Zurück zu Schweizer Super League

Servette Genf deponiert die Bilanz

Alles zur höchsten Schweizer Spielklasse

Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 01.03.2012 16:52

Laut der Westschweizer Zeitung Le Matin deponiert Servette Genf die Bilanz.
Der Verein ist Konkurs
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 01.03.2012 17:07

Ein weiterer schwarzer Tag für den Schweizer Fussball. Die AG des Traditionsvereins Servette Genf stellt seine Geschäftstätigkeit per sofort ein. Der Super-League-Verein und aktueller Tabellenvierte ist am Boden.

Wie Servette-Präsident Majid Pishyar in einer Mitteilung auf der Website schreibt, hat er die Bilanz heute schweren Herzens deponiert.
Der Iraner Pishyar schreibt: «Liebe Freunde, heute ist ein trauriger Tag für Genf. Wir haben in den letzten Wochen alles dafür gegeben, die Zukunft des Klubs zu sichern. Dennoch habe ich mich schweren Herzens entschieden, die Bilanz zu deponieren. Wir werden aber weiterhin um Servette kämpfen! Ich bin Spieler und Staff unendlich dankbar für ihre Professionalität, ihren Mut, ihren Durchhaltewillen. Ich bin stolz auf euch! Ich möchte auch allen danken, die mit mir gearbeitet haben. Auch den Fans möchten ich danken, die uns treu geblieben sind. Ich habe stets mein Bestes für Servette gegeben und würde dies künftig gerne weiter tun. Ich bleibe zuversichtlich, dass eine Lösung gefunden wird für Servette. Ganz Genf hinter seiner Legende.»

Die Schuldenlast der Genfer war zu gross. In den letzten Wochen machten Gläubiger immer mehr Druck auf Servette. Die Schulden belaufen sich nach Schätzungen auf rund 4 Millionen Franken. Am Mittwoch reichte zudem der Trikot-Hersteller den Antrag auf Konkurseröffnung gerichtlich ein.
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon Kyli3 » 03.03.2012 20:48

das schlimme an der Sache ist ja dann wohl das der FC Sion nicht absteigen wird trotz 36 Punkten abzug wenn jetzt schon 2 Klubs in Konkurs gehen in der 1. Schweizer Liga
Deutscher Meister (4): 1965, 1988, 1993, 2004
Deutscher Pokalsieger (6): 1961, 1991, 1994, 1999, 2004, 2009
Europapokal der Pokalsieger: 1992
Bloßfüssiger
Benutzeravatar
Kyli3
Bloßfüssiger

 
Beiträge: 4
Wohnort: Maria Saal
Angebetener Verein: SV Werder Bremen
Lieblingsspieler: ---

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 04.03.2012 19:05

Ist ganz gut dass Sion oben bleibt. Denn so würde a) etwas fehlen und b) würde es wohl ein Monate wenn nicht Jahrelanges juristisches Nachspiel geben.
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon kioskkoks » 05.03.2012 00:46

Sion wird so oder so nicht absteigen... die haben einen dermaßen starken Kader, dass sie die Barrage für sich entscheiden würden. Egal ob gegen Bellinzona, gegen Aarau und vor allem gegen Chiasso. Nur gegen St. Gallen hätten sie denk ich richtige Probleme, aber die sind ja so oder so durch denke ich.

Bez. Servette habe ich gelesen, dass sie der Berater von Mourinho übernehmen könnte. Wie sieht es damit aus?
Fußballfreund
kioskkoks
Fußballfreund

 
Beiträge: 146
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Rapid Wien

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 05.03.2012 16:00

Es stehen verschiedene Namen/Varianten im Raum. Hier mal ein Bericht von Heute:

Geheim-Verhandlungen in Paris? Spieler-Agent Jorge Mendes oder Ex-Star Christian Karembeau als neuer Investor? Eine Fusion mit Challenge-Ligist Stade Nyonnais? Es brodelt in der Gerüchteküche, konkret ist nichts. Servette-Pressesprecher Didier Rieder sagte im SonntagsBlick: «Es gibt keine Neuigkeiten. Weder für die Öffentlichkeit noch für die Mitarbeiter. Wir warten alle.»

Gesucht wird ein Investor, der mit sieben Millionen die laufende Saison rettet, ehe er mit einem weiteren Millionen-Paket das Budget für die nächste Saison garantiert. Chancen: äusserst gering. Oder heisst der Retter Giuseppe Luongo? Im «Le Matin» sagt der Mäzen von Stade Nyonnais: «Als ich in die Schweiz kam, wollte ich schon bei Servette investieren.» Doch niemand habe seine Vorschläge angenommen.

Der 52-jährige Italiener ist Chef der Firma Youthstream, welche die Rechte der Motocross- und Supermoto-WM besitzt. Luongo: «Geld spielt keine Rolle. Es geht darum, den Klub richtig zu führen.» Das Ziel sei es, dass Servette in der Super League bleibe. Aber auch ein Neustart in der Challenge League mit Hilfe der Lizenz von  Stade Nyonnais sei denkbar. Wie seriös die Pläne des früheren Präsidenten von Chênois und Stade Nyonnais (April 2009 - November 2010) sind, wird sich zeigen.

Die Zeit drängt. Pishyar-Anwalt Olivier Péclard warte auf das nötige Geld, um die Gläubiger auszubezahlen. Passiert nichts, könnte Richterin Fabienne Geisinger schon morgen den Konkurs über den 17-fachen Schweizer Meister und siebenfachen Cupsieger verhängen.
Das Szenario, dass Servette am Sonntag in Thun sein letztes Super-League-Spiel bestritten hat, scheint realistischer als die Möglichkeit, dass am nächsten Sonntag gegen den FC Luzern gespielt wird.
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 09.03.2012 00:12

Steht Rettung kurz bevor? - Eishockey soll Fussball retten

Seinen Namen kennt die breite Öffentlichkeit nicht. Quennec steht bei den Eishockeyanern im Schatten von Klub-Mitbesitzer und Trainer Chris McSorley. Der Name des seit vielen Jahren in Genf ansässigen Business-Mannes aus Kanada hat aber zumindest ein klein wenig Eindruck bei der 8. Kammer des erstinstanzlichen Genfer Zivilgerichts gemacht. Zumindest so viel, dass Richterin Fabienne Geisinger den Konkurs nicht sofort verhängt hat.

Heute haben die Anwälte von Noch-Besitzer Majid Pishyar das Begehren um Konkursaufschub eingereicht. Nun hat ihnen die Richterin eine Woche Zeit eingeräumt, um einen Sanierungsplan vorzulegen, der Hand und Fuss und eine 51-prozentige Aussicht auf Erfolg hat.
Die ersten beiden und wichtigsten Bedingungen für einen Einstieg von Quennec sind erfüllt: Pishyar verzichtet auf all seine Forderungen gegenüber dem Klub. Und verkauft sein Aktienpaket zu einem symbolischen Preis von einem Franken. Dies hat der Iraner in einem Communiqué auf der Internet-Seite des Klubs bekanntgegeben.

Der im Brokerage-Business tätige Quennec zur «Tribune de Genève: «Ich habe in Genfer Finanzkreisen Leute kontaktiert, die mir vertrauen. So habe ich in einem ersten Schritt die für den Konkursaufschub nötigen 650 000 Franken gesammelt.»
Für den nächsten Schritt zur Sanierung von Servette soll ein in Nati-Kreisen ganz bekannter Mann eine wichtige Rolle spielen: Michel Pont, Ur-Genfer und Assistent von Ottmar Hitzfeld.

Trotz alle Euphorie - noch sind das erst sieben Tage Galgenfrist für Servette... Denn noch ist der Konkurs nicht aufgeschoben. «Es wird in dieser Sache keine Entscheidung vor Ende nächster Woche geben», so stehts im Communiqué des Zivilgerichts.
Diese Galgenfrist bedeutet auch: Die Super-League-Partie zwischen Servette und Luzern vom Sonntag (Kickoff um 16 Uhr im Stade de Genève) dürfte stattfinden.

Davon geht auch der FCL aus, hat er doch ein Hotel in Meyrin reserviert. Und Richterin Geisinger dürfte sich von diesem Spiel einiges an Einnahmen versprechen.
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon diegomilito » 13.03.2012 01:33

Und gibt es schon eine Lösung?
Bloßfüssiger
diegomilito
Bloßfüssiger

 
Beiträge: 10

Re: Servette Genf deponiert die Bilanz

Beitragvon 1886 » 14.03.2012 01:47

Kann man noch nicht sagen. Scheinbar wirft der Eishockey Präsi das benötigte Geld für die laufende Saison ein. Aber über dem Berg sind sie längst noch nicht.
Stammspieler
Benutzeravatar
1886
Stammspieler

 
Beiträge: 2502
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich


Zurück zu Schweizer Super League

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron