guten Start hingelegt und Doubaï die ganz grossen Chance zur Führung vergeben hatte. Der Kopfball des Mittelfeldspielers wurde von Volkan abgewehrt. Emre auf der Gegenseite hatte mehr Glück und brachte Fenerbahçe nach deren erstem Angriff in Führung (5.).


Das Heimteam erholte sich rasch von diesem Rückschlag und nahm das Heft in die Hand. Die Gelbschwarzen spielte stark und erspielten sich viele gute Chancen. Nach einem Corner war es Bienvenu der sich gegen Bekir auf starke Weise durchsetzen konnte. Seine Flanke köpfte der aufgerückte Verteidiger Dudar zum verdienten Ausgleich in die Maschen (18.).


In der Folge verpasste es YB in Führung zu gehen. Mit druckvollen Offensivspiel erarbeitete sich das Heimteam einige Gelegenheiten. Zuerst stand Costanzo nach einem schönen Angriff alleine vor Fenerbahçe-Goalie Volkan, traf aber nur den Pfosten. Lulic konnte den zurückprallenden Ball nicht unter Kontrolle bringen (30.). Zwei Minuten später setzte Doubaï einen Kopfball neben das Tor, nachdem er von Lulic mit einer schönen Flanke bedient worden war (32.). Es folgten weitere gute YB-Angriffe, welche ungekrönt blieben.


Entgegen dem Spielverlauf ging Fenerbahçe kurz vor der Pause nach einem Konter wieder in Führung. Der stark spielende Stoch schockte YB mit einem satten Schuss, der via Innenpfosten ins Netz flog (41.). Noch vor der Pause das der zuvor bereits verwarnte Kazim die Ampelkarte. Der Flügelspieler hatte vor einem YB-Freistoss den Ball weggeschlagen (43.).


YB-Captain Christoph Spycher im Duell mit Alex de Souza.


In Unterzahl zog sich Fenerbahçe noch weiter zurück, war aber mit schnellen Gegenstössen weiterhin gefährlich. Die erste gute YB-Gelegenheit nach der Pause besass Aussenverteidiger Sutter: Er zog aus 20 Metern ab, Volkan lenkte den Knaller an die Latte (51.). Und als hätten die Young Boys nicht schon genug Pech gehabt, flog auch Costanzos Heber an die Latte (78.). Der Ausgleich wollte trotz des Powerplays einfach nicht fallen. Der eingewechselte Marco Schneuwly setzte seinen Kopfball über das Tor, später scheiterte er aus kurzer Distanz am gut reagierenden Volkan (80./82.). Wenig später wurde ein Regazzoni-Schuss mit der Hand abgewehrt, doch der mögliche Penaltypfiff blieb aus (85.).

Kurz vor Schluss wurden die Young Boys für ihre tolle Leistung doch noch ein wenig entschädigt. Degen wurde im Strafraum von den Beinen geholt, Costanzo verwertete den fälligen Elfmeter zum hoch verdienten Ausgleichstreffer (88.). In der Nachspielzeit hatte Mayuka mit seinem Schuss aus der Drehung noch den Siegestreffer auf dem Fuss (93.).


Es blieb beim 2:2. Fenerbahçe geht mit der besseren Ausgangslage ins Rückspiel vom kommenden Mittwoch. Für YB ist das Erreichen der nächsten Runde aber weiterhin möglich.


Zuschauer:19091
Schiedsrichter: Moen (Nor)

Tore:
5. Emre 0:1.
18. Dudar (Kopfball; Bienvenu) 1:1.
41. Stoch 1:2.
89. Costanzo (Penalty; Foul an Degen) 2:2.



Auswechslungen:
58. M. Schneuwly für Bienvenu.
65. Regazzoni für Lulic.
72. Sahin für Ünal.
80. Sentürk für Alex.
83. Mayuka für T. Doubaï.
85. Deivid für Emre.


Ersatz:
YB: Bukovski, C. Schneuwly, M. Raimondi, Hochstrasser.
Fenerbahce: Günok, Iravul, Alkan, Dia.


Bemerkungen:
YB ohne Trainer Petkovic, Wölfli (beide gesperrt) und Lingani (verletzt). 30. Pfostenschuss Costanzo. 51. Volkan lenkt Schuss von Sutter an die Latte. 78. Lattenschuss Costanzo.


Verwarnungen:
24. Bekir (Foul), 52. Turaci (Foul), 72. Alex (Foul), 73. Costanzo (Schwalbe), 87. Volkan (Zeitspiel)


Platzverweis:
43. Kazim (25. Foul/43. Ballwegschlagen).
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 10.08.2010 01:30

Niedermaier nicht mehr CEO von YB


Überraschender Wechsel an der Spitze von ASL-Klub Young Boys und dem Stade de Suisse: Stefan Niedermaier ist nicht mehr CEO und wird durch Ilja Kaenzig abgelöst.


In einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz wurde der Wechsel heute in Bern bekanntgegeben. Kaenzig, der ehemalige Fussball-Manager der Bundesligisten Leverkusen und Hannover, war zuletzt ein knappes Jahr Sportchef der BLICK-Gruppe, gibt sein Amt offiziell am 23. August ab und wird in dieser Funktion interimistisch von Rolf Cavalli, bisher Chefredaktor von blick.ch, ersetzt.


Die Sport & Event Holding AG, die Besitzerin des Stade de Suisse sowie von YB, entschloss sich, neu die Position eines Verwaltungsrats-Delegierten zu schaffen, wie Benno Oertig, Präsident des Verwaltungsrates bekanntgab. Der 37-jährige Kaenzig sei mit seiner Erfahrung im internationalen Fussballgeschäft eine grosse Verstärkung.


Unterstützt wird Kaenzig von Daniel Seiler (44), der die kaufmännische Leitung übernimmt sowie von Daniel Hinz (51), der den neu geschaffenen Bereich Sales und Marketing übernimmt.


Die Zukunft von Stefan Niedermaier, der in den letzten fünf Jahren das Stade de Suisse und YB erfolgreich geführt hat, ist noch offen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 18.08.2010 04:16

Spielbericht CL-Playoff, YB - Tottenham Hotspur 3:2 (3:1)


http://www.bscyb.ch/news-detail.aspx?navi=4&detail=662
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 01.09.2010 22:47

Alain Nef leihweise zu Young Boys



Die Young Boys haben auf den schlechten Start in der Axpo Super League reagiert.

Die Berner verpflichteten leihweise bis Ende Saison den 28-jährigen Verteidiger Alain Nef von Udinese.

Der dreifache Internationale besitzt bei den Italienern noch einen Vertrag bis 2013, war zuletzt aber an den Serie-B-Vertreter Triestina ausgeliehen. Von 2001 bis 2006 hatte Nef beim FC Zürich gespielt und wurde mit den Zürchern einmal Meister und einmal Cupsieger. 2006 folgte der Wechsel zu Piacenza in die Serie B.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 04.10.2010 22:31

YB plant den Wechsel auf Naturrasen


Gibt es in der Axpo Super League bald keine Kunstrasen-Stadien mehr? Die Young Boys planen offenbar im Stade de Suisse eine Rückkehr zum Naturrasen.

"In der Rückrunde werden wir noch nicht auf Naturrasen spielen", sagt YB-Verwaltungsratspräsident Benno Oertig in der Blick-Ausgabe vom Montag, "aber je nachdem, was die Abklärungen ergeben, kann es dann schnell gehen. Vielleicht gibt es Mitte, Ende Mai eine Möglichkeit, Naturrasen einzubauen." Die Abklärungen und Überlegungen beim Vizemeister zielen offenbar darauf hin, den Schweizer Cupfinal zurück in die Hauptstadt zu holen. Auch Länderspiele möchte man in spätestens einem Jahr wieder im ehemaligen Wankdorfstadion austragen. Nationalcoach Ottmar Hitzfeld will bekanntlich keine Länderspiele in Stadien mit Kunstrasen vergeben. Das ist ein Mitgrund für den Meinungsumschwung beim FC Luzern, der bis vor einem Monat mit einem Kunstrasen in der neu entstehenden Swisspor-Arena plante und nun auf Naturrasen umgeschwenkt ist.

In der Axpo Super League wird aktuell einzig in Bern und Neuenburg auf Kunstrasen gespielt. Auch in Thun plant man, einen synthetischen Rasen ins neue Stadion einzubauen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 07.10.2010 00:06

YB-Spieler besuchen Dudar im Spital


YB-Pechvogel Emiliano Dudar hat sich aus dem Spital heraus mit einer Videobotschaft bei seinen Fans für die zahlreichen Genesungswünsche bedankt.

Der argentinische Verteidiger der Young Boys wurde am Mittwoch von einigen seiner Teamkollegen im Berner Inselspital besucht. Dudar befindet sich nach seinem schlimmen Zusammenprall mit Verteidigerkollege François Affolter am 12. September im Spiel gegen Basel noch immer in Spitalpflege. Beim Besuch der YB-Mannschaft präsentierte sich Dudar den Umständen entsprechend in guter Verfassung. Er benötige aber weiterhin viel Ruhe. Der Zeitpunkt seiner Entlassung aus dem Spital sei inzwischen absehbar. Danach kann Dudar sein Aufbautraining fortsetzen. Wann er wieder mit der Mannschaft wird trainieren können, ist hingegen noch offen. Sein Verein will ihm die nötige Zeit zur vollständigen Genesung unter allen Umständen gewähren.

Dudar hatte sich beim Zusammenstoss mit Affolter eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch zugezogen. Am Mittwoch nun richtete er eine Videobotschaft an die YB-Fans und bedankte sich darin für die zahlreichen Genesungswünsche, die ihn sehr berührt hätten.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 16.10.2010 02:16

Dudar im Aufbau-Training

Wie die Young Boys vermelden, ist Emiliano Dudar im Verlauf dieser Woche in den Kreis der Mannschaft zurückgekehrt.

Der 29-jährige Verteidiger wird nun, nach rund einem Monat Spital-Aufenthalt wegen einer schweren Gehirnerschütterung und einem Nasenbeinbruch, ein behutsames Aufbau-Programm absolvieren.

Wann Dudar in den normalen Trainingsbetrieb einsteigen kann, ist offen. Den Medien steht der Italo-Argentinier ab Mittwoch wieder zur Verfügung. Er wird am Tag vor dem Europa-League-Heimspiel gegen Odense BK (Dä) an der YB-Pressekonferenz erscheinen.

Dudar war am 12. September nach einem heftigen Zusammenprall mit Teamkollege François Affolter in der Meisterschaftspartie gegen den FC Basel (2:2) ins künstliche Koma versetzt worden.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 12.11.2010 00:18

Sutter bleibt bis 2014 bei YB


YB hat den Vertrag mit Scott Sutter (24) vorzeitig bis 2014 verlängert.

Der England-Schweizer zählt bei den Bernern zum Kern der Equipe und debütierte im vergangenen September in St. Gallen gegen Australien (0:0) im Nationalteam.

Hrvoje Bukovski, der dritte Keeper der Young Boys, fehlt dem Axpo-Super-League-Fünften nach einer notfallmässigen Blinddarm-Operation für rund drei Wochen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 24.11.2010 23:35

YB verlängert Verträge von Wölfli und Nef bis 2015


Marco Wölfli und Alain Nef bleiben bis 2015 bei den Young Boys. Ihr Verträge wurden vorzeitig vom Berner Klub verlängert.

Der 28-jährige Goalie und Teamcaptain Wölfli spielt seit 1998 für YB. Nur während anderthalb Jahren (2002/03) wurde er den Stadtbernern "untreu", als er zum Kantonsrivalen Thun wechselte. Nef war Ende August leihweise vom italienischen Serie-A-Klub Udinese übernommen worden. YB und Udinese einigten sich nun auf eine definitive Übernahme des 28-jährigen Verteidigers.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon Altachfan » 04.12.2010 02:28

YB trauert um Marcel Flückiger


In Bern ist der langjährige YB-Spieler Marcel Flückiger im Alter von 81 Jahren verstorben.

"Märe" konnte in der Ära von Trainer Albert Sing, der Deutsche war von 1951 bis 1964 bei den Bernern tätig, vier Meistertitel und zwei Cupsiege feiern. Allrounder Flückiger war auch 1959 beim legendären Europacup-Halbfinal gegen Stade Reims mit dabei. Als fünffacher Schweizer Internationaler bestritt er die WM-Endrunde 1954 in der Schweiz. Nach Beendigung seiner Aktivkarriere war Flückiger lange Jahre im YB-Vorstand als Sportchef tätig.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 20.10.2011 03:16

Will Geschichte schreiben

Farnerud verlängert Vertrag

In Bern hat Alexander Farnerud eingeschlagen wie eine Bombe. Die Fans haben «Fahrni Rüedu» längst ins Herz geschlossen.

Auch die YB-Verantwortlichen sind überzeugt vom Schweden und haben deshalb den im Sommer 2014 auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert.

«Ich fühle mich beim Klub, bei den Fans und in Bern sehr gut aufgehoben», sagt Farnerud. «Ich freue mich, mit YB die Zukunft anzugehen und hoffe, mit der Mannschaft Geschichte schreiben zu können.»

Der 27-Jährige stiess vor neun Monaten vom dänischen Spitzenklub Bröndby Kopenhagen zu den Stadtbernern und hat seither in 27 Meisterschaftsspielen acht Tore erzielt.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 17.11.2011 15:04

Testspiel

YB : FC Wohlen (NLB) 2:2
Tore: 1:0 Nuzzolo 1:1 Renfer 2:1 Farnerud 2:2 Pnishi
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 01.05.2012 20:03

Trainer entlassen. Christian gross ist nicht mehr YB Trainer

Christian Gross ist weg. Jetzt wäre der Weg frei für die Rückkehr von einigen Publikumslieblingen.

Als YB-Fan gibts nicht oft einen Grund zum Feiern – in dieser Saison schon gar nicht. Bis gestern. Kurz vor 20 Uhr gaben die Young Boys die Entlassung von Trainer Christian Gross bekannt. «So ein Tag, so wunderschön wie heute», schrieb eine YB-Anhängerin im Fan-Forum. Der frühere Fan-Shop-Verantwortliche fragte: «Gibts jetzt irgendwo eine spontane Chrigel-ist-weg-Party?»
Eine Party gab es schliesslich nur in Basel – aber aus einem anderen Grund. Der FCB feierte seinen 15. Meistertitel. Berner geben sich mit weniger zufrieden. Die YB-Fans freuen sich über die Entlassung des «Titelgaranten» Christian Gross und seiner Assistenten. Sie waren den Fans schon länger ein Dorn im Auge. Ihnen fehlte die Identifikation mit dem Verein, so der Vorwurf.

Mehr Identifikation

Das soll sich nun ändern. Ab sofort und bis auf weiteres übernehmen Erminio Piserchia als Cheftrainer, Thomas Häberli als Assistent und Paolo Collaviti als Goalietrainer die Mannschaft. Vor allem Häberli und Collaviti sind Publikumslieblinge.

Ist jetzt der Weg frei für die Rückkehr weiterer Lieblinge? Scott Sutter, von Christian Gross ausgemustert und jetzt im Dress des FC Zürich im Einsatz, schreibt auf Facebook: «Not too sure what to say... not too sure what I’m allowed to say. ;-)» – «Nicht ganz sicher, was ich sagen soll. Nicht ganz sicher, was ich sagen darf.» Viele Fans fordern Sutter bereits auf, nach Bern zurückzukehren.

Von Emiliano Dudar, von Gross ebenfalls abgeschossen, ist bekannt, dass er seine Karriere gerne in Bern beendet hätte. Jetzt kickt er in den USA und äus­sert sich auf Italienisch auf Facebook: «Io voglio tanto tanto, mi manca tutto!» – «Ich möchte so sehr, ich vermisse alles!» Ob er das auf Bern, YB und seine Fans bezieht, ist Interpretationssache. Die Fans fordern jedenfalls seine Rückkehr.

Und wer wird neuer Trainer? Ein Wunschkandidat für die Fans ist Marco Schällibaum, der den Satz «YB macht glücklich» prägte. Zu Energy Bern sagte er heute: «Ich würde zu Fuss nach Bern kommen. Immer, wenn ich am Wankdorf vorbeifahre, schlägt mein Herz höher.»
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 31.08.2012 10:12

Yb verpflichtet Zarate

Der BSC Young Boys hat den 28-jährigen Offensivspieler Gonzalo Zarate mit einem Vertrag bis Sommer 2014 verpflichtet. Der Argentinier kommt von Red Bull Salzburg, bei dem Zarate in der letzten Saison sowohl den Meistertitel als auch den Cupsieg holte. Der vielseitig verwendbare Angriffsspieler wechselte im Sommer 2010 von GC zu Salzburg. Beim österreichischen Spitzenklub erzielte er in 65 Meisterschaftsspielen 7 Tore und 12 Assists. Zuvor hatte Zarate bei GC geglänzt – zwischen 2007 und 2010 traf er in 89 Super-League-Spielen 25-mal und brachte es zudem auf 14 entscheidende Zuspiele. Gonzalo Zarate wird bei YB auf einen alten Bekannten treffen: Seinen Landsmann Raul Bobadilla kennt er aus gemeinsamen GC-Zeiten.

Im Europa-League-Rückspiel gegen Midtjylland und im Meisterschaftsspiel vom Sonntag in Luzern wird Zarate noch nicht spielberechtigt sein.

Persönliche Anmerkung: Drecks YB!!
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 31.10.2012 11:02

YB entlässt CEO Ilja Känzig

Knall in Bern! Ilja Kaenzig (39) ist nicht mehr CEO von den Young Boys. Ab sofort läuft die Suche nach einem Sportchef auf Hochtouren. Mögliche Kandidaten sind Volker Finke und Fredy Bickel.

Was für eine Überraschung bei YB: Noch heute Vormittag wusste Ilja Kaenzig von nichts - jetzt ist er seinen Job als YB-Boss los!
Kaenzig, der VR-Delegierte, wird seine Ämter per sofort abgeben. Damit konnte man nicht rechnen.

Noch letzten Mittwoch hat ihn Hans-Ueli Rihs, einer der mächtigen Aktionäre, bedingungslos gestützt. Rihs erteilte ihm im BLICK Absolution: «Der sportliche Bereich fällt einzig in die operative Leitung. Diese hat unser vollstes Vertrauen.»

Das sieht jetzt ganz anders aus. «Wir bleiben Friends», sagt Andy Rihs über die Beziehung zu Kaenzig nach der heutigen Trennung.
Möglich, dass Volker Finke – er war bis März 2012 Sportdirektor beim 1. FC Köln – Nachfolger von Kaenzig im sportlichen Bereich wird. Ihn hat man heute Vormittag vor dem Stade de Suisse Wankdorf gesehen.
Als möglicher Nachfolger gilt zudem FCZ-Sportchef Fredy Bickel.

YB lässt sich mit der Ernennung eines neuen Sportchefs Zeit. «In einer Schlüsselrolle wird der neue Sportdirektor sein, den die Verantwortlichen bis zum Beginn der Rückrunde im Februar bestimmt haben wollen», schreiben die Berner. «Die Suche hat mit dem heutigen Tag begonnen», präzisiert Andy Rihs.

An der Medienkonferenz um 13 Uhr wurden weitere wichtige Personalien bekannt gegeben. Hanspeter Kienberger wird Präsident und Werner Müller Vize-Präsident der Sport und Event Holding AG.

Alain Kappeler, bisher Leiter Marketing und Verkauf, steigt zum COO auf, führt also künftig das Tagesgeschäft. Finanzchef Daniel Seiler muss gehen. Die Verantwortung soll künftig auf mehreren Schultern verteilt werden. Die Investoren und Besitzer Andy und Hansueli Rihs gehören weiterhin dem VR an.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 02.11.2012 01:56

YB soll verkauft werden

Jetzt folgt das ganz grosse Erdbeben im Berner Fussball: Die Rihs-Brüder verkaufen YB noch vor Ende Jahr! An Berner Investoren.

Sie mutete seltsam an, diese plötzliche, ja überstürzte Entlassung von CEO Ilja Kaenzig. Ging er von selbst, weil er sich in Bern zunehmend isoliert sah und sich bereits mit Luzern geeinigt hat? Was sind die Hintergründe seines Abgangs?

Jetzt ergeben BLICK-Recherchen: Der Verkauf der ­BSCYB Betriebs AG steht unmittelbar bevor. Eine Investorengruppe soll den Fussballteil der Muttergesellschaft abkaufen, der Sport & Event Holding AG. Also den Brüdern Rihs, welche Alleinaktionäre sind. Ein Coup, der von langer Hand geplant und vor rund einem Jahr in die Wege geleitet wurde.

Ein alter Bekannter

Die Federführung dieser Investoren hat ein alter Bekannter inne: Stefan Niedermaier, der 2010 von den Brüdern Rihs und vom damaligen VR-Präsidenten Benno Oertig gefeuerte «Stadiongeneral», den in Bern alle so gut mögen. Um sich hat er Leute geschart, welche den Kauf der Aktienmehrheit der Betriebs AG ermöglichen sollen.

Unter ihnen: Thomas Binggeli, der Firmenchef von BMC, also von Andy Rihs’ erfolg­reicher Velomarke. Dann Beat Zahnd, Chef der Migros Aare, die DC Bank Bern, der ehe­malige Stade-de-Suisse-Anwalt ­Peter Burkhalter und YB-Beirat Richard Gostony. Und Züri-West-Sänger Kuno Lauener. Für das Stadion inklusive YB finden die Rihs-Brothers keine Käufer – 100 Millionen Franken sind zu viel. Also wenigstens den ungeliebten Fussballteil abstossen – Andy ist ­Velofreak und Jöggi Co-Besitzer des Eishockeyklubs Rapperswil-Jona Lakers. Um einen Businessplan erstellen zu können, müssen die In­teressenten Einsicht in die Bücher haben. Ein CEO und ein CFO hätten da gestört.
Deshalb mussten Kaenzig und Finanzchef Daniel Seiler gehen. Und deshalb betonte Andy Rihs an der Medienorientierung auch mit auffälliger Vehemenz, dass er und Kaenzig «Friends» bleiben würden.

Nur noch Kommerz-Teil für Rihs-Brothers?

Im neuen Konstrukt müssten sich die Rihs-Brothers nur noch um den Kommerz-Teil, um das Stadion, kümmern. Nicht aber sich die Ohren von spielerfordernden Fussball-Coaches, neugierigen Journalisten und besorgten Cüpli-Fussballfans volllabern lassen. Das unkalkulierbare Fussball-Business wären sie auf einen Schlag los.

Vorgesehen ist, dass die «guten» alten Berner Zeiten reanimiert werden. Niedermaier dürfte an der Spitze der AG ­stehen. Chefscout Stéphane Chapuisat würde sich zusammen mit Spielerberater Jean-Bernard Beytrison um die Transfers kümmern.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Young Boys Bern Thread

Beitragvon 1886 » 03.02.2013 02:39

YB Neuzugang gar nie Spielberechtigt?

YB-Neuzugang Samuel Afum ist nach wie vor nicht spielberechtigt. Sein alter Klub stellt sich quer.

Afum (22) unterschreibt Anfang Januar bis 2016 bei YB. Der Stürmer glaubt, er könne seinen Vertrag mit Smouha SC einseitig beenden, weil die Meisterschaft in Ägypten wegen der Tragödie von Port Said (74 Tote) seit Februar 2012 ruht.

Der Klub siehts anders, verweist auf einen gültigen Vertrag bis 2014. «Wir haben den Fall an die Fifa weitergeleitet», sagt Smouha-Vize Ismail Fayed. «Einerseits ist der Fussballbetrieb in Ägypten nicht suspendiert. Die Meisterschaft geht nun weiter. Zweitens darf ein Spieler den Vertrag nur dann einseitig beenden, wenn er an weniger als zehn Prozent der Wettbewerbsspiele teil­genommen hat. Das ist bei Afum nicht der Fall. Und drittens haben wir ihm den Lohn bis zum letzten Tag überwiesen.» Liga-Sprecher Philippe Guggisberg: «Die Intervention des Smouha SC hat zur Folge, dass der ägyptische Fussballverband die Freigabe verweigert.»

Üblicherweise erteilt die Fifa eine provisorische Freigabe. Das tut sie, damit ein Spieler nicht faktisch mit einem Berufsverbot belegt ist. Erst danach befindet die Fifa in aller Ruhe über den Fall.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2183
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

VorherigeNächste

Zurück zu Schweizer Super League

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron