Zurück zu Regionalliga WEST

RLW Spieltagethread

Alles zur Regionalliga WEST (Salzburg, Tirol, Vorarlberg)

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 08.11.2010 00:51

Neumarkt - Kufstein abgebrochen


Neumarkt hatte im Heimspiel gegen den Kufstein eine 1:0-Halbzeitführung durch den Treffer von Fuschlberger herausgeschossen. Nach einem kompletten Stromausfall in der Pause musste die Begegnung abgebrochen werden und wird komplett neu ausgetragen.
Die Meisterschaftsregeln besagen, dass ein Spiel, wo nur eine Halbzeit gespielt wurde, komplett neu auszutragen ist. In den nächsten Tagen wird entschieden, ob das Spiel noch heuer oder erst im Frühjahr 2011 nachgetragen wird.

Kufstein-Trainer Silberberger plädiert jedenfalls fürs nächste Jahr: "Ich gehe nicht davon aus, dass wir nach der letzten Herbstrunde nochmal spielen können. Der bessere Termin wäre eine Woche vor Saisonstart im Frühjahr, da hier sowieso weniger Spiele am Programm stehen und Neumarkt über einen Kunstrasen verfügt wo problemlos gespielt werden kann."


Der Absatz 2 des § 30 der ÖFB-Meisterschaftsregeln lautet wie folgt:


Wird ein Spiel ohne Verschulden der beiden Vereine abgebrochen, so entscheidet über die Notwendigkeit der Neuaustragung das entsprechend den Regelungen des betreffenden Verbandes zuständige Gremium. Hierbei ist zu prüfen, ob in der noch restlichen Spielzeit eine entscheidende Änderung hätte herbeigeführt werden können. Ein Spiel ist neu auszutragen, wenn nur eine Halbzeit gespielt wurde. Ein Nachholen der restlichen Spielzeit ist grundsätzlich
verboten. Unter bestimmten, von den Verbänden festzulegenden Voraussetzungen, können diese jedoch bei Spielabbrüchen nach höherer Gewalt ein Nachholen der restlichen Spielzeit anordnen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 08.11.2010 00:53

Nächstes Wochenende geht es weiter...


17 Spieltag


13.11.2010, 14:00 SV Seekirchen - Union Innsbruck
13.11.2010, 14:00 RB Juniors - SV Austria Salzburg
13.11.2010, 14:00 USK Anif - SVG Reichenau
13.11.2010, 14:30 FC Kufstein - FC Höchst
13.11.2010, 15:00 TSV St. Johann - TSV Neumarkt
13.11.2010, 15:30 SC Bregenz - WSG Wattens
13.11.2010, 16:00 FC Dornbirn - Wacker Innsbruck II
14.11.2010, 14:00 SCR Altach Am. - FC Hard
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 12.11.2010 00:07

Das Fußballwetter am Wochenende


Unser Wetterexperte von der Hohen Warte in Wien prognostiziert für das kommende Wochenende dank des Föhns gutes Fußballwetter.
Auch der letzte Spieltag vor der Winterpause unterliegt keinen wetterbedingten Einschränkungen.


Größtenteils ist freundliches Wetter zu erwarten. Das Auslassen des Freitag-Abend-Termins war eine glückliche Entscheidung. Dank föhnigem Wind sind Samstag und Sonntag auch wieder für die Jahreszeit ausgesprochen milde Temperaturen zu erwarten, und das auf allen Plätzen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg. Keine Selbstverständlichkeit zu dieser Jahreszeit.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 12.11.2010 00:09

Expertentipp 17. Runde: Reinaldo Ribeiro


Einen so genannten „zweiten Frühling“ erlebt derzeit FC Dornbirn-Mittelfeldspieler Reinaldo Ribeiro. Der 29-jährige gebürtige Brasilianer und auch österreichische Staatsbürger hat bislang elf Tore erzielt und ist somit bester Torschütze von Tabellenführer FC Dornbirn.
Seine ganze Klasse und Qualität hat „Ribi“ schon bei den traditionsreichen Vereinen SV Hall, RW Rankweil, SCR Altach, Vöcklabruck, Austria Lustenau, SC Bregenz und FC Langenegg eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Vor allem die Zeit in Rankweil wird er nicht vergessen. Mit 27 Traumtoren war Ribeiro auf der Gastra lange Zeit Publikumsliebling. Bei den Profiklubs in Altach, Lustenau und Vöcklabruck konnte er durch immer wieder auftretende Verletzungen nie seine ganze Klasse zeigen. Auch im Vorjahr in Bregenz stoppte ihn eine Seitenbandverletzung. Beim Landesligaklub Langenegg sammelte er Spielpraxis.


Jetzt fühlt er sich in Dornbirn auf der Birkenwiese pudelwohl. Sein Landsmann Thiago de Lima war mitentscheidend für den Transfer vom Bregenzerwald in die Messestadt. „Ich wollte einfach wieder in einer höheren Liga spielen und Spaß am Fußball haben“, so Ribeiro. Er weiß auch, dass Dornbirn nicht umsonst ganz oben in der Tabelle steht. Vor allem die Offensive mit Lukas Katnik, Daniel Krenn und Thiago – um nur ein paar Mitspieler zu nennen – ist bärenstark, auch Mittelfeldkicker Marquinhos spielt eine starke Meisterschaft. „Ich kann noch besser werden, etwa drei Kilo muss ich noch abnehmen“, sagt Ribeiro. Laut Ribeiro werden Anif, Wattens, die RB Juniors und Dornbirn den Meistertitel unter sich ausmachen. Im Sommer 2011 läuft der Vertrag in Dornbirn aus, natürlich träumt Ribeiro von einer Rückkehr in den Profifußball.


Doch Ribeiro träumt nicht nur, er tippt auch. Und zwar auf rlw.at die Spiele der letzten Herbstrunde:

SV Seekirchen – Union Innsbruck Tipp 1
„Seekirchen ist zu Hause nicht schlecht und muss gewinnen.“

USK Anif – SVG Reichenau Tipp 1
„Anif wird gegen den Nachzügler gewinnen.“

RB Juniors – SV Austria Salzburg Tipp 1
„Die reine Profitruppe hat die bessere Qualität.“

FC Kufstein – Höchst Tipp 1/X
„Normalerweise ein Heimsieg für Kufstein, aber Höchst hat einen guten Lauf.“

TSV St. Johann – TSV Neumarkt Tipp 1
„Das Sechspunktespiel wird St. Johann für sich entscheiden.“

FC Dornbirn – FC Wacker Innsbruck Amateure Tipp 1
„Wir spielen einen sehr guten Fußball zurzeit.“

SC Bregenz – Wattens Tipp 1/X
„Bregenz muss punkten, Wattens ist aber auch eine gute Truppe.“

Altach Amateure – FC Hard Tipp X
„Beide Ländleklubs brauchen Punkte im Abstiegskampf.“

Zudem tippt Ribeiro auch seine Toranzahl in der Saison 2010/2011:
Toranzahl Reinaldo Ribeiro 2010/11: Tipp 20
„Ich will am Ende der Saison etwa 20 Tore auf dem Konto haben“, schmunzelt Reinaldo Ribeiro.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 12.11.2010 00:10

Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 12.11.2010 00:12

Drei Nachtragsspiele erst im Frühjahr


Sämtliche noch ausständigen Nachtragsspiele werden heuer nicht mehr ausgetragen. Als Spieltermin wurde bei folgenden Partien Dienstag, der 19. April 2011 fixiert:

Reichenau - RB Juniors (11. Runde, 19. April 2011, 17:45 Uhr)
Anif - St. Johann (15. Runde, 19. April 2011, 17:45 Uhr)
Neumarkt - Kufstein (16. Runde, 19. April 2011, 19:00 Uhr)
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 13.11.2010 10:17

Mobiler Liveticker im Testbetrieb


In der letzten Runde vor der Winterpause testen wir unseren neuen mobilen Liveticker von rlw.at.
Kurz vor der langen Winterpause möchten wir den vielen Besuchern von rlw.at noch ein neues Feature präsentieren. Unser umfangreicher Liveticker ist jetzt auch in einer speziellen Version für Smartphones verfügbar. Nicht nur für User von iPhones, sondern freilich auch Android-Geräten. Wer mit seinem Smartphone auf www.rlw.at/liveticker surft, wird automatisch auf diese neue Art des Tickers weitergeleitet

Alle Features unseren regulären Livetickers sind natürlich integriert. So wird die Tabelle immer live aktualisiert, ebenso wie die Torschützenliste. Bei den Detailansichten der Partien findet man alle Spielszenen, Daten und die Aufstellungen. Freilich sind in den Aufstellungen auch wieder die Spielernamen anwählbar wo man sich sofort die detaillierten Profile der Kicker ansehen kann, mit Daten, Live-Statistik und Fotos.

Wie gesagt ist nun diese letzte Runde im Herbst als Testlauf zu sehen und in der Rückrunde kann man immer auf diesen kostenlosen und einzigartigen Service zurückgreifen. Über Feedback oder Verbesserungsmöglichkeiten freuen wir uns über Mails an redaktion@rlw.at.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:13

Altachfan hat geschrieben:Nächstes Wochenende geht es weiter...


17 Spieltag


13.11.2010, 14:00 SV Seekirchen - Union Innsbruck
13.11.2010, 14:00 RB Juniors - SV Austria Salzburg
13.11.2010, 14:00 USK Anif - SVG Reichenau
13.11.2010, 14:30 FC Kufstein - FC Höchst
13.11.2010, 15:00 TSV St. Johann - TSV Neumarkt
13.11.2010, 15:30 SC Bregenz - WSG Wattens
13.11.2010, 16:00 FC Dornbirn - Wacker Innsbruck II
14.11.2010, 14:00 SCR Altach Am. - FC Hard



Ergebnisse des 17 Spieltages ( Zum ist die Herbstsaison zu Ende)


13.11.2010 Seekirchen - U. Innsbruck 4:1  
13.11.2010 RB Juniors - Austria 2:2  
13.11.2010 Anif - Reichenau 1:1  
13.11.2010 Kufstein - FC Höchst 3:2  
13.11.2010 St. Johann - Neumarkt 2:1  
13.11.2010 FC Dornbirn - Wacker II 1:0  
13.11.2010 Bregenz - Wattens 2:3  
14.11.2010 Altach Am. - Hard 0:0



Eine aktuelle Tabelle dazu:


1.  FC Dornbirn  17 12 1 4 42:14 28 37
2.  WSG Wattens  17 11 2 4 47:29 18 35
3.  RB Juniors  16 10 3 3 30:13 17 33
4.  USK Anif  16 9 5 2 37:16 21 32
5.  FC Kufstein  16 8 5 3 36:26 10 29
6.  Wacker Innsbruck II  17 8 3 6 33:30 3 27
7.  SV Austria Salzburg  16 7 5 4 38:26 12 26
8.  SC Bregenz  17 6 6 5 35:33 2 24
9.  Union Innsbruck  16 7 2 7 29:34 -5 23
10.  TSV St. Johann  16 5 4 7 18:21 -3 19
11.  SCR Altach Am.  17 4 5 8 27:36 -9 17
12.  FC Hard  17 5 2 10 22:38 -16 17
13.  TSV Neumarkt  16 5 2 9 14:34 -20 17
14.  SV Seekirchen  17 3 5 9 26:43 -17 14
15.  SVG Reichenau  16 3 4 9 22:38 -16 13
16.  FC Höchst  17 2 0 15 17:42 -25 6
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:14

Seekirchen schießt sich den Frust von der Seele


Nach zuletzt wenig erbaulichen Ergebnissen schaffte SV Seekirchen beim 4:1 gegen Union Innsbruck einen versöhnlichen Abschluss der Herbstrunde. Fabian, Vasilj und Junger trafen für die Hausherren, Rief konnte die Führung nur kurzzeitig ausgleichen.

Im letzten Spiel der Herbstmeisterschaft galt es für die Heimischen doch noch einen "Dreier" einzufahren. Die Frage stellte sich, wie sie das vorwöchige Lastminute-Unentschieden verkraften konnten.

Die Anfangsphase gehörte dann den Seekirchnern, die nach sechs Minuten schon in Führung gehen müssten. Junger startete auf Rechts durch, seine Maßflanke übernahm der alleinstehende Vasilj direkt und verfehlte aus sieben Metern das Tor. Eine Minute drauf versuchte es Junger selber. Wieder über rechts zog er in den Strafraum und scheiterte mit seinem Schuß am Tiroler Schlußmann. Es dauerte dann bis zur 27. Minute, bis es zur nächsten erwähnenswerten Möglichkeit kam. Die nutzte der SVS dann zur Führung: Innsbrucks Pohl konnte den durchbrechenden Scharrer nur mit einem Foul stoppen - sah dafür die erste von insgesamt 10 gelben Karten in diesem Spiel. Gerhard Fabian setzte den fälligen Freistoß aus 18 Metern ins linke Eck zum 1:0.

Zehn Minuten später dann eine umstrittene Situation. Nach Foul von Waldy an Kirchberger sah dieser die gelbe Karte und während Schiedsrichter Feurle noch am Notieren der Karte war, eskalierte am Feld die Situation. Der noch am Boden liegende Seekirchner wurde mit einem Fußtritt attackiert, dann stürmte Tirols Goalie Ndybisi aus seinem Tor und versetzte SVS-Kapitän Junger einen Faustschlag. Die Szene direkt vor der Seekirchner Betreuerbank drohte zu eskalieren. Die Unparteiischen hatten alle Hände voll zu tun, damit die Gemüter wieder beruhigt werden konnten. Dann folgte minutenlang ein Beratungsgespräch zwischen Schiedsrichter Feurle und seinem Assistenten Martin Bickel. Am Ende hieß es schließlich "Gelb" für Manuel Junger und für Tirols Michael Unterpertinger. Die Seekirchner Bank außer sich vor Wut, waren die Übeltäter doch wirklich ohne Strafe davon gekommen. Das war es dann auch schon in der ersten Hälfte, die geprägt war von vielen schmutzigen Fouls.

Die zweite Spielhälfte begann mit einem Schock für Seekirchen: Rene Rief trat zu einem Freistoß an, sein Schuß aus etwa 20 Metern wurde für Golie Posch unhaltbar abgefälscht und landete zum überraschenden Ausgleich im Netz.

Wie würde die verunsicherte Seekirchner Mannschaft dies verkraften? Die Anwort folgte promt! Stanislav Vasilj wurde in zentraler Position ideal angespielt. Er sah, dass der Innsbrucker Schlußmann zu weit vor seinem Tor stand und überhob ihn zur neuerlichen Führung - 2:1 in der 53. Minute. Kurze Zeit später ein weiter Abschlag von Torhüter Posch, der über die gesamte Tiroler Abwehr zu Junger kam. Der Kapitän hat bei Vasilj's Tor gut aufgepasst - er überhob zum zweiten Mal Ndybisi und erhöhte auf 3:1 (56.).

In den nächsten Minuten waren außer den vier gelben Karten und einer guten Möglichkeit von Fabian, nach schönem Zuspiel von Feldinger, keine nennenswerten Aktionen zu berichten. In der 76. Minute kam es dann zum höchst fälligen Ausschluß: Vasilij brach durch und konnte von Ünlü nur mehr mit der "Notbremse" gestoppt werden. Klare Sache - die Innsbrucker nur mehr mit 10 Mann am Platz.
Unrühmlicher Höhepunkt in diesem Spiel war ein gemeines Foul an Hannes Schneidhofer, der daraufhin verletzt vom Platz musste.

Als Entschädigung für die treuen SVS-Fans erzielte die Seekirchner Mannschaft in der 80. Minute das schönste Tor des Tages zum 4:1. Posch bediente mit einem schnellen Abwurf Gerhard Fabian, der über links mit Vasilj eine wunderschön herausgespielte Aktion zum Endstand abschloss.

Am Ende einer teilweise überharten Partie stand die Heimmannschaft als verdienter Sieger am Platz und hat damit eine etwas bessere Ausgangslage für den Abstiegskampf im Frühjahr.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:15

Anif gegen Reichenau zu ideenlos


Der haushohe Favorit Anif musste sich im Heimspiel gegen Reichenau mit einem 1:1 begnügen. Die Gäste spielten über eine Stunde in Unterzahl (Rot für Di Valentino), konnten aber den Rückstand noch egalisieren.


Lange Gesichter gab es heute bei den Spielern und Verantwortlichen des USK Anif. Gegen eine sehr defensiv eingestellte Mannschaft fiel den Hausherren während der gesamten Partie nur wenig ein. Torchancen blieben am heutigen Samstag trotz des frühen Ausschlusses des Reichenauers Luca Di Valentino Mangelware. Zwar spielte sich vor allem in der zweiten Halbzeit das Geschehen überwiegend vor dem Tor der Innsbrucker ab, mehr als die zwischenzeitliche 1:0 Führung sprang aber dabei nicht heraus.


In einem an Höhepunkten armen Spiel übernahmen die Anifer von Beginn an die Initiative. Nach zehn Minuten hatte Christoph Hübl nach Flanke von Raimund Friedl die erste Chance der Hausherren. Sein Kopfball ging aber knapp am Gehäuse von Christian Macheiner vorbei. Die beste Gelegenheit für die Flachgauer hatte wiederum Hübl in der 23. Minute. Pascal Stöger schickte Raimund Friedl auf die Reise, seinen Querpass brachte der Anifer Stürmer aus drei Metern aber nicht im Tor unter. In einer von Reichenauer Seite sehr hart geführten Partie wurde in der 35. Minute Di Valentino von Schiedsrichter Lucic vorzeitig zum Duschen geschickt. Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeitpause.


Anif drängte nach der Pause auf ein schnelles Tor und schnürte die Gäste in deren eigener Hälfte ein. Allerdings waren sie 30m vor dem Reichenauer Tor mit ihrem Latein am Ende. Nur selten kamen die sonst so gefährlichen Außenspieler Enzenberger und Friedl bis zur Grundlinie durch. So hatte die Partie in der 2. Halbzeit den Charakter einer Handballpartie. Nach 72 Minuten schienen die Hausherren dann doch noch in die Erfolgsspur zu geraten. Nach einem schönen Pass von Hübl auf Thomas Gröbl bediente dieser von der linken Seite ideal Jasmin Celebic, der per Kopf aus fünf Metern das 1:0 erzielte. Der Jubel der Hausherren dauerte aber nur sechs Minuten. Einen völlig harmlosen Freistoß von der Mittellinie verlängerte Rifat Sen Richtung eigenes Tor. Anif Goalie Stefan Ebner konnte den Ball noch von der Linie kratzen, aber im Nachschuss war Florian Schwarz zur Stelle und erzielte mit dem ersten Reichenauer Torschuss in der zweiten Halbzeit den 1:1 Ausgleich. Anif brachte danach mit Lukas Hofmann noch eine dritte Sturmspitze, was jedoch auch nicht zum gewünschten Erfolg führte. So musste man sich nach der 2:3 Hinspiel Niederlage mit einem mageren 1:1 Unentschieden zufrieden geben.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:16

Last-Minute-Erfolg von Dornbirn


Drei weitere Zähler wanderten durch einen Last-Minute-Erfolg gegen Wacker Innsbruck II auf das pralle Punktekonto von FC Dornbirn. Es dauerte bis zur 90. Minute, ehe Katnik aus kurzer Distanz zum 1:0-Heimsieg einschoss.


Happy End auf der Dornbirner Birkenwiese. FC Dornbirn sicherte sich nach dem Herbstmeistertitel nun auch die Winterkrone. Allerdings fiel der Siegtreffer der Rothosen gegen Wacker Innsbruck Amateure erst in der Nachspielzeit. Dank dem elften Saisontor von Lukas Katnik nach schöner Krenn-Vorlage gewann Dornbirn verdient mit 1:0 und führt zwei Punkte vor Wattens die Tabelle an. Wacker Innsbruck Amateure musste die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen – Alexander Fröschl sah die gelb-Rote Karte – die Dornbirner Angriffsbemühungen wurden dann doch noch belohnt.


Erst mit der Einwechslung von Nationalspieler Daniel Krenn kamen die Hausherren viel besser ins Spiel. Die rund 1100 Fans mussten lange warten, ehe der Pflichtsieg doch noch Wirklichkeit wurde. Damit gelang Dornbirn auch die Revanche für die 0:2-Niederlage in Innsbruck. Dornbirn ist damit auch die beste Heimelf der Liga. Torchancen waren Mangelware, die beste Möglichkeit vergab Lukas Katnik (34.) bzw. Lukas Hinterseer (48.). Dornbirn-Keeper war es zu verdanken, dass es keinen Rückstand gab.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:17

Dritte Heimpleite der Bregenzer in Folge


Zumindest bis zum Sommer 2011 hat der Vorstand des SC Bregenz Mladen Posavec das Vertrauen ausgesprochen. Der erhoffte Trainereffekt blieb aber leider aus, wenn auch die beiden letzten, von Posavec betreuten Heimspiele sehr unglücklich mit jeweils einem Tor Differenz verloren wurden.


Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit vor 900 Fans eine recht flotte und ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. So kann Bregenz-Goalie Zivanovic in der 16. Minute mit einer Glanzparade einen Schuss von Samwald gerade noch entschärfen. Und als die Tiroler immer stärker wurden dann der Führungstreffer der Bregenzer. Samir Karahasanovic verwertet in der 22. Minute einen Freistoss aus relativ weiter Entfernung zum 1:0. Die Reaktion der Wattener war eine teilweise doch recht rustikale Spielweise, die der gute Salzburger Schiedsrichter Sebastian Gishamer durch Verwarnungen aber bald im Griff hatte. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte der zu diesem Zeitpunkt dann doch verdiente, aber aus Bregenzer Sicht unglückliche Ausgleichstreffer der Tiroler. Die Bregenzer Abwehr, die an diesem Tag des öfteren alles andere als sattelfest wirkte, kann trotz mehrerer Versuche den Ball nicht aus der Gefahrenzone bringen und so erzielte Thomas Eller, der früher selbst eimal als Profi bei SW Bregenz tätig war, den Ausgleich der Tiroler.


Dieses späte Tor machte den Bregenzern augenscheinlich zu Beginn der zweiten Hälfte schwer zu schaffen. Nach einem Doppelschlag von Lucas Neumair (49., 51.) führten die Wattener plötzlich mit 3:1 und es hatte vorerst den Anschein, als ob sie die Bregenzer sprichwörtlich überrollen wollten. Trotz guter Chancen wollte aber kein weiterer Treffer gelingen und als Yilmaz Burhan nach toller Vorarbeit von Manuel Plattner in der 67. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte war die Partie plötzlich wieder spannend. Nur eine Minute später vergab Plattner knapp den Ausgleichstreffer der Bregenzer. Nun drückten die Hausherren, aber auch ihnen wollte bis zum Schlusspfiff kein weiterer Treffer gelingen.


Am Ende steht ein knapper Sieg der Wattener gegen eine Bregenzer Mannschaft, der momentan offenbar gar nichts gelingen will. So gesehen kommt nun die lange Winterpause für die Vorarlberger gerade recht.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:18

Drei Punkte gegen Schlusslicht Höchst


Es war ein Geduldsspiel in der Kufstein-Arena. Der FC Höchst verkaufte sein Fell so teuer als möglich. Bedingt durch eine frühe Führung der Gäste kam der Favorit Kufstein nur schwer aus den Startlöchern.


Ein Pflichtsieg der Kufsteiner der lange Zeit nach einem Unentschieden aussah. Die Gäste führten durch ihren gefährlichsten Offensivmann Caner ab der 16. Spielminute und verursachten so bei den Festungsstädtern mehr als Magenschmerzen. Kufstein kam nicht in Tritt. Die Bemühungen waren zwar vorhanden, doch zahlreiche Pässe fanden nicht die entsprechend erforderliche Präzision. Höchst tat sich in dieser Phase leicht die Führung zu verteidigen. Erst als der Höchster Cil eine unnötige Ecke verursachte und Unterrainer zum 1:1 ausglich, sah man auch bei den Vorarlbergern die Verunsicherung und ihre trieste Tabellensituation.


Trotzdem war der kameradschaftliche Zusammenhalt des Tabellenschlusslichtes bis zum Schlußpfiff in der Kufstein-Arena spürbar, besonders aber in jener Phase des Spieles, wo Prantl Rene in der zweiten Spielhälfte die 2:1 Führung gelang - Unterrainer eine 100-prozentige ausließ - und eben wiederum Unterrainer per Kopf die Führung auf 3:1 ausbaute. Der Einwechselspieler der Gäste (Wieczorek) erzielte sogar noch einmal den Anschlusstreffer für die Gäste und als farblichen Höhepunkt gab es zwei Minuten vor dem Spielende, nach Kritik am Assistenten, für den Kufsteiner Lechthaler die rote Karte.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:19

Hitziges Derby endet Unentschieden


2:2 trennten sich die RB Juniors und die Salzburger Austria in einem hitzigen sowie emotionsreichen Derby vor 5500 Zuschauern. Die violette Anhängerschaft feierte mit ihrem Team den Punkt wie einen Sieg, während die Juniors der verpassten Revanche für die Niederlage im Hinspiel nachtrauerten.


Die Juniors waren von Beginn an bemüht das Heft in die Hand zu nehmen, taten sich aber dabei schwer ernsthafte Chancen herauszuspielen. So hatten auch die Gäste hatten durch einem Freistoß von Florian Hirsch aus gut 20m die beste Chance im Spiel.


In Minute 24 gelang aber den Hausherren die verdiente Führung durch Alexander Aschauer mit einem kraftvollen Schuss ins lange Eck. Die Austria tat danach wesentlich mehr für das Spiel und musste in ihrer besten Druckphase mit einem fragwürdigen Ausschluss von Mayer (40.) einen herben Dämpfer hinnehmen. Austrias Sportlicher Leiter Gerhard Stöger sowie Coach Emich reklamierten auf der violetten Betreuerbank zu heftig und wurden auf die Tribüne geschickt. Die Partie drohte dem Schiedsrichter-Team zu diesem Zeitpunkt zu entgleiten. Die sportliche Antwort kam hingegen von Dominik Borozni, der die violetten Herzen mit dem Ausgleichtreffer in der Nachspielzeit der ersten Hälfte wieder höher schlagen ließ.


Nach Seitenwechsel taten erneut die Juniors mehr für das Spiel und fanden in Minute 54 durch Teigl eine Top-Chance vor, der alleine vor Austria Schlussmann Huber scheiterte. Erst in Minute 65 konnte erneut Alexander Aschauer die Überzahl mit dem Treffer zum 2:1 nutzen. Die Partie schien eigentlich schon entschieden, als Juniors-Goalie Heimann in Minute 85 patzte, und Lukas Wührer den Ausgleichstreffer für die Austria ermöglichte.


Kein violetter Fan hielt es mehr auf seinem Platz aus und alle feierten die Mannschaft sowie den glücklichen Punktgewinn. Die Kovac-Elf konnte sich also nicht wie geplant gegen die Austria für 2:1 Niederlage revanchieren, während die Violetten gegen den großen Rivalen ungeschlagen bleiben.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:20

Alle Trainerstimmen zu den Spielen der 17. Runde



http://www.rlw.at/index.php?id=33&liga= ... =2010_2011
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:22

Nachgetreten in der RLW


TOP und FLOP der letzten Runde vor der Winterpause: Die Zuschauer stürmten die Stadien und sorgten in Salzburg, Dornbirn und Bregenz für vierstellige Besucherzahlen. Absolut beschämend hingegen die rassistischen Zwischenfälle einiger unbelehrbarer Violetter im EM-Stadion Klessheim.
TOP der Runde
5500 Fans beim brisanten Salzburger Derby, 1150 Zuseher bei Tabellenführer Dornbirn und 1000 Besucher im Bregenzer Bodensee-Stadion. Zum Ausklang der Herbstsaison präsentierte sich die Westliga noch einmal als Zuschauermagnet. Die obigen Zahlen lassen so manchen Erstligisten vor Neid erblassen und zeigen, dass die Regionalligen noch lange nicht am Ende sind. Auch wenn das durch diverse abstruse Reformideen immer wieder in Frage gestellt wird.
Auch sportlich wird es im Frühjahr heiß hergehen: Die Spitzengruppe mit Tabellenführer Dornbirn und den Verfolgern Wattens, RB Juniors und Anif wird sich wohl bis zuletzt einen engen Kampf um den Meistertitel liefern. Gerade fünf Zähler trennen die viertplatzierten Anifer von Spitzreiter Dornbirn, Anif und auch die RB Juniors haben jedoch noch jeweils ein Spiel nachzutragen. Auch im Tabellenkeller bleibt es spannend, beinahe die halbe Liga spielt um den Klassenerhalt. Vom abgeschlagenen Schlusslicht Höchst abgesehen, sind ganze sechs Teams nur durch sechs Punkte getrennt. Es ist also angerichtet für abwechslungsreiche Frühjahrspartien, die hoffentlich wieder soviele Fans in die Stadien locken werden.


FLOP der Runde



Zum Kopfschütteln sind hingegen die unnötigen rassistischen Aktionen einiger violetter Fans beim Salzburger Derby. Jede Aktion des dunkelhäutigen Juniors-Spielers Felix Adjei wurde von besonders "lustigen" Austria-Anhängern bei jeder Ballberührung mit "Uh-Uh-Rufen" bedacht. Selbst nach dem umjubelten Ausgleichstreffer für die Violetten verstummten die Uhrwaldrufe nicht, Ermahnungen durch den Stadionsprecher der Juniors blieben ebenso ungehört.
Auch die sportliche Führung der Austria reagierte empört über die Aussetzer der Unbelehrbaren: „Ich verurteile die rassistischen Schmährufe unserer Fans zutiefst“, sagte Austria-Coach Didi Emich. Ebenso betroffen zeigte sich der Sportliche Leiter Gerhard Stöger. Stöger gab jedoch auch zu bedenken: „Die zweimaligen Durchsagen des Stadionssprechers haben die Lage sicher nicht entschärft, sondern die Unbelehrbaren bloß noch weiter angestachelt.“
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 17.11.2010 00:24

Rekordkulisse? Ja, aber…


Unglaubliche 5500 Zuseher sorgten beim Salzburger Derby für eine würdige Atmosphäre. Diversen Medien sprechen im Ringen um immer neue Superlative nun oft von einer „Rekordkulisse“. Aber: Die Westliga hat schon noch besser besuchte Partien erlebt, sogar die RB Juniors spielten bereits vor mehr Fans.
5500 Zuseher bei einem Westligaspiel: Zweifelsohne eine imposante Zahl und wohl auch mit Sicherheit die bestbesuchte RLW-Partie in dieser Saison. Ganz so sensationell, wie mancherorts aber immer zu lesen, sind die Zahlen aber auch nicht, wie ein Blick in die Geschichtsbücher der Regionalliga West zeigt.


14.000 Besucher am Tivoli


In der Saison 2002/03 spielte nach dem finanziellen Aus des FC Tirols der Nachfolgeverein FC Wacker Tirol in einer Spielgemeinschaft mit Wattens für ein Jahr in der Westliga. Die mit dem etwas holprig auszusprechenden Namen angetretene „SPG WSG Wattens/Wacker Tirol“ sicherte sich 2003 nicht nur den Meistertitel in der Regionalliga West, sondern sorgte auch für diverse Zuschauerrekorde. Unvergessen sicher das Relegationsspiel gegen Schwechat um den Aufstieg in die Erste Liga am Tivoli vor gut 14.000 Fans, bis heute die bestbesuchte Partie der dritthöchsten österreichischen Spielklasse aller Zeiten.
Auch ein Blick auf die Spiele der Meisterschaft der Saison 2002/03 zeigt, dass die 5500 Zuseher vom Salzburger Derby keinesfalls rekordverdächtig sind: Im Herbst 2002 feierte Wattens/Wacker einen umjubelten 5:0-Heimerfolg gegen Altach vor über 8000 Zuschauern am Tivoli.


Salzburger Rekordkulisse


Die oft zitierte „Westliga-Rekordkulisse“ beim Derby zwischen den RB Juniors und Austria Salzburg stimmt somit einfach nicht. Wahr ist vielmehr, dass die 5500 Fans beim Derby für einen Salzburger Rekord sorgen. Noch nie waren bei einem Drittligaspiel in Salzburg mehr Zuseher live dabei, zumindest von einer „Salzburger Westliga-Rekordkulisse“ darf ohne Bedenken gesprochen werden.
Auch für die RB Juniors bedeuten die 5500 Fans vom Samstag keinen Zuseherrekord. Am 4. April 2007 spielten die Jungbullen im ÖFB-Cup-Halbfinale vor 9000 Zusehern gegen die Wiener Austria. Der damals von Thorsten Fink trainierte Westligist musste sich dem großen Favoriten in Violett erst im Elfmeterschießen geschlagen geben.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Vorherige

Zurück zu Regionalliga WEST

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron