Zurück zu Schweizer Super League

FC Zürich Thread

Alles über den FC Zürich hier herein
Alles zur höchsten Schweizer Spielklasse

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 07.07.2010 08:39

Sichtbehinderungen: Stadt Zürich entschädigt FCZ und GC

Die Stadt Zürich und die beiden Fussballclubs FC Zürich und Grasshopper Club Zürich haben sich in Bezug auf die Schadenersatzforderungen der Vereine gütlich geeinigt. Die beiden Clubs hatten wegen der temporären Schliessung und der Montage sichtbehindernder Stützen im Stadion Letzigrund Schadenersatz geltend gemacht.


Die Stadt wird den Clubs einen Beitrag an die Umtriebe und Ausfälle bezahlen.
Die Stadt Zürich ist Eigentümerin des Stadions Letzigrund. Das Stadion wird an die beiden Fussballvereine FC Zürich und Grasshopper Club Zürich vermietet. Im Zusammenhang mit den Mängeln an der Dachkonstruktion wurde das Stadion temporär geschlossen und danach das Stadiondach aus Sicherheitsgründen mit massiven Stützen gesichert.


Diese Stützen führten zu Sichtbehinderungen bei den Zuschauerinnen und Zuschauern und zu Einnahmeeinbussen der Clubs. Als Vermieterin des Stadions ist die Stadt bereit, den beiden Fussballvereinen einen Beitrag an die entstandenen Umtriebe und Ausfälle zu leisten. «Stadt und Clubs standen immer im Gespräch», erklärt Stadtrat Gerold Lauber, Vorsteher des Schul- und Sportdepartements. «Dank dem guten Dialog konnte nun eine für alle akzeptable Lösung gefunden werden.» Lauber ist überzeugt, dass diese partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Stadt und Clubs auch eine gute und vertrauensvolle Basis für die Realisierung des neuen Stadions Zürich bildet.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 08.07.2010 23:15

FC Zürich testet am 9. Juli gegen BK Odense und am 13. Juli gegen den FC Wil


Am Freitag, 9. Juli 2010, empfängt der FC Zürich den dänischen Verein BK Odense im Stadion Letzigrund. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Für dieses Spiel wird nur der Sektor A geöffnet. Der Eintritt kostet CHF 20.00, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Saisonkarten und SFV-Ausweise sind ungültig.

Am Spieltag wird nur die Kasse 1 geöffnet. Kassen- und Türöffnung ist um 18.30 Uhr.

Am kommenden Dienstag, 13. Juli 2010, spielt der FC Zürich in Maur gegen den FC Wil
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 08.07.2010 23:17

Stadt Zürich und die Fussballclubs FCZ und GC geben die Höhe der Entschädigung bekannt


Medienmitteilung der Stadt Zürich:


In der Medienmitteilung vom 6. Juli 2010 teilte die Stadt Zürich mit, dass sie sich mit den beiden Fussballclubs FC Zürich und Grasshopper Club Zürich in Bezug auf die Schadenersatzforderungen der Vereine gütlich geeinigt hat. Aufgrund des grossen Interesses wird nun auch die Höhe der vereinbarten Entschädigung bekanntgegeben.


Die Stadt Zürich hat mit den beiden Fussballvereinen FC Zürich und Grasshopper Club Zürich in Bezug auf die Schadenersatzforderungen im Zusammenhang mit der temporären Schliessung und den Sichtbehinderungen durch Stützen im Stadion Letzigrund eine gütliche Einigung getroffen. Die Vereinbarung sieht vor, dass die Kommunikation in gegenseitiger Absprache geschieht. Stadt und Vereine hatten zunächst gemeinsam beschlossen, nur die Einigung, nicht aber die genaue Höhe der geleisteten Entschädigung bekannt zu geben.


Wie die Nachfragen zeigen, ist aber das öffentliche und vor allem das politische Interesse an der Höhe der Entschädigung gross und sicher auch legitim. Die Parteien haben sich daher entschieden, ihre Kommunikation gegenüber der Öffentlichkeit um die Zahlen der vergleichsweise festgelegten Entschädigungsbeträge an den FC Zürich und Grasshopper Club Zürich zu ergänzen.


Gemäss abgeschlossener Vergleichsvereinbarung zahlt die Stadt (unter dem Titel Schadenersatz) dem FC Zürich Fr. 980‘028 und Grasshopper Club Zürich Fr. 619'000. Damit sind alle allfälligen Ansprüche der Vereine aus der temporären Schliessung des Stadions und der Abstützung des Dachs mittels Stützen abgegolten und die Parteien in diesem Zusammenhang per Saldo aller Ansprüche auseinandergesetzt.


Bei den Beträgen, die an die Vereine bezahlt worden sind, handelt es sich nur um einen Teil der geltend gemachten Forderungen. In konstruktiven Verhandlungen konnte nun aber eine Lösung gefunden werden, die von allen beteiligten Parteien getragen wird. Der Stadtrat ist froh, dass durch die gefundene Lösung eine unter Umständen langwierige juristische Auseinandersetzung vermieden werden konnte.



Ergänzend zur Medienmitteilung "Höhe der Entschädigung" der Stadt Zürich hält der FC Zürich Folgendes fest: Die von der Stadt Zürich erhaltene Entschädigung wird vollumfänglich in Form von Rabatten an die letztjährigen Besitzer von Jahreskarten ausgeschüttet
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 11.07.2010 02:06

Tico" und Dos Santos verlassen Super League

Der Nigerianer Onyekachi Okonkwo (28) verlässt den FC Zürich in Richtung Katar.


Der defensive Mittelfeldspieler schliesst sich dem Al-Kharitiyath Sports Club an. Okonkwo, der im Sommer 2007 zum FCZ stiess, muss lediglich noch die medizinischen Tests bestehen.


Auch Antonio dos Santos verabschiedet sich von der Axpo Super League. Nach mehr als zehn Jahren in der Schweiz hat sich der 30-jährige Brasilianer dem bulgarischen Erstdivisions-Klub Tschernomorez Burgas angeschlossen. Der Mittelfeldspieler, der von 2005 bis 2009 bei den Grasshoppers engagiert war und die vergangene Saison im FC Sion beendete, trifft bei seinem neuen Arbeitgeber auf Trainer Krassimir Balakov.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 14.07.2010 23:48

Letztes Testspiel vor Saisonbeginn - FCZ und Wil trennen sich 1:1


In genau einer Woche startet der FC Zürich in die AXPO Super League mit dem Auswärtsspiel beim FC Basel. Heute Abend bestritt der Stadtclub sein letztes Testspiel. Gegner auf der Sportanlage Looren in Forch/Maur war der Challenge League-Verein Wil.


Die beiden Teams trennten sich mit einem 1:1. Wil ging in der 22. Minute durch Blumer in Führung, Tahirovic glich in der 36. Minute für den FCZ aus. In der zweiten Halbzeit fielen keine Tore mehr und es blieb beim gerechten Remis.


FCZ-Trainer Urs Fischer zum Spiel: „Die 1. Halbzeit war enttäuschend, in der zweiten lief dann etwas mehr. Trotzdem braucht es gegen Basel zum Saisonstart eine bessere Leistung. Dass die Mannschaft die Fähigkeiten dazu hat, hat sie in den letzten Wochen bewiesen, als sie viel Freude bereitet hat.“


FC Zürich - FC Wil 1:1 (1:1)
Looren, Maur - 1132 Zuschauer - SR Winter

Tore: 22. Blumer 0:1, 36. Tahirovic 1:1


FC Zürich: Guatelli (46. Lattmann); Philippe Koch (46. Stahel), Teixeira (46. Raphael Koch), Rochat (46. Zoaughi), Rodriguez (46. Thoma); Gajic (46. Mehmedi), Aegerter (46. Kukuruzovic), Schönbächler (46. Margairaz), Nikci (46. Alphonse); Chermiti (46. Hassli), Tahirovic


Bemerkungen: FC Zürich ohne Djuric, Chikhaoui, Leoni, Magnin, Buff, Borkovic und Barmettler. 28. gelbe Karte Teixeira (Foul)
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 17.07.2010 11:32

Lattmann und Ivanishvili leihweise zum FC Schaffhausen


Der FC Zürich hat den im Sommer 2011 auslaufenden Vertrag mit Goalie Orlando Lattmann vorzeitig bis Juni 2012 verlängert. Ebenfalls bis zum 30. Juni 2012 verlängert wurde der Vertrag mit dem georgischen Stürmer George Ivanishvili.


Beide Spieler werden allerdings per sofort und bis Juni 2011 an den Challenge League-Verein FC Schaffhausen ausgeliehen. Orlando Lattmann hatte in der vergangenen Saison von Januar bis Juni leihweise beim FC Gossau gespielt - George Ivanishvili war die ganze letzte Spielzeit leihweise beim FC Wohlen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 10.08.2010 01:32

FCZ-Verteidiger mit Meniskus-Verletzung


Florian Stahel vom FC Zürich hat sich am Samstag beim 4:3-Sieg in Neuenburg in der 57. Minute ohne Fremdeinwirkung verletzt.

Ärztliche Untersuchungen haben ergeben, dass beim 25-jährigen Aussenverteidiger der Aussenmeniskus im linken Knie gerissen ist. Stahel wird in den nächsten Tagen von FCZ-Teamarzt José Romero in der Hirslanden-Klinik operiert. Er wird wohl zwei bis drei Monate ausfallen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 14.08.2010 01:41

Alain Rochat wechselt im Januar nach Vancouver


Der 27-jährige Verteidiger wird ab Januar 2011 in der nordamerikanischen Major Soccer League spielen. Alain Rochat hat einen Vertrag bei den Vancouver Whitecaps unterschrieben. Der kanadische Verein übernimmt Rochat ab sofort. Der schweizerisch-kanadische Doppelbürger bleibt jedoch leihweise bis Dezember beim FC Zürich. Weil zurzeit die Transfermodalitäten im Gang sind, ist Rochat für das AXPO Super League-Spiel gegen die AC Bellinzona nicht spielberechtigt.


Den FC Zürich verlassen wird auch Stürmer Emra Tahirovic. Der 23-jährige schwedische Stürmer spielt ab sofort leihweise bis zum 30. Juni 2011 in der zweiten spanischen Division bei Club Deportivo Castéllon.


Diese Woche sind auch die Transfermodalitäten für den Wechsel von Onyekachi Okonkwo abgeschlossen worden. "Tico" spielt ab sofort offiziell für den Al-Kharitiyath Sports Club in Katar. Der Nigerianer hat einen Vertrag bis Sommer 2013 unterschrieben
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 25.08.2010 23:37

FCZ für zwei Wochen ohne Alphonse


FCZ-Stürmer Alexandre Alphonse verletzte sich ausgerechnet beim Aufwärmen.

FCZ-Spieler Alexandre Alphonse (28) muss wegen einer Muskelzerrung im Hüftbereich für zwei Wochen pausieren. Der Stürmer zog sich die Verletzung während des Einlaufens zum Spiel in der Axpo Super League gegen die Young Boys (0:1) zu.

Ebenfalls weitere 14 Tage fehlen wird mit Amine Chermiti (22) ein weiterer Stürmer der Zürcher. Der Tunesier hatte schon die Partie gegen Bellinzona (2:2) wegen seiner Bänderverletzung im rechten Knie aus dem Länderspiel gegen den Tschad verpasst.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 26.08.2010 23:43

U17-Weltmeister Rodriguez verlängerte bis Sommer 2015


Der FC Zürich hat den bis Dezember 2012 gültigen Vertrag mit Ricardo Rodriguez vorzeitig bis Sommer 2015 verlängert.

Der gerade 18 Jahre alt gewordene Verteidiger, der im Vorjahr U17-Weltmeister wurde, hat in dieser Saison drei Spiele in der Axpo Super League bestritten.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:38

FCZ-Verteidiger Stahel wird erneut am Knie operiert

FCZ-Verteidiger Florian Stahel wird sein Verletzungspech einfach nicht los und fällt bis zur Winterpause aus.

Der 25-Jährige verspürte im Aufbau-Training erneut Schmerzen am operierten Knie. Eine MRI-Untersuchung ergab, dass ein erneuter Eingriff am Meniskus nötig wird. Stahel hatte sich im August ohne Fremdeinwirkung am Knie verletzt.

Zudem wurde er Ende September nach einem Bruch des Handwurzel-Knochens an der Hand operiert.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:26

Drei Ausfälle beim FC Zürich


Der FC Zürich muss in den kommenden Wochen auf Amine Chermiti, Alexandre Alphonse und Xavier Margairaz verzichten.

Der tunesische Stürmer Chermiti muss wegen eines Innenbandanrisses im rechten Knie bis Ende Jahr pausieren. Alphonse und Margairaz fallen derweil jeweils wegen einer Zerrung zwei bis drei Wochen aus. Die drei Spieler zogen sich die Verletzungen im letzten ASL-Spiel gegen die Young Boys (2:2) zu.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 16.10.2011 22:35

FCZ Trainer rastet wegen TV Moderator aus

Eklat nach dem Spiel: Urs Fischer gerät mit Sascha Ruefer aneinander. Es kommt zum Disput zwischen dem FCZ-Trainer und dem Moderator des Schweizer Fernsehens.

Was ist passiert, dass Fischer fluchend und stapfend wie ein Rumpelstilzchen von dannen zieht? Das Schweizer Fernsehen sammelt Stimmen zum Abgang von Thorsten Fink nach Hamburg. Die Zitate der Trainer sollen im Vorprogramm zu Basels Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Benfica Lissabon ausgestrahlt werden.

Fischer findet es daneben, nach dem Aarau-Spiel über Fink reden zu müssen. Er verweigert das Interview, gerät nachher mit Ruefer aneinander. Bei Urs Fischer liegen also auch nach dem Sieg in Aarau die Nerven blank.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 25.10.2011 01:23

FCZ Abstiegssumpf statt Meisterkampf

Alarm beim FCZ: 11 Spiele, 7 Pleiten. Jetzt schon eine mehr als in der gesamten letzten Saison. Dazu Platz 8, noch 2 Punkte vor Schlusslicht Lausanne. Der FCZ in der Hölle der Tabelle, mitten im Abstiegskampf! Der Titel, vor kurzem noch das Saisonziel, ist schon futsch. Die Liste des Versagens ist lang:

-Fischers Penalty-Wirrwarr
Margairaz leitet zum Saison-Auftakt in Sion mit seinem verschossenen Panenka-Penalty die erste Pleite ein. Seither verschossen noch Mehmedi und Chermiti. 3 Penaltys, kein Tor. Das Problem: Beim FCZ gibts keine Hackordnung. Trainer Urs Fischers sagt: «Es soll schiessen, wer sich gut fühlt.» Klappt überhaupt nicht! Sowohl vor Mehmedis als auch vor Chermitis Fehlschuss wollen gleich mehrere ausführen. Es schiesst (oder besser verschiesst), wer sich gegen seine Kollegen durchsetzen kann! Das kostet Punkte, und sogar die Gegner lachen über den Penalty-Wirrwarr.

– Goalie-Dilemma
Leoni hat bis jetzt nicht verlängert, dabei liegt längst eine Offerte vor. Er will lieber ins Ausland, wäre im Sommer endlich ablösefrei. Doch auch die Nummer 2 will schon seit langem weg. Seine Degradierung auf die Bank hat Guatelli nicht verschmerzt. Bickel: «Jetzt müssen wir uns auf dem Goalie-Markt umschauen.» Der wohl loyalste Goalie für den FCZ steht im Thun-Goal. Da Costa ist bekennender FCZ-Fan.

-Keine Hierarchie im Team
Jede Mannschaft hat eine Hierarchie. Jede erfolgreiche zumindest. Fischers FCZ hat keine: Captain Aegerter ist kein Leader, zu nett. Vize Margairaz kämpft seit Saisonbeginn nur mit sich selbst, verdeppert einen Penalty, zeigt dem Schiri den Vogel. Dem einzigen Leader steht Shootingstar Rodriguez vor der Nase. Magnin spielt kaum. Klar, dass die Worte des ehemaligen deutschen Meisters nicht viel Gewicht haben.

-Kein «Sauhund»
Wenns läuft, spielt kaum ein Team der Schweiz schöner. Probleme gibts, wenn es nicht läuft. Die FCZ-Schönspieler (wie z.B.: Schönbächler, Nikci) sind keine Kämpfer. Schon Ex-Coach Challandes sagte: «Uns fehlt ein Sauhund im positiven Sinn. So einer wie Huggel.» (FCB Spieler) Auch Bickel gesteht: «Wir sind zu nett. Die Spieler tun sich nicht weh.» Er hat es versäumt, einen «Sauhund» zu kaufen, es wächst keiner heran.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 29.12.2011 03:07

FCZ verlängert mit Sportchef

Der FCZ und Fredy Bickel verlängern ihre bereits achtjährige Zusammenarbeit um weitere zwei Saisons bis 2014.

Unterhalten über seine Vertragsverlängerung hat sich Fredy Bickel mit Klub-Boss Ancillo Canepa in den letzten Wochen immer wieder. «Aber nur immer ein paar Minuten. Am Ende gings dann sehr schnell», meldet Bickel aus seinem Büro.

Angesichts der sportlichen Turbulenzen und möglicher Transfers – in der Winterpause stehen wohl einige Veränderungen an – verzichtete er auf Ferien.

Bickel: «Ich habe Cillo meine Zusage telefonisch gemacht.» Der Präsident erholt sich derzeit auf den Malediven von den Strapazen der missratenen Vorrunde.

Bickel hat offenbar nie ernsthaft mit einem Ende seiner erfolgreichen Ära in Zürich (drei Titel, ein Cupsieg und der Vorstoss in die CL-Gruppenphase) spekuliert. «Ich hatte hier so viele gute Erlebnisse, da war es für mich klar, dass ich den Verein ganz sicher nicht in einer solch schwierigen Situation verlassen werde.»

Er wolle 2014 unbedingt sein zehnjähriges FCZ-Jubiläum feiern und den Klub zurück an die Spitze der Super League führen. Danach ist er einer Luftveränderung wohl nicht mehr abgeneigt. Zuletzt hatten zwei Kontaktpersonen aus der deutschen Bundesliga lose Anfragen bei ihm deponiert. «Zwei Klubs haben sich bei mir erkundigt, das stimmt
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 18.03.2012 23:38

FCZ beurlaubt Trainer Fischer

Der FC Zürich teilt mit, dass der Verwaltungsrat beschlossen hat, die Zusammenarbeit mit Urs Fischer als Cheftrainer per sofort zu beenden. Fischer wurde heute Abend beurlaubt. Der Zeitpunkt und auch die Kommunikation dieses Entscheides hängen damit zusammen, dass der FC Zürich offen und transparent die Suche des Nachfolgers in Angriff nehmen will.

Der bisherige Assistenztrainer Harald Gämperle wird bis auf weiteres die Leitung des Teams übernehmen. Er wird von Erich Hänzi und Dominik Baumgartner assistiert.

Der Verwaltungsrat des FC Zürich bedauert diese Entwicklung. Urs Fischer hat in seiner ersten Saison als Cheftrainer den FCZ zum Vize-Meistertitel geführt. Unter Fischer erreichte der Verein die wichtige Qualifikation für die Gruppenphase der UEFA Europa League.

Leider verlief die Saison 2011/2012 in der nationalen Meisterschaft weniger erfolgreich. Besonders in den Heimspielen waren die Ergebnisse wie auch die spielerischen Leistungen nicht sehr überzeugend. Aus diesem Grund hat der Verwaltungsrat entschieden, eine Änderung in der sportlichen Führung vorzunehmen.

Der FC Zürich dankt Urs Fischer an dieser Stelle für seine stets engagierte und loyale Arbeit. Die Vereinsleitung wird in den nächsten Tagen mit Urs Fischer Gespräche über eine allfällige weitere Zusammenarbeit führen.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 31.03.2012 23:40

Ösi wird FCZ Coach

Der FCZ und sein Wunschkandidat Rolf Fringer (55) haben sich geeinigt. Der Österreicher unterschreibt einen Zweijahresvertrag. Setzt sich aber erst nächste Saison auf die Bank.

Die FCZ-Führung um Präsident Ancillo Canepa, Sportchef Fredy Bickel und den Verwaltungsräte Gregor Greber und Hugo Holenstein haben entschieden: Rolf Fringer wird neuer FCZ-Trainer!

Der 55-Jährige Fringer war der Wunschkandidat, nicht nur von Fredy Bickel. Der Österreicher verfügt über einen enormen Erfahrungsschatz auch im Ausland und gilt als starker Kommunikator. Fringer ist zweifacher Schweizer Meister, 1993 mit Aarau und 1998 mit GC. Seit seiner Entlassung in Luzern im Mai 2011 war der ehemalige Natitrainer vereinslos.

Fringer und der FCZ, das ist eine alte Liebe. Fringer ist bekennender FCZ-Fan – als kleiner Bub stand er oft in der Fan-Kurve. Fringer wurde sogar schon einmal Meister im Letzigrund. 1993 als Aarau-Trainer. Danach galt er beim FCZ als Wunder-Mann. Dem Vernehmen nach hätte er damals die Lohnsumme in seinem Vertrag selber einfügen können. Fringer wechselte aber zum VfB Stuttgart. Mit fast 20-jähriger Verspätung ist er nun da!

Am Sonntag gegen YB wird Fringer auf der Tribüne sitzen. Wie auch für die restlichen Spiele in dieser Saison. Fringer übernimmt erst im Sommer.
Die missratene Saison 2011/12 beendet der FCZ mit Harry Gämperle als Interimscoach. Kriegt der FCZ von der Liga keine Sonderbewilligung für Gämperle (ihm fehlen die nötigen Diplome), wird U21-Trainer Urs Meier in den Trainerstaff nachrücken.

Der FCZ-Staff wird sich unter Fringer nicht verändern: Harry Gämperle und Erich Hänzi bleiben die Assistenten. Nur der Goalietrainer-Posten ist nach dem Rücktritt von Martin Brunner noch offen: Kronfavorit ist Thuns Stefan Knutti.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 24.05.2012 21:16

Gavranovic wechselt zum FCZ

Mario Gavranovic stürmt in der neuen Saison für den FC Zürich. Der 22-Jährige hat am Donnerstag seinen Vertrag beim FC Schalke 04 aufgelöst

Mario Gavranovic beendet sein Zweieinhalbjähriges Abenteuer in der Bundesliga und kehrt in die Schweiz zurück. Nach Angaben von Schalke wurde der Vertrag mit dem Stürmer «in beiderseitigem Einvernehmen» aufgelöst. Der 22-Jährige geht ab Sommer für den FC Zürich auf Torejagd.
Gavranovic war im Januar 2010 von Neuchatel Xamax zu Schalke gewechselt. Mit den Königsblauen holte er den DFB-Pokal, konnte sich aber nie richtig durchsetzen.

In der abgelaufenen Saison war Gavranovic an Mainz ausgeliehen, konnte sich dort aber nie beweisen. Er bestritt lediglich fünf Spiele. Nur einmal stand er in der Startelf von Trainer Thomas Tuchel.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 27.09.2012 19:22

FCZ angelt sich "ich töte dich Jahovic"

Beim FC Wil drohte er einem Schiri mit dem Tod, beim FCZ soll er die Torproduktion wieder zum Leben erwecken. Adis Jahovic wechselt per sofort leihweise nach Zürich.

Nur drei Törchen aus den letzten sechs Meisterschaftsspielen – jetzt reagiert der FC Zürich und holt kurz vor Transferschluss (Ende September) Wil-Torjäger Adis Jahovic (25). In dieser Saison erzielte der Mazedonier in sechs Challenge-League-Einsätzen sieben Treffer. In der zweiten Saisonhälfte 2011/12 traf er in 14 Spielen 13-mal.

Am Sonntag darf Jahovic beim Auswärtsspiel in Sion aber noch nicht eingesetzt werden. Da sitzt er seine letzte von sieben Sperre ab, die er sich beim Wil-Match gegen Biel eingehandelt hat, als er Schiri Patrick Winter mit «Ich töte dich» massiv bedroht haben soll.
Auch der FC Luzern war hinter Jahovic her, jetzt macht der FCZ das Rennen. Zuletzt wurde beim 0:2 zu Hause gegen St. Gallen deutlich, dass die Zürcher ein Sturmproblem haben. Josip Drmic vergab drei glasklare Torchancen, auch Mario Gavranovic und Davide Chiumiento sündigten im Abschluss. Und Amine Chermiti fällt noch wochenlang verletzt aus.

Jahovic unterschreibt beim FCZ einen Leihvertrag bis Saisonende mit Kaufoption. Am Sonntag, 7. Oktober, dürfte er gegen YB sein Debüt in der Super League geben.
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

Re: FC Zürich Thread

Beitragvon 1886 » 28.11.2012 19:19

Der Baum brennt in Zürich - Trainer...weg - Sportchef...weg - Finanzchef...weg

Trainer

Der FC Zürich löst Arbeitsverhältnis mit Rolf Fringer auf

Der Verwaltungsrat des FC Zürich hat an seiner Sitzung vom 26. November 2012 beschlossen, die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Rolf Fringer per sofort zu beenden.

Wir danken Rolf Fringer für seine geleistete Arbeit und wünschen ihm in seiner weiteren beruflichen Tätigkeit viel Glück und Erfolg.

Bis auf weiteres wird Urs Meier, Trainer der U21-Mannschaft, die Aufgabe des Cheftrainers übernehmen. Das Traineramt bei der U21-Mannschaft wird ad interim Artur Petrosyan ausüben.

fcz.ch

Sportchef

Fredy Bickel (47) wird neuer Sportchef bei den Young Boys. Er verlässt den FCZ per sofort.

«Fredy Bickel ist in ungekündigter Stellung beim FCZ», sagte FCZ-Boss Ancillo Canepa gestern Vormittag noch zuversichtlich. Heute hat Bickel bereits bei YB unterschrieben. Die Abgangsmodalitäten wurden gestern Mittag zwischen Bickel und Canepa ausgehandelt.

Die Young Boys haben um 19 Uhr zu einer Medienkonferenz geladen. Das Thema: «Neuer Sportchef bei YB». Dabei handelt es sich um Bickel, wie blick.ch weiss.

Fredy Bickel kam Ende 2003 als Sportchef zum FCZ. Er gilt als Baumeister der erfolgreichen FCZ-Teams Ende der Nullerjahre. Unter Bickel gewann der Zürcher Stadtklub 2006, 2007 und 2009 die Meisterschaft. 2005 wurde der FCZ Cupsieger.
Zuvor hatte Bickel bereits erfolgreich bei den Young Boys und bei GC gearbeitet.

Finanzchef

Hans Ziegler hat aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat des FC Zürich erklärt. Wir danken Hans Ziegler für sein Engagement und wünschen ihm weiterhin viel Glück und Erfolg

fcz.ch
Profifußballer
Benutzeravatar
1886
Profifußballer

 
Beiträge: 2249
Angebetener Verein: Grasshopper Club Zürich

VorherigeNächste

Zurück zu Schweizer Super League

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron