Zurück zu Italienische Serie A

Wettskandal in Italien

Alles zur italienischen Serie A

Wettskandal in Italien

Beitragvon Joker » 13.06.2011 15:10

Was sagt ihr eigentlich dazu:

60 Spiele im italienischen Wettskandal unter Verdacht

Die Staatsanwaltschaft in Cremona hat am Pfingstwochenende ihre Ermittlungen im italienischen Wettskandal ausgeweitet. Wie die „Gazzetta dello Sport“ am Montag berichtete, stehen mittlerweile 60 Spiele der ersten, zweiten und dritten Liga unter Manipulationsverdacht. Untersuchungsrichter Guido Salvini und Staatsanwalt Roberto Di Martino prüften an den Feiertagen außerdem Abhörprotokolle von Verdächtigen.
Für Pfingstmontag war ein Treffen mit dem Chefermittler des italienischen Fußballverbandes (FIGC), Stefano Palazzi, angesetzt. Der Verbandsjurist möchte die Dokumente der Staatsanwaltschaft möglichst schnell einsehen, um eigene Untersuchungen durchführen zu können. Die Staatsanwaltschaft Cremona ermittelt gegen 30 Personen, 16 davon hatte sie bei einer landesweiten Razzia festgenommen.
(Quelle: sport.orf.at)



Rom - Der italienische Fußball-Verband (FIGC) will als Reaktion auf den Wettskandal die Strafen deutlich verschärfen.
Um Spielmanipulationen vorzubeugen, ist es Profis in Zukunft untersagt, Wetten auf Fußballspiele abzuschließen. Im Falle einer Nichtbeachtung dieser Auflage, droht den Spielern künftig eine Sperre von zwei Jahren.

Wie Ermittlungen zeigen, sind Fußballwetten unter Spielern und Funktionären jedoch gerade in den unteren Ligen weit verbreitet.

Bergamo-Fans protestieren

Die Staatsanwaltschaft in Cremona hat eine mutmaßliche Wettbetrügerbande ausgehoben, die zahlreiche Spiele der ersten, zweiten und dritten Liga für Wetten manipuliert haben soll.
Der Erstligaaufstieg von Siena und Bergamo geriet dadurch ins Zwielicht. Bis zum späten Donnerstagabend demonstrierten in Bergamo rund 4.000 Atalanta-Fans.
Sie kritisieren, dass ihr Verein und der Kapitän Cristiano Doni in den Medien vorverurteilt würden. "Bringt uns Beweise", forderten die Bergamo-Fans.

  <!--   OAS_AD('Middle1');  //-->

<!--  if(window.document.getElementById("cad").offsetHeight > 10) {   document.getElementById('cad').className='contentad';   document.getElementById('cad_lt').className='cadline';   document.getElementById('cad_lb').className='cadline';  } //-->

Auch Südtirol im Wettsumpf?


Mti dem FC Südtirol ist auch Italiens einziger deutschsprachiger Profiklub unter Verdacht geraten. Die Art und Weise der Niederlage und des damit verbundenen Abstiegs im alles entscheidenden Relegationsduell gegen Ravenna am 5.Juni sorgt für Unverständnis.
Südtirols Ligaverbleib schien bis zur 95. Minute gesichert. Bis dahin stand es 1:1 und nach dem 1:0-Auswärtssieg in Ravenna hätte dieser Spielstand zum Klassenerhalt gereicht. Der Schiedsrichter blickte bereits auf die Uhr um abzupfeifen.
Dumme Aktion besiegelt sportlichen Abstieg
Doch dann begann der Wahnsinn. Südtirols Torhüter Davide Zomer hielt den Ball bereits sicher in seinen Händen und hätte den Ball wohl nur mehr nach vorne schlagen müssen, damit der Schiedsrichter die Partie beendet hätte.
Der Schlussmann streckte aber stattdessen völlig unmotiviert einen Ravenna-Spieler mit einer Kopfnuss nieder.
Zomer sah die rote Karte, Ravenna verwandelte den fälligen Elfmeter und fixierte so, mit dem 2:1 in letzter Sekunde den eigenen Klassenerhalt und gleichzeitigen Abstieg des FC Südtirol.
Klassenerhalt aber weiter möglich

Endgültig ist dieser aber dennoch nicht. Denn aufgrund des Wettskandals in Italien könnten einige Teams zu einem Zwangsabstieg verdonnert werden.

Zu den potentiellen Kandidaten zählt auch Südtirols Relegationsgegner Ravenna. Deren Sportdirekter Giorgio Buffone wurde im Zuge der Ermittlungen festgenommen und anschließend unter Hausarrest gestellt.

Er soll den Ausgang der Spiele seines Klubs mit Hilfe zahlreicher Bekannter beeinflusst haben.

Signori weiter unter Verdacht


Außer Buffone verhörte die italienische Justiz in diesen Tagen 15 weitere Personen, die bei einer landesweiten Razzia am vergangenen Mittwoch festgenommenen worden waren.
Der prominenteste Verdächtige ist der ehemalige italienische Teamspieler Beppe Signori. Der frühere Lazio Rom-Kapitän hat jegliche Beteiligung an Manipulationen bestritten.

Signori soll unter anderem eine schriftliche "Anleitung" zur Wettmanipulation verfasst haben. Medienangaben zufolge sollen die Ermittler weitere stichhaltige Beweise gegen ihn zusammengetragen haben.
(Quelle: laola1.at)
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wettskandal in Italien

Beitragvon Joker » 13.06.2011 15:13

Für mich war die italienische Liga eigentlich immer eine recht uninteressante. Ich habe dort eigentlich keine echte Lieblingsmannschaft.

Dies halte ich aber für den "Tod" der italienischen Liga.

SKY fordert schon den Verband auf dass man was macht, da die Glaubwürdigkeit der Liga verloren geht (gegangen ist)
Für mich ist es so.

Allerdings glaube ich, dass dieses Problem bei weitem nicht nur dort der Fall ist. Sondern auch in einigen anderen. In Deutschland hörte man ja auch schon vieles. Allerdings eben nicht wirklich in der höchsten Spielklasse (oder täusche ich mich da grad)
In Italien sind "auch" (1 Partie wäre schon auch) dort Spiele betroffen. Schwierig das Ganze.

Für mich persönlich ändert sich ja eh nichts, da ich die Liga sogut wie gar nicht verfolge. Nur teilweise die Österreicher eben die bei italienischen Vereinen spielen.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wettskandal in Italien

Beitragvon GwReÜiNß » 14.06.2011 11:39

Eigentlich ein Wahnsinn was da in Italien immer abgeht...
Vor paar Jahren (3? 4?) hat man das ja schon mal gehabt, und einigen Vereinen wurden extrem viele Punkte abgezogen, und Juve z.B. musste in die 2. Liga...
Das man da überhaupt nichts draus lernt ist traurig..

Der komplette italienische Fußball ist versaut... Früher mit der Defensivtaktik... Dies hat sich schon etwas gebessert, und nun der Wettskandal...
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Wettskandal in Italien

Beitragvon Nightfire_01 » 14.06.2011 12:41

GwReÜiNß hat geschrieben:Eigentlich ein Wahnsinn was da in Italien immer abgeht...
Vor paar Jahren (3? 4?) hat man das ja schon mal gehabt, und einigen Vereinen wurden extrem viele Punkte abgezogen, und Juve z.B. musste in die 2. Liga...
Das man da überhaupt nichts draus lernt ist traurig..

Der komplette italienische Fußball ist versaut... Früher mit der Defensivtaktik... Dies hat sich schon etwas gebessert, und nun der Wettskandal...


Das triffts eigentlich sehr gut !
Weiters würde ich sagen, dass bei den TOP Mannschaften die Qualität auch sinkt.
Bei den ganzen Top-Klubs ist der Altersschnitt unglaublich hoch. Die Nationalmannschaft ist bei weitem nicht mehr das, was sie 2006 war und und und.
Dann noch die ganzen Fan-Probleme die es dort gibt.
Also mit dem italienischen Fussball geht es wirklich Bergab. Und leider zieht niemand die notbremse und niemand lernt aus vergangenen Fehlern.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wettskandal in Italien

Beitragvon Joker » 14.06.2011 13:04

Nightfire_01 hat geschrieben:
GwReÜiNß hat geschrieben:Eigentlich ein Wahnsinn was da in Italien immer abgeht...
Vor paar Jahren (3? 4?) hat man das ja schon mal gehabt, und einigen Vereinen wurden extrem viele Punkte abgezogen, und Juve z.B. musste in die 2. Liga...
Das man da überhaupt nichts draus lernt ist traurig..

Der komplette italienische Fußball ist versaut... Früher mit der Defensivtaktik... Dies hat sich schon etwas gebessert, und nun der Wettskandal...


Das triffts eigentlich sehr gut !
Weiters würde ich sagen, dass bei den TOP Mannschaften die Qualität auch sinkt.
Bei den ganzen Top-Klubs ist der Altersschnitt unglaublich hoch. Die Nationalmannschaft ist bei weitem nicht mehr das, was sie 2006 war und und und.
Dann noch die ganzen Fan-Probleme die es dort gibt.
Also mit dem italienischen Fussball geht es wirklich Bergab. Und leider zieht niemand die notbremse und niemand lernt aus vergangenen Fehlern.

Tja und da kann ich euch dann beiden nur zustimmen.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan


Zurück zu Italienische Serie A

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron