Zurück zu Regionalliga WEST

RLW Spieltagethread

Alles zur Regionalliga WEST (Salzburg, Tirol, Vorarlberg)

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 18.10.2010 00:30

Érgebnisse des 12 Spieltages:


15.10.2010 Seekirchen - Wattens 2:4  
15.10.2010 Kufstein - Reichenau 0:0  
16.10.2010 Altach Am. - Anif 2:4  
16.10.2010 RB Juniors - FC Dornbirn 1:3  
16.10.2010 St. Johann - Bregenz 1:1  
16.10.2010 U. Innsbruck - Neumarkt 2:0  
16.10.2010 Hard - FC Höchst 1:0  
17.10.2010 Wacker II - Austria 3:1  


Infos zu Spielen, bitte hier entnéhmen: http://www.rlw.at/
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:43

13. Runde steht an am diesen Wochende !!!


13 Spieltag


22.10.2010 Neumarkt - Seekirchen
23.10.2010 Reichenau - St. Johann
23.10.2010 Wattens - Altach Am.
23.10.2010 Anif - RB Juniors
23.10.2010 Bregenz - Wacker II
23.10.2010 Austria - Hard
23.10.2010 FC Dornbirn - Kufstein
24.10.2010 FC Höchst - U. Innsbruck
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:45

Expertentipp 13. Runde: Lokman Topduman

Zu den Toptorjägern der heurigen Meisterschaft gehört mit Lokman Topduman auch ein ganz junger Mann. Der 21-jährige stürmt für die Altach Amateure und konnte bereits neun Tore erzielen.
Kein Wunder, dass der Youngstar bereits am Sprung zu den Altacher Profis ist. „Aktuell hat es noch keine Gespräche gegeben, doch ich hoffe, dass ich im Winter, spätestens aber im Sommer endgültig einen Profivertrag erhalte“, gibt sich Topduman ehrgeizig. Doch auch jetzt arbeitet Topduman schon sehr professionell für sein Ziel. „Ich arbeite neben dem Fußball spielen nicht und mache viel zusätzlich. Oftmals gehe ich morgens joggen oder nütze die vereinseigene Kraftkammer. Wenn die Profis im Training Verstärkung brauchen, bin ich auch da mit vollem Herzen dabei – zusätzlich zum Training bei den Altach Amas“, untermauert Topduman, dass er seinem großen Ziel Fußballprofi alles unterordnet. „Denn schließlich möchte ich alles geben, um mein großes Ziel Fußballprofi zu erreichen“, zeigt Topduman, dass er zu einer neuen Generation junger, ehrgeiziger Fußballtalente zählt. Auf rlw.at beweist Topduman, dass er sich aber auch in der Regionalliga West sehr gut auskennt, und tippt die Spiele der kommenden Runde:


TSV Neumarkt – SV Seekirchen Tipp 1
„Am heimischen Kunstrasen sind die Neumarkter im Vorteil.“

SVG Reichenau – TSV St. Johann Tipp 2
„St. Johann ist auf einem guten Weg und wird in Reichenau gewinnen.“

USK Anif – RB Juniors Tipp X
„Die Juniors sind ein bisschen stärker als die Anifer, die dafür Heimvorteil haben. Mein Tipp: Unentschieden.“

Wattens – Altach Amateure Tipp X
„Wir sind auch in Wattens für eine Überraschung gut!“

SC Bregenz – FC Wacker Innsbruck Amateure Tipp 1
„Bregenz ist zu Hause sehr stark.“

Dornbirn – Kufstein Tipp 1
„Auch Dornbirn ist zu Hause eine Macht und wird ebenfalls einen Dreier einfahren.“

SV Austria Salzburg – Hard Tipp X
„Hard ist gut drauf im Moment und kann in Salzburg durchaus punkten.“

Höchst – Union Innsbruck Tipp 2
„Ich glaube nicht, dass Höchst die ersten Punkte einfährt. Die Innsbrucker Union ist einfach stärker.“
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:46

Das Fußballwetter am Wochenende


Unser Wetterexperte von der Hohen Warte in Wien prognostiziert für das kommende Wochenende meist bestes Fußballwetter. Erst am Sonntag könnte es wieder ungemütlicher werden.
Tadelloses Wetter. Am Freitag Abend frisch, beim Salzburger Derby Neumarkt - Seekirchen heißt es also warm anziehen.

Am Samstag meist nur hohe harmlose Wolken, die die Sonne ein wenig trüben. Temperaturen bis zu 13 Grad und damit bestes Fußballwetter in Vorarlberg, Tirol und Salzburg.

Für das einzige Sonntagsspiel Höchst - Union Innsbruck sieht es weniger gut aus, wahrscheinlich beginnt es wieder zu regnen
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:47

Spielvorberichte zur 13. Runde


http://www.rlw.at/index.php?id=26&liga= ... =2010_2011


Mfg Altachfan
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 21.10.2010 22:48

Personalprobleme in Seekirchen


Vor dem Wallersee-Derby zwischen Neumarkt und Seekirchen quälen Seekirchen-Trainer Markus Hoffmann Personalsorgen. Mit Fathi Ordu, Christoph Spatzenegger, Roland Hartl, Yasin Gürcan, Patrick Kirchberger, Roland Hartl, Gerhard Fabian und Fatih Yüksel fallen gleich acht Spieler krankheits- oder verletzungsbedingt für den Abstiegskrimi gegen Neumarkt am Freitag aus.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:32

Altachfan hat geschrieben:13. Runde steht an am diesen Wochende !!!


13 Spieltag


22.10.2010 Neumarkt - Seekirchen
23.10.2010 Reichenau - St. Johann
23.10.2010 Wattens - Altach Am.
23.10.2010 Anif - RB Juniors
23.10.2010 Bregenz - Wacker II
23.10.2010 Austria - Hard
23.10.2010 FC Dornbirn - Kufstein
24.10.2010 FC Höchst - U. Innsbruck



Ergebnisse des 13 Spieltages:



22.10.2010 Neumarkt - Seekirchen 1:0  
23.10.2010 Reichenau - St. Johann 0:2  
23.10.2010 Wattens - Altach Am. 3:0  
23.10.2010 Anif - RB Juniors 0:2  
23.10.2010 Bregenz - Wacker II 3:3  
23.10.2010 Austria - Hard 3:0  
23.10.2010 FC Dornbirn - Kufstein 3:4  
24.10.2010 FC Höchst - U. Innsbruck 4:3


Eine aktuelle Tabelle dazu:


1.  WSG Wattens  14 10 1 3 42:22 20 31
2.  FC Dornbirn  14 9 1 4 35:14 21 28
3.  USK Anif  13 8 3 2 34:14 20 27
4.  RB Juniors  13 8 2 3 24:11 13 26
5.  FC Kufstein  14 7 4 3 32:23 9 25
6.  SC Bregenz  14 6 6 2 31:25 6 24
7.  Union Innsbruck  14 7 2 5 28:28 0 23
8.  SV Austria Salzburg  14 6 4 4 31:24 7 22
9.  Wacker Innsbruck II  14 6 3 5 27:29 -2 21
10.  TSV Neumarkt  14 5 2 7 13:28 -15 17
11.  TSV St. Johann  13 4 3 6 14:17 -3 15
12.  FC Hard  14 5 0 9 19:31 -12 15
13.  SCR Altach Am.  14 3 4 7 23:31 -8 13
14.  SV Seekirchen  14 2 4 8 19:34 -15 10
15.  SVG Reichenau  13 2 3 8 17:30 -13 9
16.  FC Höchst  14 1 0 13 10:38 -28 3
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:33

Höchst holt drei Premierenpunkte


Die gute Leistung und der Kampfgeist der Höchster haben sich bezahlt gemacht. Höchst holt gegen Union Innsbruck nach einem 1:3-Rückstand die ersten Punkte in dieser Saison.

Der FC Höchst will die ersten Punkte daheim gegen Union Innsbruck holen. Und so beginnt auch das Spiel.

Innerhalb der ersten sechs Minuten findet der FC Höchst gleich zwei gute Chancen vor, die jedoch nicht verwertet werden können. In der 9. Minute dann die erste Antwort der starken Innsbrucker, Trailovic kann aber die Konterchance nicht nutzen. Im Gegenzug trifft Ahmet Caner zum verdienten 1:0 Führungstreffer für den FC Höchst. Die Höchste Freude hält nicht lange an. Trailovic kann eine schöne Flanke von seinem Teamspieler Winterle verwerten, 1:1. In den nächsten Minuten vergeben beide Mannschaften gute Chancen. Das Spiel geht komplett offen in die Halbzeit.

Unverändert geht das Match in die zweite Runde. Das Tempo wird von beiden Mannschaften erhöht. Der nächste Treffer ist nur noch eine Frage der Zeit, und so kann Milenkovic die Union in der 58. Minute zur 2:1-Führung schießen. Die Höchster stürmen auch nach diesem Tor weiter auf das Tor der Union. Es soll aber nicht sein, Trailovic trifft mit einem schönen Weitschuss in der 66. zum 3:1 für die Gäste. Der FC Höchst ist nun sichtlich enttäuscht und kann das vorher gespielte Tempo nicht mehr halten. Doch dann kommt die Minute 71, der Ball geht über mehrere Stationen und schlussendlich verwertet Dejan Stanojevic nach einem Doppelpass mit Igor Manojlovic zum 2:3. Dieser Treffer entfacht erneut ein Feuer in der Höchster Mannschaft.Die Fans der Höchster treiben ihr Team nach vorne und so gelingt Martin Hämmerle sogar der Ausgleichstreffer. Die Sensation war perfekt, Mustafa Kara köpfelt den FC Höchst nach einer Ecke in der 80. Minute zum 4:3. Union Innsbruck versucht in den letzten Minuten mit einem Power-Play doch noch einen Punkt zu ergattern. Höchst-Goalie Nagel glänzte in der Nachspielzeit noch mit Topparaden und führte somit die Höchster zum ersten Punktemaxium dieser Saison.

Gratulation an den FC Höchst, der nie aufgab und offensiv sehr stark spielte. Nun geht es zu einem Sechspunktespiel nach Seekirchen. Die Union verpasst mit dieser Niederlage den Anschluss an das obere Viertel und erwartet nun den SV Austria Salzburg.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:34

Heimpleite für Dornbirn


Eine 3:4-Heimniederlage bezog FC Dornbirn im Duell mit FC Kufstein. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste bereits ein 1:4 herausgeschossen, kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend. Garci und Thiago (85., 89.) konnten allerdings nur mehr verkürzen und die Heimniederlage nicht mehr abwenden.

Das hätte wohl niemand der knapp tausend Zuschauer vor Spielbeginn des Topspieles Dornbirn gegen Kufstein mit so einem Ausgang gerechnet. Dornbirn verlor gegen ein starkes Kufstein mit 3:4-Toren und auch die Tabellenführung. Die Festungstädter aus Tirol sorgten mit vier Toren innert 23 Minuten eigentlich schon für die Entscheidung dieses Schlagers. Markus Unterrainer traf aus 20 Metern zur Führung (18.). Dann staubte Thomas Meixner ab (25.). Ribeiro verkürzte per Freistoß (27.). Unterrainer fühlte sich in der neuen Rolle des Spielmachers sichtlich wohl und traf zum 3:1 (33.). Der mitaufgerückte Verteidiger Misirlioglu erzielte die beruhigende 4:1-Führung.

Dornbirn versuchte nach Seitenwechsel alles und kam in der Schlussphase auf 3:4 heran. Turbulente Szenen in der Nachspielzeit: Zuerst fand der eingewechselte Garci zwei Sitzer vor (90./91.) und ein Ribeiro-Tor fand wegen angeblichen Abseits keine Anerkennung. Kufstein zitterte sich zum sensationellen Auswärtserfolg auf der Birkenwiese. Im Mittelpunkt oft das SR-Trio aus Salzburg mit kuriosen Pfiffen. Kufstein beendete damit Dornbirns Erfolgsserie, neunmal waren die Rothosen zuletzt ungeschlagen geblieben. Die Silberberger-Elf ist seit langem als „Riesentöter“ und launische Diva bestens bekannt.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:35

3:0-Heimerfolg von Austria Salzburg


1000 Zuschauer sahen bei kühlen Temperaturen ein Spiel der vergebenen Chancen im mittelständischen Duell der Tabellennachbarn. Sowohl auf Salzburger Seite als auch auf der der Vorarlberger. Dennoch konnte Salzburg ein klares 3:0 herausspielen.

Dabei begann das Spiel vorerst recht gemächlich. Bis Vujic in der 12.Spielminute nach einer schönen Vorarbeit von Borozni zum 1:0 einnetzen konnte. Danach passierte wenig. Ab der 35. Spielminute wachten die Harder jedoch auf und kamen zu vier hochkarätigen Chancen zum Ausgleich. Da keine davon genutzt werden konnte, durften die Salzburger mit einer schmeichelhaften Führung in die Kabine gehen.

Kurz nach Wiederbeginn gelang Urbanek ein sehenswertes Volleytor zum 2:0. Die Chancen der Austria mehrten sich im Anschluss und Urbanek krönte die Serie der nicht geschossenen Salzburgtore mit einem Stangenschuss. Hard bäumte sich auch noch einmal auf und es wurde für die Austria noch zweimal brenzlig. Ein sensationeller Reflex von Tormann Huber verhinderte aber den Anschlusstreffer.
In Minute 90 schließlich konnte Wüherer alle Bedenken beseitigen und traf nach einem Konter und einer schönen Vorarbeit durch Märzendorfer schließlich zum alles Entscheidenden 3:0.

So gewann die Austria schlussendlich verdient, wenn auch die Harder das eine oder andere Tor verdient hätten. Die Salzburger behalten zu Hause somit ihre weiße Weste. Wie und ob es auswärts gegen die Union aus Innsbruck weitergehen wird entscheidet am Mittwoch die Fussballkommision.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:36

Wacker Amateure erkämpft sich nach dubiosem Match einen Punkt in Bregenz


Durch ein 3:3 teilten SC Bregenz und Wacker Innsbruck II die Punkte. Bei einem direkt verwandelten Eckball von Thomas Grumser zum 1:2 verletzte sich Bregenz-Keeper Zivanovic folgenschwer. In der zweiten Hälfte schlugen die Vorarlberger zurück, der junge Wacker-Keeper Siding sah noch dazu Rot. Am Schluss sicherte Thomas Grumser den Gästen mit einem Fernschuss noch einen Punktgewinn.

Nach dem Chaos vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen die Salzburger Austria, wurde es auch diesmal für die Amateure von Wacker Innsbruck chaotisch. Allerdings nicht auf den Rängen, sondern direkt auf dem Spielfeld. Nach einer schweren Verletzung von Bregenz-Goalie Predrag Zivanovic und einem, bei dieser Aktion gefallenem Treffer für die Tiroler, verlor der Salzburger Schiedsrichter Thomas Feichtner in seiner ersten (!) Regionalliga-Partie vollkommen den Überblick. Die wütenden Proteste der Bregenzer Fans machten ihm augenscheinlich schwer zu schaffen und ließen ihn in der 2. Halbzeit zu äusserst kuriosen Entscheidungen hinreißen.

Bregenz wieder mit dem genesenen Lukas Neunteufel in der Startformation, bei den Tirolern durfte der erst 16-jährige U-17 Nationaltormann Martin Siding anstelle von Fabian Schumacher ins Tor. Bregenz mit dem druckvolleren Beginn und der verdienten Führung in der 21. Minute. Umjenovic wird ideal am Fünfer bedient und hämmert das Leder unhaltbar unter die Querlatte. Hinterseer kann dann nach schwerem Abwehrfehler von Neunteufel alleine auf das Bregenzer Tor ziehen und erzielte in der 30. Minute völlig überraschend den Ausgleich der Tiroler. Dann die ominöse 40. Minute: Eckball für die Innsbrucker durch Kapitän Thomas Grumser und schon die Ausführung dieses Eckballes war irregulär. Gut einen halben Meter vom Viertelkreis entfernt schlenzt er den Ball ins Tor der Bregenzer. Zivanovic will klären und wird dabei im Luftkampf von mehreren Spielern - sowohl vom Gegner, als auch von Mitspielern - im Fünfer attakiert und bleibt benommen im Tor liegen. Wer nun genau den Torwart traf war nur schwer ersichtlich, da bei dieser Aktion aber eben auch Tiroler Spieler beteiligt waren, hätte der Treffer nicht gegeben werden dürfen. Was folgte, waren wütende Proteste der Bregenzer Fans und eine mehrminütige Unterbrechung, die allen Anlass zur Sorge gab. Zivanovic musste mit dem Notarztwagen ins LKH Bregenz gebracht werden. Erste Diagnose: Gehirnerschütterung und zumindest ein Riss des Jochbeins. Bregenz wechselte noch Ersatztorwart Kevin Tschofen ein, die Partie wurde vor der Pause aber nicht mehr angepfiffen.

Mit einem Pfeiffkonzert und wüsten Beschimpfungen wurde das Salzburger SR-Trio dann zur zweiten Halbzeit empfangen. Bregenz entschlossen, nun für ihren schwer verletzten Goalie zu kämpfen, gleich mit einem Traumstart. Umjenovic bedient Garci und der vollendet zum vielumjubelten 2:2 in der 48. Minute. In der 60. Minute dann die erste schwere Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Im Stile eines routinierten Torhüters nimmt der junge Siding den Ball regelkonform von den Füssen eines Bregenzer Angreifers. Zur Erheiterung der Tribüne und zum Entsetzten der Innsbrucker Mannschaft entscheidet Schiedsrichter Feichtner aber auf Strafstoss und Rot für den Innsbrucker Goalie. Bregenz-Kapitän Fleisch ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zur Bregenzer Führung. In der 75. Minute wird Umjenovic vom inzwischen eingewechselten Innsbrucker Ersatz-Torwart Fabian Schumacher im Strafraum zu Fall gebracht, aber diesmal blieb die Pfeife des Schiri stumm. Und auch der bereits in der 57. Minute gelbverwarnte Tiroler Lukas Hinterseer wurde trotz mehrerer gelbwürdiger Vergehen in der Schlussphase nicht ausgeschlossen. Die Innsbrucker witterten nun ihre Chance und der Kampf wurde mit dem 3:3 durch Grumser in der 83. Minute belohnt. Beide Teams lieferten sich in den letzten Minuten einen offenen Schlagabtausch, bei dem aber nichts zählbares mehr herausschaute. Nach 8 Minuten Nachspielzeit beendete Schiedsrichter Thomas Feichtner seine erste Regionalligapartie, die er wohl nicht so schnell vergessen dürfte.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:38

Anif unterliegt Red Bull Juniors


Mit hängenden Köpfen ging USK Anif aus dem brisanten Duell mit den RB Juniors hervor. Marco Meilinger und Martin Hiden sicherten der Kovac-Elf einen 2:0-Auswärtssieg, dazu verletzte sich der Anifer Philip Scherz wohl schwerer. Damit schob sich die Kovac-Elf bis auf einen Punkt an Anif in der Tabelle heran.

Bei idealen Bedingungen machte Anif über weite Strecken das Spiel, war aber am heutigen Samstag vor dem Tor und im Offensivspiel zu wenig durchschlagskräftig. Unter der Leitung des nicht immer sicher wirkenden Schiedsrichtergespanns entwickelte sich von Anfang an ein temporeiches Spiel, bei dem die Juniors sehr tief in der eigenen Hälfte standen und ihr Heil im Konterfußball suchten. Zwei Standardsituationen, ein Ellfmeter und ein Freistoß reichten, um heute die drei Punkte aus Anif zu entführen. Die Heimelf spielte zwar bis 20m vor dem Tor ganz gefällig, rund um den 16er waren sie mit ihrem Latein aber oft am Ende und die sich bietenden Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Nach kurzem Abtasten übernahmen die Anifer das Kommando. Mehr als ein 22m Schuss von Philip Scherz, er musste schon in der 18. Minute mit Bänderriss im Außenknöchel verletzt vom Platz, und ein Kopfball in der 23. Minute von Jasmin Celebic nach Enzenberger Flanke sprangen aber nicht heraus. Anif hatte gerade den verletzungsbedingten Ausfall von Scherz verdaut, so zeigte SR Vitzkotter trotz heftiger Proteste auf Anifer Seite in der 30. Minute auf den Elfmeterpunkt. Anif Goalie Stefan Ebner hatte den durchbrechenden Prskalo angeblich gefoult. Marco Meilinger ließ sich die Chance nicht entgehen und erzielte die 1:0 Führung der Juniors. Schon eine Minute später hätten die Flachgauer fast den Ausgleich erzielt. Einen Freistoßhammer aus 25m von Pascal Stöger entschärfte Juniors TW Heimann zur Ecke. Diese trat Raimund Friedl nach innen und der aufgerückte Abwehrspieler Philipp Heidlmayr beförderte den Ball aus 6m per Kopfballaufsetzer über die Querlatte. Elferalarm gab es in der 38. Minute im Strafraum der Juniors. Nach einem Friedl Freistoß lag ein Handspiel im 16er vor, der Pfiff des SR blieb aber sehr zum Unmut der Anifer aus. Mit der 1:0 Gästeführung ging es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause erhöhte die Heimmannschaft den Druck und so kamen sie bereits in der 49. Minute zu einer riesigen Ausgleichschance. Ingo Enzenberger setzte sich auf der rechten Seite durch und seine Flanke zur zweiten Stange köpfte Raimund Friedl völlig freistehend über das Tor. Nach 53 Minuten war es ebenfalls ein Kopfball von Heidlmayr, der nach einer Friedl Ecke knapp über das Gehäuse ging. In der 59. Minute hatten die Gäste aus einem Konter fast das 0:2 erzielt. Jonathan da Silva wurde auf die Reise geschickt, steuerte alleine auf Anif TW Ebner zu und dieser klärte im 1 gegen 1 Duell zur Ecke.

Zwischen der 72. und der 74. Minute hatten die Anifer dann gleich drei Chancen zum Ausgleich. Aber ein Kopfball von Christoph Hübl nach Stöger Flanke, ein abgeblockter Schuss von Simon Sommer und ein 20 Meter Kracher von Enzenberger bleiben ohne den gewünschten Erfolg. Besser machten es die Juniors in der 79. Minute. Einen Freistoß von der rechten Seite von Marco Meilinger verlängerte Martin Hiden zur vorentscheidenden 2:0 Führung. Anif warf zwar noch einmal alles nach vorne, mehr als ein Schuss aus 18m von Celebic schaute für die Heimmannschaft an diesem Tag aber nicht mehr heraus. Der schnelle Teigl hätte nach einem Konter vier Minuten vor Schluss noch das 3:0 erzielen können, aber auch er scheiterte nach tollem Solo an Anif Tormann Ebner.

Fazit: Der Sieg der Juniors war nicht unverdient, denn der sonst so treffsicheren Anifer Offensive gelang heute gegen eine gut organisierte Abwehr um Routinier Martin Hiden kein Treffer
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:39

Wattens schlägt Altach Amateure klar


Im letzten Heimspiel 2010 holte WSG Wattens ein deutliches 3:0 gegen die Altach Amateure. Martin Weissenbrunner, Armin Hobel und Thomas Eller sicherten dem Titelkandidaten die nächsten drei Zähler.

Das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2010 der WSG Wattens gegen die Amateure aus Altach hatte wieder die Besucherzahlen die für Wattens alltäglich sind. Gerade einmal 100 Zuschauer verirrten sich ins Alpenstadion.

Das Spiel begann mit einer Trauerminute für den verstorbenen Walter Schuster, ehemaliger Spieler der WSG. Es sollte ein Geduldspiel für die Heimmannschaft werden. Wattens übernahm zwar von Anfang an das Kommando am Platz und fand auch Chancen vor, konnte diese aber nicht nutzen.

Bereits in Minute sieben verfehlte Alexander Hörtnagl einen Stanglpass von Thomas Eller nur knapp. In weiterer Folge drückte Wattens die Gäste in deren Hälfte konnte aber die erarbeiteten Chancen weiter nicht nutzen. In Minute 24 war es erneut Hörtnagl der nach Pass von Lukas Widner den Ball über das Tor drosch. Minute 30, Hörtnagl die dritte. Zehn Meter vor Goli Fend konnte er den Ball nicht im Tor unterbringen. Alexander Hörtnagl konnte sich heute zwar nicht in die Torschützenliste eintragen, dafür war er beim Führungstreffer der Heimischen beteiligt. Sein Steilpass auf Widner Lukas brachte eine Ecke ein. Diese wurde ideal zur Mitte gebracht wo das Wattener Urgestein, Martin Weissenbrunner per Kopf die Führung erzielte.

Altach stand hinten sicher und gewann fast 90 Prozent der Kopfballduelle. In der Pause wurde auf beiden Seiten gewechselt. Altach ersetzte den erst fast 16 jährigen Benjamin Azizi und bei Wattens kam Patrik Steinkellner. In Minute 49 schlug Christopher Holzknecht einen herrlichen Pass auf den Fünfer. Dort war die Wattener Torgarantie, Armin Hobel, dieser erzielte per Kopf das 2:0. Damit war dieses Spiel entschieden, Wattens tat was für das eigene Selbstvertrauen und Altach trat mit einer jungen Mannschaft an die für die Zukunft viel verspricht. Von den vierzehn eingesetzten Spielern waren neun Spieler Jahrgang 1990 oder jünger.

In Minute 63 schloss Eller einen Angriff, nach einem Stanglpass von Mathias Gstrein, ab und erzielte das 3:0. Wattens tat nichts mehr für das Spiel und Altach konnte die Gastgeber nicht fordern. Erst in Minute 72 konnten die Gäste gefährlich vor das Tor der Wattener kommen. Beinahe wäre der Ehrentreffer gelungen, nach einem Patzer von Egger, Scheiber Harald konnte noch klären. Wattens wollte nur mehr das Ergebnis verwalten und der eine oder andere Rückpass ließ etwas Hektik aufkommen. Die letzten Minuten der Herbstsaison wurden mit großer Routine heruntergespielt und das Ergebnis nach Hause gebracht.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:40

St. Johann gewinnt Kellerduell


Mit einem 2:0-Auswärtssieg bei SVG Reichenau holte TSV St. Johann drei wichtige Zähler im Abstiegskampf. Nach der Führung von Dominique Thaler in der ersten Halbzeit entschied Amir Lelic mit seinem Treffer in Hälfte zwei die Begegnung zugunsten der Gäste.

Beide Mannschaften standen vor diesem richtungsweisenden Spiel gleichermaßen unter Druck, ambitionierter traten aber die Gäste aus St. Johann auf. Eine Folge davon war der Führungstreffer von Dominique Thaler nach 21 Minuten, der aufgrund des Spielverlaufes auch seine Berechtigung hatte. Reichenau biss sich vornehmlich die Zähne an der kompakten Defensive von St. Johann aus und hatte im ersten Durchgang keine zählbare Torchance.

Das änderte sich zwar in Hälfte zwei, aber auch Kapitän Niklas Lercher konnte die erste sich bietende Gelegenheit nicht zum Ausgleich nutzen. Im weiteren Verlauf kam es für Reichenau noch dicker, erst erhöhte Amir Lelic nach einem Abwehrfehler – Defensivabteilung und Torhüter war sich nicht einig – auf 0:2 (61.), später wurde Önder Nazli mit Rot vom Platz gestellt. Diesem Platzverweis ging allerdings ein übles Foul von Florian Leitner voraus, über das sich der Reichenauer mokiert hatte. Die zweite Großchance vergab der eingewechselte Daniel Marasek, in Summe waren die St. Johanner aber das deutlich bessere Team und konnten verdient drei Punkte entführen.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:40

Neumarkt biegt Seekirchen


Mit einem knappen 1:0-Heimsieg verschaffte sich TSV Neumarkt Luft zu den hinteren Plätzen. Nach dem Tor von Robert Fuschlberger retteten sich die Gastgeber über die Zeit, weshalb Seekirchen weiter auf Rang 14 stecken blieb.

Wie schon in viel Runden davor konnte SV Seekirchen nach ansprechender Leistung nichts Zählbares aus einem Spiel mitnehmen. Auch beim TSV Neumarkt war die Hoffmann-Elf speziell in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft, versiebte aber mehrere Großchancen. Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 1:0 für Neumarkt, nachdem Robert Fuschlberger in der 57. Minute die Führung für die Hausherren erzielt hatte. In der ersten Halbzeit war das Spielgeschehen noch ausgeglichen, da fand Neumarkt tolle Gelegenheiten durch Lukas Ernstbrunner (4., 44.) vor. Einmal parierte Seekirchen-Torhüter Posch glänzend, einmal retteten die Gäste auf der Linie. Auf der anderen Seite vergab Christopher Mayr nach einem Stangl-Pass von Gerhard Fabian (26.).

Nach dem Tor der Neumarkter erhöhten die Seekirchner ihr Bemühen und fanden umgehend eine riesen Kopfballchance von Christopher Mayr vor (58.), die Neumarkt-Keeper Bachleitner entschärfte. Der eingewechselte Stanislav Vasilj scheiterte in der Schlussphase mit einem Heber (80.) gegen die in die Defensive gedrängten Neumarkter und danach war es abermals Christopher Mayr, der völlig freistehend einen Kopfball aus kürzester Distanz nicht im Tor unterbrachte. Mit Glück und Geschick rettete TSV Neumarkt das 1:0 über die Zeit und brachte drei wichtige Zähler ins Trockene.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 24.10.2010 23:43

Weiter geht es am nächsten Wochende in der RLW:


14 Spieltag



30.10.2010 14:00 Seekirchen - FC Höchst
30.10.2010 15:30 Altach Am. - Neumarkt
30.10.2010 15:30 RB Juniors - Wattens
30.10.2010 15:30 St. Johann - FC Dornbirn
30.10.2010 15:30 Kufstein - Anif
30.10.2010 15:30 Bregenz - Reichenau
30.10.2010 16:00 U. Innsbruck - Austria
31.10.2010 16:00 Wacker II - Hard
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 26.10.2010 11:46

Alle Trainerstimmen zu den Spielen der 13. Runde


http://www.rlw.at/index.php?id=33&liga= ... =2010_2011
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 26.10.2010 11:48

Nachgetreten in der RLW


Dornbirn übergab die Tabellenführung an Wattens. Höchst mit ersten Punkten und Winterdepression in Seekirchen und in der Reichenau. Fragliche Austragung Union Innsbruck – Austria Salzburg.
Nachgetreten in Dornbirn
Neun Runden dauerte der Erfolgslauf des Bundesligaabsteigers. Zuletzt verloren die Benneker-Schützlinge am 21. August in Wattens, nun unterlag man wieder einem Tiroler Spitzenklub – Kufstein siegte in einem turbulentem Spiel in Dornbirn mit 4:3. Dabei sorgten zwei Männer für Aufregung: Schiedsrichter Maislinger und der Platzsprecher. Der Referee zeigte neun Mal Gelb und erkannte, nachdem Dornbirn in den Schlussminuten bereits von 1:4 auf 3:4 herankam, in der Nachspielzeit einen Ribeiro-Treffer wegen Abseits nicht an. Kufstein haderte mit dem Platzsprecher: Aufgrund des furiosen Schlussspurts der Heimelf heizte dieser mit diversen Durchsagen die Stimmung weiter an. Ein recht seltsames Verhalten, wie es auf Fußballplätzen eigentlich nicht vorkommen sollte.


Nachgetreten im Tabellenkeller

Es ging sich endlich aus für Höchst! Nach 13 Niederlagen gab es im Heimspiel gegen Union Innsbruck den ersten Saisonsieg. Es zeichnete sich schon in den vergangenen Wochen ab, die Leistungen wurden von Runde zu Runde besser, am Sonntag zeigten die Spieler des Tabellenschlusslichts Moral, siegten nach 1:3-Rückstand noch mit 4:3.
Am Tiefpunkt ist die Stimmung beim Vorletzten Reichenau. Acht Spiele sind die Innsbrucker bereits sieglos, nun gab es nach drei Unentschieden die erste Niederlage unter Trainer Marasek – und das auch noch im Sechspunktespiel gegen St. Johann. Ähnlich trist ist die Situation in Seekirchen. Nach sechs Spielen ohne Sieg, liegen die stets ersatzgeschwächten Salzburger einen Punkt vor Reichenau und verlieren langsam aber doch den Kontakt zum Tabellenmittelfeld. Mit Reichenau und Seekirchen stehen also zwei Trams in der Abstiegszone, die man dort nicht erwartet hätte.


Nachgetreten bei Austria Salzburg

Nach den negativen Höhepunkten in der 13. Runde als es beim Spiel zwischen Wacker II und Austria Salzburg zu Ausschreitungen kam, überschlagen sich derzeit die Ereignisse. Während Austria Salzburg alles unternimmt, um den Ruf wieder halbwegs herzustellen – es wurden bereits mehrere Stadionverbote ausgesprochen -, ist man in Innsbruck um eine Lösung bemüht, das Spiel Union Innsbruck gegen Austria Salzburg doch noch auszutragen. Eine der möglichen Varianten wäre ein Geisterspiel am Sportplatz der Fennerkaserne, eine andere die Verlegung des Spiels ins Tivoli – hier müsste jedoch jemand anders für die Kosten aufkommen, für die Union wäre es nicht leistbar. Sollte das Spiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, was aus sicherheitstechnischer Sicht wohl das sinnvollste wäre, diskutiert man in Salzburg bereits die Möglichkeit einer TV-Übertragung des Spiels für die eigenen Fans. Die Verbandspräsidenten tagen zu diesem Thema erst am 27. Oktober, also drei Tage vor dem eigentlichen Spieltermin...
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 26.10.2010 11:50

Beide Nachtragsspiele abgesagt


Die beiden für heute angesetzten Nachtragsspiele zwischen Anif und St. Johann sowie Reichenau gegen RB Juniors fielen dem Wetter zum Opfer.


Reichenau - RB Juniors
In Innsbruck schneite bzw. regnete es gestern den ganzen Tag, daher ist an ein Spiel in der Reichenau nicht zu denken. Ein neuer Termin für die Partie gegen die RB Juniors steht noch nicht fest.

Anif - St. Johann
Auch gegen die Nachtragspartie der vorverlegten 15. Runde hatte der Wettergott etwas einzuwenden. Schnee war hier der Spielverderber. Für dieses Match steht ein neuer Termin ebenso noch nicht fest.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

Re: RLW Spieltagethread

Beitragvon Altachfan » 28.10.2010 23:18

Das Fußballwetter am Wochenende


Unser Wetterexperte von der Hohen Warte in Wien prognostiziert für das kommende Wochenende bestes Fußballwetter. Nur der Föhnsturm könnte für Probleme sorgen.
Ein Wetterumschwung steht vor der Tür, dafür hat man aber im Westen den Föhn. Der hält das Sauwetter brav zurück, bis die Spiele, sodenn sie nicht aus anderen Gründen abgesagt werden, ordnungsgemäß über die Bühne gegangen sind.

Für den einen oder anderen misslungenen Fehlpass darf der Wind als Ausrede hergenommen werden. Je nachdem wo der Föhn durchgreift, sind Temperaturen bis zu 20°C durchaus im Bereich des Möglichen - und das bei allen Spielen in Vorarlberg, Tirol und Salzburg am Samstag und Sonntag.
Österreich
VL (SCR Altach)
Benutzeravatar
Altachfan
VL (SCR Altach)

 
Beiträge: 2546
Wohnort: Vorarlberg
Angebetener Verein: SCR Altach

VorherigeNächste

Zurück zu Regionalliga WEST

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron