Zurück zu Kapfenberger SV

SV Kapfenberg - Saisonthread 2008/09

Alles zum KSV

Moderator: Nightfire_01

SV Kapfenberg - Saisonthread 2008/09

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:29

SV Kapfenberg - Saisonthread 2008/09
[size=117]Gründungsjahr: 1919



[size=117]Homepage: http://www.ksv-fussball.at




Das Team:




Erfolge:

Sieger im Steirischen Landescup
Aufstieg in die Staatsliga A (1954, 1961, 1963)
Aufstieg in die 2. Division (74, 77, 87)

Meister der Steirischen Landesliga 2000 (Aufstieg in die Regionalliga)
Meister der Regionalliga Mitte 2002 (Aufsteig in die Red Zac Erste Liga)
2. und 3. Platz der Red Zac Ersten Liga 2004, 2005)
Meister 2008 der Red Zac Ersten Liga - Aufstieg in die Bundesliga



Das Stadion

[size=134]Franz Fekete Stadion - Kapfenberg








Kapazität: 12.000 Zuschauer
Sitzplätze: 2.000 (Haupttribühne)
Stehplätze: 10.000

Für die Bundesliga wurden die Bänke in den Aussensektoren der Haupttribühne durch Schalensitze ersetzt. Somit fasst die Haupttribühne 2.000 Sitzplätze.
Weiters gibt es im hinteren bereich der Haupttribühne noch ca. 300 Stehplätze
Der Gästesektor wurde von 300 auf 1.500 Plätze ausgebaut, er ist zusätzlich erweiterbar auf 2.500 Plätze (Bei Spielen gegen Sturm und Rapid).

Geschichtliches:
1949-1951 wurde die damalige Sportstätte unter Bürgermeister Heinrich Scheibengraf zur Ertüchtigung der Kapfenberger Jugend erbaut.
Die festliche Ersteröffnung erfolgte am 10.9.1950.

1985 - 1987 wurde das vormalige Alpenstadion, unter Bürgermeister Franz Fekete, ausgebaut und modernisiert. Weitere Zubauten, wie z.B. die Flutlichtanlage oder das Sporthotel am Haupteingang, wurden nach und nach ergänzt.

Seit 2003 ist auch die einzige beheizbare Kunstrasenanlage Österreichs in Verwendung.

Das Franz-Fekete-Stadion, so wie es sich heute darstellt, ist neben der Heimstätte für unser Team, auch Austragungsort nationaler und internationaler Wettkämpfe verschiedenster Sportarten.
Zuletzt geändert von Nightfire_01 am 18.07.2008 22:09, insgesamt 2-mal geändert.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:30

Spielplan und Ergebnisse


[size=117]Tipp 3 Bundesliga:

09.7.2008  SV Kapfenberg - LASK Linz 0:1
[size=84]Franz Fekete Stadion, 5.700 Zuschauer

13.7.2008  SV Kapfenberg - FK Austria Wien 2:2
[size=84]Franz Fekete Stadion, 4.900 Zuschauer

18.7.2007  SV Ried - SV Kapfenberg 2:1
[size=84]Fill Metallbau Stadion, 5.700 Zuschauer

27.7.2008  SV Kapfenberg - RedBull Salzburg 1:1
[size=84]Franz Fekete Stadion, 6.100 Zuschauer

02.8.2008  SK Rapid Wien - SV Kapfenberg 3:1
[size=84]Hanappi Stadion, 16.400 Zuschauer

[size=117]Nächste Spiele:


08.8.2008  SV Kapfenberg - SK Sturm Graz 19:30 Uhr
[size=84]Franz Fekete Stadion
Zuletzt geändert von Nightfire_01 am 08.08.2008 14:18, insgesamt 4-mal geändert.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:30

Endlich geht es los !!
:ksv:
Mittwoch, 09.07.2008, 19.30 Uhr: Startschuss für die Falken


Mit dem Mittwoch-Spiel gegen den LASK Linz beginnt für die Kapfenberger die tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile. 24 Stunden vor Anpfiff stellen sich viele Fans die Frage: Findet "das Wunder von Kapfenberg" seine Fortsetzung?"

Beim Abschlusstraining spürte man regelrecht, dass die Mannschaft auf den ersten Auftritt in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile brennt. "Die Mannschaft möchte beweisen, dass sie ein würdiger Aufsteiger ist und keineswegs als Kanonfutter für die Oberhaus-Klubs herhalten wird," so Routinier "Mucki" Wieger. Wir sind noch nicht am Ende des Weges angelangt".

Auf der emotionalen Ebene hat das morgige Spiel zwischen KSV Superfund und dem LASK Linz einiges zu bieten: Nicht nur, dass es für die Falken nach 41 Jahren der erste Auftritt in Österreichs höchster Fußball-Bundesliga ist, mit dem LASK kommt jene Mannschaft ins Franz-Fekete-Stadion, welche ein Jahr zuvor den Aufstieg schaffte. Außerdem waren die Linzer der letzte Verein von Werner Gregoritsch vor dessen KSV-Engagement.

Die Linzer kommen mit viel Selbstvertrauen: Neo-Trainer Andrej Panadic kann auf ein erfahrenes Team zurückgreifen, vor allem Ivica Vastic zeigte bei der EURO, dass er nach wie vor ein exzellenter Fußballer ist und nichts an Können eingebüßt hat.
Zuletzt geändert von Nightfire_01 am 18.07.2008 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:30

SV Kapfenberg - LASK Linz 0:1 (0:1)
:ksv:
"Eine neue Zeiterechung in Kapfenberg" - Meisterschaftsauftakt für die Falken in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile. Gut 5700 Zuseher erlebten die bittere 0:1 - Niederlage gegen den LASK Linz live mit.


"Wir starteten mit zuviel Ehrfurcht in diese Liga," so sah es der kickende "Manager" Mucki Wieger. Von Beginn an versuchten die Falken den Elan aus der vergangenen Saison auf den Rasen mitzunehmen, kämpften und rackerten wie gewohnt. So kam man auch zu einigen Chancen, welche aber von Sencar (7.), Liendl (22.), Erkinger (25.) und Lienhart (28.) vergeben wurden. Danach hatten die Heimischen ihr Pulver verschossen, kam der LASK immer besser ins Spiel, doch Gefahr konnten die Linzer nie erzeugen. Bis in der 38.Minute Florian Klein durchstartete: Erst ließ er Patrick Osoinik aussteigen, seine scharfe Hereingabe verwertete Siegfried Rasswalder zur 1:0 Führung.

Werner Gregortisch reagierte, brachte in der 55. Minute "Mucki" Wieger für Stefan Erkinger. Der "Joker vom Dienst" brachte neuen Schwung in die Partie, die Kapfenberger setzten sich fortan in der Linzer Abwehr fest. Doch Baur & Co verwalteten die Führung perfekt, ließen kaum gefährliche Chancen zu.

Die Schlussphase war dann nichts für schwache Nerven: Erst scheiterte Patrick Osoinik aus spitzem Winkel an Cavlina (82.), danach vertändelte Sencar alleinstehend vorm LASK-Keeper (88.) . Auf der Gegenseite landete ein Hoheneder-Kopfball auf der Querlatte, fand Ivica Vastic im Eins gegen Eins in Kamil Susko seinen Meister.

In Anbetracht dessen, dass es der erste Auftritt der Falken gegen eine erfahrene Bundesliga-Elf war, kann man einerseits mit dem Auftritt - vor allem in Hälfte zwei - zufrieden sein. KSV Superfund hielt mit den Linzern gut mit, auch wenn die kämpferische Leistung nicht mit einem Punkt belohnt wurde. Nun gilt es, die Auftaktniederlage vergessen zu machen, um am Sonntag gegen den FK Austria Wien endlich in der tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile anzuschreiben.

KSV Superfund - LASK Linz: 0:1 (0:1)
Tor: Rasswalder (38.)

KSV Superfund: Susko; Osoinik, Schönberger, Taboga, Milosevic (79. Schellander); Erkinger (55. Wieger), Siegl, Lienhart, Liendl, Sencar; Bernsteiner (62. Kozelsky)

LASK Linz: Cavlina; Hoheneder, Gansterer, Wisio, Vastic, Baur, Mayerleb (85. Mijatovic), Panis, Klein, Saurer, Rasswalder (68. Piermayr)
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:38

ERSTER PUNKT IM OBERHAUS
:ksv:
In der zweiten Runde der Tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile konnten die Falken den ersten Punkt auf ihrem Konto verbuchen. Gegen die Wiener Austria erkämpften sich die Kapfenberger ein 2:2-Unentschieden.


Was war das für ein Sonntag-Nachmittag: Ideales Fußballwetter, die Vorfreude auf das Spiel war im Franz-Fekete-Stadion bei allen spürbar, das neue Vereinsjournal "Falkenflug" kam rechtzeitig zum Anpfiff "druckfrisch" in den Fanshop und der Kartenvorverkauf versprach eine großartige Kullisse. Soweit, so gut. Doch dann schien es so, als meinte es der Fußballgott nicht gut mit den Heimischen. Erst hielt ein sinnflutartiger Regen viele KSV-Fans vom Besuch ab, verpufften die Angriffsbemühungen der Falken im Sand und aus dem Nichts besorgte Mario Bazina mit einem herrlichen Volley das 0:1 für die Gäste (36.). Da war die Ernüchterung auf der Tribüne groß, feierten nur noch die rund 1.200 mitgereisten Austria-Fans und zur Halbzeit tauchte hier und dort die Frage auf, ob die Falken noch die Wende schaffen würden.

Die Antwort gaben die Protagonisten auf dem Spielfeld: Austrias Hattenberger legte David Sencar im Strafraum, den verhängten Elfmeter verwandelte Michael Liendl souverän zum verdienten 1:1-Ausgleich. Anders als in Hälfte eins versuchten die Veilchen aus Favoriten nun selbst, Akzente zu setzen. Doch sowohl bei einem Bazina-Freistoss (traf nur die Latte), als auch bei einem Okotie-Kopfball rettete das Glück KSV Superfund vor einem erneuten Rückstand. Die Kapfenberger suchten ihr Heil in der Offensive. Trainer Werner Gregoritsch brachte mit "Mucki" Wieger einen weiteren Angreifer für Dominique Taboga. Doch belohnt wurden vorerst nur die Wiener. Acimovic spielte Okotie frei und der junge Stürmer vollendete zum 2:1 (73.).

KSV Superfund bewies aber einmal mehr Moral. Die Mannen von Werner Gregoritsch kämpften und rackerten verbissen weiter. Die Belohnung folgte in der Nachspielzeit. Eine Flanke von "Mucki" Wieger lenkte Austrias Neuzugang Sun Xiang unglücklich, aber sehenswert ins eigene Tor (92.). Der Ausgleich setzte bei den Heimischen noch einmal alle Kräfte frei. Angestachelt vom aufgewachten Publikum drängten die Kapfenberger auf die Führung, doch sowohl Kozelsky, als auch Lienhart vermochten Szabolcs Safar nicht mehr zu bezwingen.

Am Ende freute sich das Stadion über den ersten Punkt nach 41 Jahren im Oberhaus. "Ein verdientes Remis, mit ein bißchen Glück wäre heute aber noch mehr drinnen gewesen, " so David Sencar nach dem Spiel. Als 90 Minuten nach dem Spiel die letzten Gäste das Stadion verließen und das Flutlicht abgedreht wurde hatte man Gewissheit: Es gibt ihn also doch, den Fußballgott...

Kapfenberg - Austria 2:2 (0:1)
Franz-Fekete-Stadion, 4.900 Zuschauer, SR Einwaller

Torfolge:
1:0 Bazina (36.)
1:1 Liendl (53./Elfer)
1:2 Okotie (73.)
2:2 Sun Xiang (92./Eigentor)


Kapfenberg: Susko - Taboga (70./Wieger), Schönberger, Rauscher, Osoinik - Lienhart, Siegl, Sencar (88./Felfernig), Schellander - Liendl, Bernsteiner (65./Kozelsky)

Austria: Safar - Standfest, Bak, Schiemer, Sun Xiang - Krammer, Hattenberger, Netzer (62./Sulimani), Acimovic - Bazina (76./Dragovic), Okotie (82./Topic)
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:40

Der erste Auftritt der Falken in der Ferne
:ksv:
Morgen vormittag machen sich die Falken auf nach Oberösterreich, wo man am Abend auf den SV Josko Fenster Ried trifft. Zum Auftakt der Bundesliga-Saison 2008/09 stellten die Innviertler einmal mehr ihre Heimstärke unter Beweis, feierten einen 3:0 Heimerfolg gegen Cashpoint SCR Altach.


Unter Neo-Trainer Paul Gludowatz setzte es in Runde zwei eine 2:1 Niederlage in Mattersburg, wobei die Gäste die gesamte zweite Sielhälfte mit nur neun Mann bestreiten mussten, nachdem Burgstaller (gelb-rot) und Salihi (rot) vorzeitig unter die Dusche geschickt wurden. Beide Spieler werden also am Freitag gegen KSV Superfund fehlen.

"Wir fahren sicher nicht nach Oberösterreich, um als Punktelieferant herzuhalten," so Mucki Wieger. " In den ersten beiden Spielen haben wir schon bewiesen, dass wir in dieser Liga mithalten können. Morgen wollen wir unbedingt drei Punkte."

Ob die Neuerwerbungen Pero Pejic und Eric Akoto den Weg nach Ried mitantreten werden, wird sich morgen entscheiden.
Zuletzt geändert von Nightfire_01 am 18.07.2008 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 21:40

So, der neue Saisonthread ist fertig
Leider etwas spät, aber ich hoffe er gefällt euch !!


Viel spaß beim Diskudieren über den SV Kapfenberg !!
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Joker » 18.07.2008 21:59

Nananana. Da wird aber ein Verein hochgelobt.

Sorry gegen den LASK im 1. Spiel wars eine Unpartie von beiden Mannschaften. Da waren beide grottenschlecht.

Gegen die Austria waren sie sicher 3/4 des Spiels besser, aber auch nicht wirklich gefährlich.
Und dann sehr sehr glücklich ein Unentschieden geholt.

Also stark schätze ich sie nicht ein. Hab sie heute das erste Mal wirklich gesehen (nicht nur Ausschnitte). Hab mir das Spiel angeschaut. bzw. schaus mir noch immer an. Sind zwar schon besser. Aber wirklich das gelbe vom Ei ist das auch nicht.

Und gegen die Austria im Moment ist es relativ leicht zu gewinnen bzw. nicht zu verlieren. So sehr mich das nicht freut, aber die Austria spielt momentan einen der schlechtesten Fussball in der Liga.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 22:03

Joker hat geschrieben:Nananana. Da wird aber ein Verein hochgelobt.

Sorry gegen den LASK im 1. Spiel wars eine Unpartie von beiden Mannschaften. Da waren beide grottenschlecht.

Gegen die Austria waren sie sicher 3/4 des Spiels besser, aber auch nicht wirklich gefährlich.
Und dann sehr sehr glücklich ein Unentschieden geholt.

Also stark schätze ich sie nicht ein. Hab sie heute das erste Mal wirklich gesehen (nicht nur Ausschnitte). Hab mir das Spiel angeschaut. bzw. schaus mir noch immer an. Sind zwar schon besser. Aber wirklich das gelbe vom Ei ist das auch nicht.

Und gegen die Austria im Moment ist es relativ leicht zu gewinnen bzw. nicht zu verlieren. So sehr mich das nicht freut, aber die Austria spielt momentan einen der schlechtesten Fussball in der Liga.



Gegen den LASK war ein sehr gutes Match
ich war im Stadion und habe eine wirklich gute Kapfenberger Mannschaft gesehen die dem LASK über weite strecken überlegen war.....

Gegen die Austria war es ebenfalls ein nicht so schlechtes Spiel, und wie du sagtest war der KSV 3/4 des Spiels besser. Nur durch das Abseits-Tor von Okotie ging die Austria in führung, sonst wären auch 3 Kapfenberger Punkte möglich gewesen ....
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Joker » 18.07.2008 22:16

Auch hier an dich.
Und gegen den Elfer sagst du nichts?
Der war keiner. Dann hätte Kapfenberg den Ausgleich nicht geschossen.

Kapfenberg hatte mehr vom Spiel, aber wirklich gut waren sie nicht.

Das LASK Match habe ich "nur" in Ausschnitten gesehen und da hat man fast nichts gesehen, weil sogut wie gar nichts passiert ist.
Kapfenberg ist halt eine kämpferische Mannschaft. Soll auch so sein. Besser kämpferisch als gar nichts. Jede Mannschaft muss sein Mittel finden. Dagegen sag ich auch nichts.

Aber gegen den LASK finde ich nicht, dass sie gut waren. LASK selbst aber auch sehr unterirdisch. (finde ich eben)
Und nur wenn man mehr Spielanteile rausspielt ist man nicht überlegen. Gegen den LASK war EINE echte Torchance dabei. (für Kapfenberg) ich glaube LASK hatte aber eben auch nur 2. (inkl. dem Tor)

Gegen die Austria waren sie eben wirklich 3/4 des Spiels besser. Finde ich eben. Aber wirklich gefährlich waren sie auch nicht wirklich.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 22:24

Joker hat geschrieben:Das LASK Match habe ich "nur" in Ausschnitten gesehen und da hat man fast nichts gesehen, weil sogut wie gar nichts passiert ist.
Kapfenberg ist halt eine kämpferische Mannschaft. Soll auch so sein. Besser kämpferisch als gar nichts. Jede Mannschaft muss sein Mittel finden. Dagegen sag ich auch nichts.

Aber gegen den LASK finde ich nicht, dass sie gut waren. LASK selbst aber auch sehr unterirdisch. (finde ich eben)
Und nur wenn man mehr Spielanteile rausspielt ist man nicht überlegen. Gegen den LASK war EINE echte Torchance dabei. (für Kapfenberg) ich glaube LASK hatte aber eben auch nur 2. (inkl. dem Tor)
.


Kapfenberg war gegen den LASK noch mehr überlegen als gegen die Austria
Sie waren da nicht 3/4 sondern bis auf die ersten 10 min das ganze match über das bessere Team
Hatten mehr Chancen, und alleine in den letzten 10 min hätten sie 2 Tore machen MÜSSEN.....
Der LASK hatte eine gute Chance, und das war das Tor !
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Joker » 18.07.2008 22:36

Wie gesagt ich habe NUR Zusammenfassungen gesehen und da war von BEIDEN Mannschaften sogut wie nichts zu sehen. Da wurden xx Minuten auch teilweise übersprungen weils (angeblich) keine nennenswerten Szenen gab.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Hab das Spiel leider nicht live gesehen (egal ob Stadion oder Internet)

Ich hab mir jetzt auch nochmals Berichte darüber angeschaut. Und von einem überlegenen Kapfenberg ist nicht die rede. Sogar von der verdienten Führung für LASK wird geschrieben. Unter anderem.
Und eben dass es keine "echten" Chancen gab.
Hab mir auch nochmals eine Zusammenfassung angeschaut und auch dort bestätigt sich das was ich bisher dachte und hier geschrieben habe.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Beitragvon Joker » 18.07.2008 22:40

Ein paar Meldungen vom Kommentator:

"Zwischen der 50 bis 87 hat sich nichts getan. Aber rein gar nichts."

"Der 1. Torschuss von Kapfenber aus der 22. Minute" (Liedl)

Und irgendwann eine Szene die "weder Fisch noch Fleisch" war.

Und eben die eine Chance in der 87. Minute die ich als echte Torchance sehe, weil der Schuß von Liedl war ein Weitschuß und das ist bitte doch nicht jedesmal eine gefährliche Torchance. (und von denen hab ich geredet)

Wie gesagt ich habe das Spiel nicht live gesehen und nur die Zusammenfassungen und eben Berichte. Die gehen aber alle in die Richtung wie ich geschrieben habe.
Kommt mir fast so vor, als wären das 2 unterschiedliche Spiele gewesen von denen wir schreiben.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Beitragvon Nightfire_01 » 18.07.2008 22:43

Ried besiegt Kapfenberg 2:1
:ksv:
Kapfenberg kassiert zum Auftakt der 3. Runde in Ried eine Niederlage.


Das Heimdebüt von Ried-Trainer Paul Gludovatz in der tipp3-Fußball-Bundesliga ist geglückt. Die Oberösterreicher setzten sich am Freitag im Spiel der dritten Runde zu Hause gegen Aufsteiger Kapfenberg mit 2:1 durch und haben damit vor den Samstag- bzw. Sonntagspielen der dritten Runde die Tabellenführung übernommen. Die Steirer hingegen müssen weiter auf ihren ersten Oberhaussieg seit 41 Jahren warten.

Verdienter Sieg.
Lexa (13.) und Toth (63.) erzielten die Treffer der Gastgeber, Schellanders zwischenzeitlicher und überraschender Ausgleich (39.) konnte am verdienten Sieg für die Oberösterreich nichts ändern. Ried bot erstmals den Liechtensteiner Teamspieler und Verteidiger Stocklasa auf, der 18-Jährige Hadzic durfte erstmals von Beginn an ran. Kapfenberg-Coach Gregoritsch, der nach wie vor auf die Neuzugänge Fukal, Akoto und Pejic verzichten musste, beorderte Defensivmann Schönberger vor die Abwehr und ließ Sencar auf der Bank.

Farblos.
Nach rund zehn farblosen Minuten des Abtastens rissen die Gastgeber die Initiative an sich und gingen prompt in Führung: Lexa vollendete die Vorarbeit von Drechsel und Hadzic mit einem präzisen Weitschuss, der vorbei an den Fingerspitzen von Goalie Susko von der linken Innenstange ins Tor ging (13.). Die Oberösterreicher machten weiter Druck, Bammer (23.) und Brenner mit einem schönen direkten Freistoß knapp vorbei am Kreuzeck (33.) sorgten für brenzlige Situationen.

Ausgleich.
Der Ausgleich für die "Falken" fiel aus heiterem Himmel respektive einem Eckball: Rauscher verlängerte die scharfe, flache Hereingabe, der ideal postierte Schellander köpfelte zum 1:1 ein (39.). Für kurzen Jubel und Aufregung aufseiten der Rieder sorgte noch vor dem Seitenwechsel ein Pfiff von Schiedsrichter Schörgenhofer, der einem Lexa-Treffer aus direktem Freistoß wegen eines angeblichen Fouls an Susko die Anerkennung verweigerte (44.). Auch in den zweiten 45 Minuten blieben die Rieder spielbestimmend, Kapfenberg fand weder in der Offensive, noch in der Defensive adäquate Mittel.

Kein Umschwung.
Auch die auf eine verstärkte Offensive abzielenden Wechsel (Kozelsky für Bernsteiner in der 54., Wieger für Rauscher in der 68. Minute) brachten keinen echten Umschwung. Dementsprechend verdient fiel auch das 2:1 für die Oberösterreicher: Eine aus dem Abwehrzentrum weggeköpfte Drechsel-Flanke setzte der am Sechzehner lauernde und kurz zuvor für Kujabi eingewechselte Toth zur Führung ins Netz (63.). Schon zuvor hatte Kujabi die Stange getroffen (50.) und konnte Susko einen Drechsel-Schuss erst im Nachfassen bändigen (53.).

Drangphase.
Die Drangphase der Obersteirer währte ab dem erneuten Gegentreffer nur gute zehn Minuten, ein echtes Aufbäumen der Gäste blieb aus. Susko musste vielmehr noch einen wuchtigen Drechsel-Schuss parieren (76.), Lexa verdribbelte sich in aussichtsreicher Position im Strafraum (78.).
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon forever_gak » 19.07.2008 09:09

Schade!

Aber die Kapfenberger müssen sich noch eindeutig steigern. Überzeugt hat mich leider keines der 3 Spiele. Aber ich glaub fest daran, dass das noch was wird.

Auf jeden Fall MUSS jetzt bald mal ein 3er her.
Wödmasta
Benutzeravatar
forever_gak
Wödmasta

 
Beiträge: 9554
Wohnort: Graz

Beitragvon Nightfire_01 » 19.07.2008 10:29

Bin gespannt wie sich die Kapfenberger in Wien anstellen werden, am 2.8
Denn die ham noch nie vor mehr als 5.000 Zuschauer gespielt, und dann kommen sie nach Wien ins Hanappi und spielen vor 15.000 Rapid Fans ...... die noch dazu im gegensatz zu kapfenberg direkt am spielfeld sind, und nicht durch die laufbahn getrennt sind.

Ich hoffe sie spielen da ned zu nervös dann !!
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon anfield6road » 19.07.2008 13:34

Also diese Rieder zeigen einfach das sie derzeit kein Abstiegskandidat sind.
Wenn bei den Kapfenbergern jz noch Glück dazukommt solltn die auch nicht in die ADEG Liga absteigen!
VL (SV Mattersburg)
Benutzeravatar
anfield6road
VL (SV Mattersburg)

 
Beiträge: 9541
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: SV Mattersburg

Beitragvon Joga Bonito » 25.07.2008 00:39

anfield6road hat geschrieben:Also diese Rieder zeigen einfach das sie derzeit kein Abstiegskandidat sind.
Wenn bei den Kapfenbergern jz noch Glück dazukommt solltn die auch nicht in die ADEG Liga absteigen!

Ried wird natürlich nicht absteigen.
Sonst könnte ja Mattersburg nimmer ausscheiden.

Und sie sollen endlcih aus der Buli evrschwinden...aber leider wirds heuer erstmals Altach,wahrscheinlich...
Nationalspieler
Benutzeravatar
Joga Bonito
Nationalspieler

 
Beiträge: 5249
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Real Madrid
Lieblingsspieler: CR7, Marcelo, Alonso, Henry

Beitragvon Nightfire_01 » 25.07.2008 19:30

Latest News
:ksv:


Die Nachfrage nach Karten für das Sonntag-Spiel gegen Red Bull Salzburg ist enorm. "Wir gehen davon aus, dass die Haupttribüne am Sonntag ausverkauft sein wird," so Seppi Adam vom KSV-Sekretariat. "Nahezu im Minutentakt kommen Leute zur Vorverkaufskassa und wollen Karten. Auch per Telefon versuchen viele Besucher, Karten zu ergattern bzw. zu reservieren." Gleichzeitig beruhigt er aber:" Für den Stehplatzsektor sind noch genügend Karten zu haben."
Die Falken rechnen mit über 6.000 Fans, die den Falken gegen die Millionenschweren Bullen die Daumen drücken !

Auch das Medieninteresse für dieses Spiel ist riesig: Unter anderem werden Journalisten aus England, Japan und Deutschland vor Ort sein. Und vielleicht sehen Sie den Sieg des David über den Golliath...

Achtung:

Für das Meisterschaftsderby gegen Sturm Graz (9.8 - 19:30 Uhr) ist die Sitzplatztribühne bereits Ausverkauft, es wird ein Volles Haus (12.000 Zuschauer) erwartet
Stehplatztickets gibts hier: http://www.ksv-superfund.at/ksv-superfu ... keting.php
Gästesektorkarten (2.500 Stück) sind ausschließlich beim SK Sturm erhältlich !
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Beitragvon Nightfire_01 » 28.07.2008 20:04

SV Kapfenberg vs. Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
:ksv:
Die Falken brachten die Bullen knapp an den Rande einer Niederlage.

Vor dem Spiel David gegen Golliath trauten nur die kühnsten Optimisten den Falken einen Erfolg zu. Nach dem Spiel waren sich die gut 6.000 Besucher einig: Die Gregoritsch-Elf hätte sich heute den ersten Sieg in der tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile verdient gehabt.

Die Kapfenberger zeigten sich gegenüber dem Ried-Match wie verwandelt. Nicht nur personell (Eisl für den angeschlagenen Susko, Kozelsky für Bernsteiner, Akoto für Schönberger) sondern vor allem in der Einstellung. Keine Spur von Angsthasen-Fussball, Liendl & Co legten gleich zu Beginn jeglichen Respekt ab und ließen die Bullen-Herde zum Teil alt aussehen. Chancen boten sich jedoch bis zur 15. Minute keine. Erst dann prüfte Liendl Salzburg-Schlussmann Timo Ochs. Auch auf der gegenüberliegenden Seite dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Martin Eisl seine "erste Reifeprüfung" in der Liga bestehen konnte. Mit einer Faustabwehr entschärfte er einen Leitgeb-Kracher.

Die nächsten Minuten brachten einen offenen Schlagabtausch. Auf der einen Seite scheiterten Sencar (25.), Kozelsky (25.) und Felfernig (35.), auf Seiten der Mozartstädter blieb Tchoyi (Liendl-Abwehr auf der Linie) ein Treffer verwehrt.

In der 38. Minute durften die KSV-Fans endlich jubeln: David Sencar versenkte das Leder gefühlvoll im rechten Eck, die Belohnung für die couragierte Leistung der Hausherrren.

Für die Salzburger hätte es noch schlimmer kommen können, Arno Kozelsky scheiterte aber nach Wiederbeginn alleinstehend vor Timo Ochs und hielt die Gäste somit im Spiel. Mit Fortdauer des Spieles bekamen die Bullen Auftrieb, vor allem machte sich die hochkarätige Ersatzbank bezahlt: Nur wenige Minuten nach seiner Einwechslung glich Vladimir Janocko zum 1:1 aus. Kurz darauf hatte Nelisse den Matchball am Fuss, vergab aber kläglich und bescherte den Falken den zweiten Punkt in der höchsten Liga.

Ein hochverdienter Punktegewinn für die Heimischen, die nun mit viel Selbstvertrauen nach Hütteldorf reisen werden, wo man an die heute gezeigte Leístung anschließen und ebenfalls für eine Sensation sorgen möchte.


SV Superfund Kapfenberg - Red Bull Salzburg 1:1 (1:0)
Kapfenberg, Franz-Fekete-Stadion, 6.080 Zuschauer, SR Prammer

Torfolge:
1:0 Sencar (38.)
1:1 Janocko (73.)


Kapfenberg: Eisl - Taboga, Akoto, Rauscher, Schellander - Lienhart,
Siegl, Liendl (87./Erkinger), Felfernig (77./Wieger) - Kozelsky (67./Pejic), Sencar

Salzburg: Ochs - Bodnar, Sekagya, Aufhauser, Gercaliu - Leitgeb, Tchoyi, Kovac (55./Vonlanthen), Öbster (46./Jezek) - Nelisse, Janko (70./Janocko)

Gelbe Karten: Taboga bzw. Kovac
Gelb-Rote Karte: Schellander (91./wiederholtes Foulspiel)
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Nächste

Zurück zu Kapfenberger SV

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron