Zurück zu "Heute für Morgen" ERSTE LIGA

Wie stark ist die 1. Liga?

Spiele & Spieler, Presse & Kommentare, Mannschaften & Fans der zweithöchsten österreichischen Liga

Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 20.04.2011 18:42

Hätten eurer Meinung nach einige Veriene die Sportliche und Finanzielle Qualität in der Bundesliga zu spielen um die Bundesligazu erweitern?

Schließlich haben auch die Finnische, Bulgarische, Rumänische, Serbische, Kroatische, Bosnische, Isralische, Tschechische und Ungarische Ligen auch 16 Vereine die ich wenn überhaupt nicht viel stärke finde als die Österreichische Liga mit 10 Vereinen. 4 Mal gegeneinder oft gleich hintereinander finde ich echt langwelig und macht unsere Liga schwächer als sie ist.
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Joker » 21.04.2011 11:00

AxxL hat geschrieben:Hätten eurer Meinung nach einige Veriene die Sportliche und Finanzielle Qualität in der Bundesliga zu spielen um die Bundesligazu erweitern?

Schließlich haben auch die Finnische, Bulgarische, Rumänische, Serbische, Kroatische, Bosnische, Isralische, Tschechische und Ungarische Ligen auch 16 Vereine die ich wenn überhaupt nicht viel stärke finde als die Österreichische Liga mit 10 Vereinen. 4 Mal gegeneinder oft gleich hintereinander finde ich echt langwelig und macht unsere Liga schwächer als sie ist.

Hmmmm. Schwierig. Ich bin eigentlich 2geteilt. Warum?

4x gegen wen zu spielen ist besser. Warum? 4x gegen Sturm, Salzburg, Rapid (aus der Sicht der Austria) ist besser als nur 2x gegen die und dafür gegen weitere "kleine".
Die Qualität erhöht sich nicht unbedingt wenn man 6 weitere Teams nach oben holt.
Wer denn bitte.

Lassen wir aktuell die 10 oben
Dazu Altach und Admira die mit sicherheit das Potenzial haben.
Sind 12.
Weiter?

Lustenau? WAC/St. Andrä? St Pölten? oder doch Vienna und der Sportklub?
Oder gar GAK oder Austria Salzburg?
Heben werden die die Qualität anfangs sicher nicht.

DENNOCH bin ich der Meinung, dass eine größere Liga gut tut. Allerdings muss drunter dann diese Erste Liga weg. Und da dann schon die Regionalligen. Warum? Weil wir sicherlich nicht soviele professionelle Vereine haben. Eigentlich merkt mans ja jetzt schon teilweise. So manche Aufsteiger aus der Regionalliga wollen ja gar nicht aufsteigen.
Eben auch weil der Spielplan vielleicht dann nicht so gedrängt ist. bei 16 Teams hätten wir 30 Runden (wären um 6 weniger)
Wenn wir 18 Teams haben wären es nur 2 weniger.
Langfristig macht dies aber Sinn, weil viele Teams dann in der Bundesliga auch "gesichert" sind. Aktuell tun sich so manche schwer, dass die die Jugend einbauen, weil sie dann vielleicht gleich um den Abstieg spielen. Und daher setzt man dann auf "alte legionäre".
Es tut den jungen sicherlich auch gut, dass sie dann gegen die großen spielen. (deswegen habe ich es schon für falsch empfunden, dass man die Amas aus der ersten Liga absteigen hat lassen)
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 21.04.2011 11:29

Bin da voll deiner Meinung, wenn man mehr Gelder an die Vereine verteilt wäre es finanziell machbar und für die Vereine lukrativ.
Bei der Austria Lustenau könnte man ja meinen das sie nicht aufsteigen wollen, die sind oft oben dabei aber am Schluß, dann naja....
Wacker Innsbruck hat sich dabei auch sehr verschuldet.

Prinzipell finde ich es schon besser wenn man nur zweimal gegeneinander spielt.
Dann sind die Spitzenspiele auch richtige Spitzenspiele.
Bei Barca - Real die jetzt 4mal gegeneinander spielen wird es auch schon fad.
Um so seltener Spitzenspiele sind um so besser ist es.

Aus der Ersten Liga könnte man eine 10er Liga lassen wo auch die Amateure spielen dürfen.
Aber mit 3 Absteiger damit alle 1. von der Regionalliga aufsteigen.

Im Cup merkt man das die Vereine aus der 1. Liga nicht nur Kanonenfutter sind.

Ich würde eine Bundesliga Erweiterung begrüßen.
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Nightfire_01 » 21.04.2011 13:46

Ich denke eine 16er Liga würde die Qualität senken und den Vereinen Einnahmen wegnehmen.

1. Weniger Heimspiele
Durch eine 16er Liga hätte jeder Verein 3 Heimspiele weniger
Bedeutet: 3 mal Zuschauereinnahmen + 3 mal Fernsehgelder weniger, +3 mal Werbeeinnahmen im Stadion weniger

2. Es würde den Zuschauerschnitt senken
Durch eine 16er Liga würde es die großen Duelle nur 2 mal und nicht 4 mal geben
Für einen kleinen Verein wie zb. Kapfenberg wäre es finanziell fatal, wenn jetzt statt 2* Sturm nur 1* Sturm und dafür stattdessen etwa Austria Lustenau oder St. Pölten kommt wie weder Fans anlocken noch viele mitbringen würden
Oder auch zb. Austria Wien... statt einen zweiten Derby kommt dann als Gegner Altach....
Somit wäre auch hier ein deutlicher Verlust

3. Mehr Teams im "undankbaren Mittelfeld"
Mehr Vereine, aber trotzdem nicht mehr internationale Startplätze würde bedeuten, dass viel mehr Vereine im undankbaren Mittelfeld wären
Dann würde vieleicht für 4-5 Vereine bereits 10 Runden vor Schluss feststehen, das sie weder Absteigen noch eine chance auf die Internationalen Startplätze hätten.

Und Vorteile einer 16er Liga sehe ich leider keine.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Joker » 21.04.2011 14:18

Punkt 1 und 2 ist genau das was für mich dagegen spricht.

Punkt 3 ist der Punkt den ich anders sehe.
Die Teams die im Mittelfeld sind, können leichter die Jugend einsetzen. Sonst macht man dies schwer. Oft trauen sich dies gewisse Teams nicht, weil sie sonst gleich um den Abstieg spielen. Aber es wäre schön, wenn dann 16-19 Jährige hier genau spielen und es ist besser die spielen dann mit Teams im "Mittelfeld" gegen die Topteams um sich zu entwickeln. Es bringt nichts, wenn diese Teams bei Sturm Amateure (Austria, Rapid, Salzburg, .....) in der Regionalliga spielen. Dort steht die Entwicklung dann eben an. Es tut gut, wenn man sich so was aufbauen kann. Im Normalfall setzen die Teams auf die Jugend, die sich anderes nicht leisten können. (siehe auch bei Dortmund oder eben bei Sturm) Für Salzburg, Sturm, Rapid, Austria wäre es toll, wenn ihre besten Jugendspieler in der Bundesliga mitspielen. Meist aber kaum einsetzbar beim "Hauptverein", da hier einfach der Erfolg direkt erfolgt. Man hat nicht die Zeit, dass man hier mal eine "schlechte" Saison hat und dafür dann nicht international spielt oder sogar um den Abstieg. Insofern dann bei "Mittelständer" parkbar. Rapid leiht ja irrsinnig viele Spiele in die Red Zac Liga aus. ich denke wenn diese Spieler aber Bundesliga spielen, wäre dies für die entwicklung der Spieler top und daher langfristig sicher nicht schlecht.
Bei uns in Österreich gilt oft ein 24 Jähriger noch als Talent. Warum? In anderen Ligen sind 19 Jährige Stammspieler. bei uns ist das Risiko zu groß. (seitens des Vereins, der Angst hat, dass es nicht klappt)
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Nightfire_01 » 21.04.2011 14:21

Stimmt Joker
an das habe ich gar nicht gedacht, dass die Jugend dann mehr zum Zug kommt.
NUR: Wer will denn zb. ein Spiel indem es nichts geht wo es dann heisst Mattersburg U23 gegen Austria Lustenau U23 sehen ?
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Joker » 21.04.2011 14:32

Nightfire_01 hat geschrieben:Stimmt Joker
an das habe ich gar nicht gedacht, dass die Jugend dann mehr zum Zug kommt.
NUR: Wer will denn zb. ein Spiel indem es nichts geht wo es dann heisst Mattersburg U23 gegen Austria Lustenau U23 sehen ?

Vollkommen richtig. Aus dem Grund hat man auch die Amateure der Salzburger und Austria absteigen lassen. Das ist das große Problem dabei. Viel zu uninteressant.
Daher sehe ich auch die Schwierigkeit bei einer Aufstockung. Man bekommt keine 16 attraktive Vereine zusammen.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 21.04.2011 15:28

Nightfire_01 hat geschrieben:1. Weniger Heimspiele
Durch eine 16er Liga hätte jeder Verein 3 Heimspiele weniger
Bedeutet: 3 mal Zuschauereinnahmen + 3 mal Fernsehgelder weniger, +3 mal Werbeeinnahmen im Stadion weniger

2. Es würde den Zuschauerschnitt senken
Durch eine 16er Liga würde es die großen Duelle nur 2 mal und nicht 4 mal geben
Für einen kleinen Verein wie zb. Kapfenberg wäre es finanziell fatal, wenn jetzt statt 2* Sturm nur 1* Sturm und dafür stattdessen etwa Austria Lustenau oder St. Pölten kommt wie weder Fans anlocken noch viele mitbringen würden
Oder auch zb. Austria Wien... statt einen zweiten Derby kommt dann als Gegner Altach....
Somit wäre auch hier ein deutlicher Verlust


Ja das stimmt, wobei es für mich nur auf kurzfristige Sicht so sein wird, da ein Spiel umso interessanter wird umso seltener es vor kommt. Wenn man die Liga auf die 5 Stärksten reduzieren würde und die 8mal gegeneinander Spielen lässt würde das die Einnahmen und den Zuschauerschnitt noch weiter senken. Da es einer Wiederholung ähnelt. Das ist mMn auch der größte Nachteil am Eishockey Liga-System.

Und dann wären in den Spitzenspielen auch mal das Salzburger oder Sturm Stadion ausverkauft. Wäre doch auch nicht schlecht oder ?
Als Beispiel wenn einmal im jahr ein Fest stattfindet, kommen auf dieses Fest mehr Leute als wie wenn es öfter stattfindet, da viele sagen ich habs eh schon gsehen. Natürlich würde es mehr an Einnahmen bringen so ein Fest öfter zu machen, allerdings würde es das Fest nicht besser machen.

Ich bin der Meinung das Konkurenz das Geschäft belebt.
Vielleicht ist es langfristig auch so das dadurch eine breitere Masse angezogen wird und somit auch mehr Sponsoren einsteigen die Schlußendlich mehr Kapital in die Liga stecken.

Aber Kurzfristig muss man auf jeden Fall die Zahlungen für die Vereine erhöhen, wenn sie an den Tabellenplatz gekoppelt sind wird es auch im Mittelfeld spanende Duelle geben.

Nightfire_01 hat geschrieben:3. Mehr Teams im "undankbaren Mittelfeld"
Mehr Vereine, aber trotzdem nicht mehr internationale Startplätze würde bedeuten, dass viel mehr Vereine im undankbaren Mittelfeld wären
Dann würde vieleicht für 4-5 Vereine bereits 10 Runden vor Schluss feststehen, das sie weder Absteigen noch eine chance auf die Internationalen Startplätze hätten.


In England gibt es auch Ligen mit 24 Mannschaften, dass ist doch überall so, dass es ein Niemandsland gibt, egal wo nur bei uns nicht.
Derzeitiger Stand in den Ligen:
Spanien: Platz 9 - 15
England: Platz 8 - 15
Frankreich: Platz 6 - 14
Italien: Platz 8 - 14
Deutschland(18): 7 - 13

Bei uns gab es Saisonen wo das Mittelfeld aus einer Mannschaft bestand, die oberen International, die unteren um den Abstieg, was für mich die schlechtere Variante ist. "(Derzeit eigentlich auch nur Kapfenberg)".
Kleines Rechenbeispiel:
10 Mannschaften - 4 Internationale Plätze - 1 Absteiger = 5 (50% aller Mannschaften)
Wenn man noch mit einbezieht das diese 5 nicht von Haus aus gestzt sind und mehrere darum/dagegen kämpfen bleibt eigentlich kein Mittelfeld über was sehr untypisch ist im Ligen vergleich.

Nightfire_01 hat geschrieben:Und Vorteile einer 16er Liga sehe ich leider keine.


Der Vorteil ist das es Interesannter wird. Ich kann nicht für alle Sprechen aber ich hasse Wiederholungen.
Wenn ich einmal im Monat einen Bekannten treffe und er mich fragt ob ich das Derby gesehen hab, und ich dann die Gegenfrage stellen muss welches, weil sie in dem Zeitraum 3mal gegeneinander gespielt haben, dann finde ich das nicht wirklich Sinnvoll.

Wenn Ungarn eine 16er Liga hat, dann wäre es für uns auch machbar.
Es ist mit Sicherheit ein Risiko, könnte sich jedoch enorm Auszahlen, wenn man bedankt wieviele neue Talente eine Change bekämen.
Das könnte auch unserer Nationalmannschaften sehr weiterhelfen.

Abschließend sag ich nur noch Konkurrenz belebt das Geschäft!
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 21.04.2011 15:34

Joker hat geschrieben:Vollkommen richtig. Aus dem Grund hat man auch die Amateure der Salzburger und Austria absteigen lassen. Das ist das große Problem dabei. Viel zu uninteressant.
Daher sehe ich auch die Schwierigkeit bei einer Aufstockung. Man bekommt keine 16 attraktive Vereine zusammen.


Die hat man jetzt auch nicht (Wiener Neustadt, Kapfenberg) nächstes Jahr Admira

Aber es macht die Wichtigen Spitzenspiele umso attraktiver. Und es würde mehr Derby´s geben, die auch Zuschauer aus der Region anlocken.
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Joker » 21.04.2011 16:50

AxxL hat geschrieben:
Joker hat geschrieben:
Vollkommen richtig. Aus dem Grund hat man auch die Amateure der Salzburger und Austria absteigen lassen. Das ist das große Problem dabei. Viel zu uninteressant.
Daher sehe ich auch die Schwierigkeit bei einer Aufstockung. Man bekommt keine 16 attraktive Vereine zusammen.


Die hat man jetzt auch nicht (Wiener Neustadt, Kapfenberg) nächstes Jahr Admira

Aber es macht die Wichtigen Spitzenspiele umso attraktiver. Und es würde mehr Derby´s geben, die auch Zuschauer aus der Region anlocken.

Klar aber aktuell hat man doppelt sowenige "unattraktive" Gegner.

Ich sehe dies aber ebenso langfristig und grad für die jüngeren besser. Und in Summe werden diese Vereine ja hoffentlich damit dann attraktiv werden. Und eben dann Leute ins Stadion locken.
Nur wenn Wr. neustadt und Mattersburg jetzt niemanden begeistern, werden die vermutlich wenns gegen Austria Lustenau geht nicht noch mehr Leute ins Stadion bringen. Besonders die Mittelständervereine habens dann schwer. Aktuell kann man begründen, dass es in jedem Spiel um was geht. Entweder den Abstieg oder die Meisterschaft oder das internationale Parkett. ;-)
Bei einer 16er Liga wären viele im "toten" (aber gesicherten) Mittelfeld und vielleicht lockt dies die Leute dann eben nicht an. Wer weiß.

Dennoch halte ich es für eine gute Idee. Ich glaube langfristig kann es was bringen. Allerdings glaube ich dass dies nicht passieren wird.
Da die "großen" Vereine nicht zustimmen.
Ala Fernsehvertrag mit 15 anderen teilen. Und und und. Ich glaube hier ist die Lukrativität zuwenig. Die Vereine kämpfen ja jetzt schon ums Überleben. (Salzburg wurde durch Mateschitz gerettet, Rapid hatte einen eisernen Sparplan, die Austria durch Stronach, Sturm war ja im Konkurs, den GAK hats erwischt. Innsbruck hat wieder Schwierigkeiten. Der LASK wäre ohne den Geldern von Reichel auch in Nöten, .....)
Da kann man nicht so einfach auf so manches verzichten.
Rapid würde ja gerne sogar das TV Geld nach Beliebtheit aufteilen (um selbst mehr zu kassieren)
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Nightfire_01 » 22.04.2011 01:49

@AXXL

Natürlich belebt Konkurrenz das geschäft
Trotzdem würde es sowohl den Zuschauerschnitt als auch die TV Einnahmen und auch die Sponsoreinnahmen für jeden Verein senken, wenn die 16er Liga kommt.
Und es ist nunmal fakt, dass die kleinen Vereine in österreich einfach keine Zuschauer ins Stadion locken würden.

Schau dir Mattersburg an, obwohl die insgesamt 6 ihrer 18 Heimspiele gegen Sturm, Rapid und Austria haben, die jedesmal 1.000 - 3.000 Fans mitbringen, schaffen die es nicht einen Schnitt von über 3.500 zu haben.
Wenn jetzt statt Rapid, Austria und Sturm in der Rückrunde dann nur noch Lustenau, St. Pölten und Altach kommen, wäre das Finanziell eine Katastrophe.

Auch bei Kapfenberg ... wenn die statt 2 Derbys gegen Sturm nur eines hätten, dann wäre das fatal für den Verein
Sturm bringt jedesmal nach Kapfenberg 3.000 - 4.000 Leute mit !!!!! und dann sind weit über 8.000 Leute im Stadion.
8.000 Leute hatte Kapfenberg gegen Lask, Mattersburg, Innsbruck und Ried zusamen nicht.....

Oder nehmen wir Beispiel Sturm, weil du geschrieben hast, dann wäre auch da mal das Stadion ausverkauft bei Spitzenspielen.
Sturm hat im Jahr so 4-5 Spiele ausverkauft.
Die gegen Rapid sind sowieso immer ausverkauft, die gegen Salzburg aus meistens.
Und gegen die Austria ist es auch immer sehr sehr gut besucht.
Wenn jetzt 3 Spiele gestrichen werden, von den 6 Top Spielen in Graz, dann würden bei den verbliebenen 3 TOP-Spielen auch nicht mehr Leute kommen, weil einfach nicht mehr ins Stadion rein passen.
Dann wäre eben statt 5 mal ausverkauft nur 3 mal ausverkauft
Und gegen Lustenau sitzen dann nur 7.000 Leute im Stadion, weil es niemanden interessiert und Lustenau auch im gegensatz zu Rapid und Austria keine Fans mitbringt nach Graz.

Bei der Wiener Austria wäre es das selbe
Die haben NUR gegen Rapid und Sturm mehr als 10.000 Leute im Stadion
Gegen alle anderen Teams sind es 6.000 - 9.000

Also ich denke, es würden viele Vereine finanziell daran kaputt gehen
Vor allem die kleinen wie Kapfenberg oder Mattersburg, wo wirklich viel daran hängt, dass das Stadion bei den Derbys und Spitzenspielen sehr gut besucht ist.

PS: Es gibt in österreich durch die Liga nur 3 internationale Plätze und nicht 4
Daher sind wir inkl. Abstiegsplatz bei 40% der Vereine bei denen es um was geht und nicht bei 50

Man könnte ja, um es attraktiver zu machen wie in der 2. Liga auch einen Abstiegs-Relegationsplatz machen.
Dass der 9. der Bundesliga gegen den 2. der Ersten Liga spielt.
Das wären dann 1. zwei zusätzliche relegationsspiele die viele Zuschauer anlocken und auch im TV spannend sind anzuschauen und 2. würde es dann auch, wenn der letzte Platz entschieden ist, oder in Liga 2 der Meister vorzeitig feststeht immernoch um etwas gehen.
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 22.04.2011 09:21

Das stimmt schon alles, die Vereine müssten finanziell entschädigt werden durch höhere Ligazahlungen.

Mir ist auch klar das es nicht so kommen wird.
Ich würds halt interessant finden.
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon Nightfire_01 » 22.04.2011 13:01

AxxL hat geschrieben:Das stimmt schon alles, die Vereine müssten finanziell entschädigt werden durch höhere Ligazahlungen.

Mir ist auch klar das es nicht so kommen wird.
Ich würds halt interessant finden.


klar wär es ein interessanter Versuch
Nur würden Vereine wie zb. Kapfenberg sowas finanziell nicht überstehen können, das ist das problem !

Und woher soll die Liga das Geld nehmen, und die mehrkosten bzw. verluste der Teams decken ?
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon GwReÜiNß » 23.04.2011 14:42

Ich sehe das genauso wie Joker!

Ich glaube halt nicht, dass das wirklich machbar wäre... Da würden sich viele verschulden... In anderen Ligen gehts einfach, weil dort alle ziemlich hoch verschuldet sind. Und in Österreich bekommt man mit Schulden nicht so leicht mehr die Lizenz... Und so sollte es auch sein wie in Österreich. Denn es kann nicht sein, dass ein verschuldeter Verein ein Haufen Schulden aufbauen lässt, und so dann erfolgreich ist... Das heißt sie haben sich somit den Erfolg gekauft, den sie sich nicht leisten können... Ist sozusagen unfair...
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 24.04.2011 10:27

GwReÜiNß hat geschrieben:Ich sehe das genauso wie Joker!

Ich glaube halt nicht, dass das wirklich machbar wäre... Da würden sich viele verschulden... In anderen Ligen gehts einfach, weil dort alle ziemlich hoch verschuldet sind. Und in Österreich bekommt man mit Schulden nicht so leicht mehr die Lizenz... Und so sollte es auch sein wie in Österreich. Denn es kann nicht sein, dass ein verschuldeter Verein ein Haufen Schulden aufbauen lässt, und so dann erfolgreich ist... Das heißt sie haben sich somit den Erfolg gekauft, den sie sich nicht leisten können... Ist sozusagen unfair...



Naja das hat aber in Österreich andere Gründe warum sich ein Verein nicht verschulden darf!

In England zum Beispiel: Sind viele Vereine Aktiengesellschaften, zusätzlich gehört den Vereinen das Stadion und jede Menge anderer Infrastruktur, wenn man Grundstücke und Bauwerke besitzt kann man darauf Kredite aufnehmen, da den Schulden ein Wert entgegensteht.

Arsenal und Bayern arbeiten sehr Wirtschaftlich: Dennoch haben sie sehr hohe Schulden, aber auch ein Modernes Stadion.
Und wenn die Kredittilgungen eingehalten werden sind sie in absehbarer Zeit Schuldenfrei sein.
Bei Real wird es zwar schon eng, die haben aber auch das Bernabeu Stadion, und jede Menge anderer Immobilien und so lange der Schuldenberg kleiner ist als das was sie besitzen und die Raten eingehalten werden gibt es auch kein Problem.

In Österreich gehört fast alles dem Land und die Vereine zahlen Miete, deswegen sind Schulden in Österreich schlimmer als Schulden in einer anderen Liga, da den Schulden kein Wert entgegen steht.

Wenn man ein Haus besitzt und 50.000€ Schulden hat ist es immer noch besser, als wenn man 10.000€ Schulden und kein Haus hat.
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon GwReÜiNß » 27.04.2011 11:08

AxxL hat geschrieben:
GwReÜiNß hat geschrieben:Ich sehe das genauso wie Joker!

Ich glaube halt nicht, dass das wirklich machbar wäre... Da würden sich viele verschulden... In anderen Ligen gehts einfach, weil dort alle ziemlich hoch verschuldet sind. Und in Österreich bekommt man mit Schulden nicht so leicht mehr die Lizenz... Und so sollte es auch sein wie in Österreich. Denn es kann nicht sein, dass ein verschuldeter Verein ein Haufen Schulden aufbauen lässt, und so dann erfolgreich ist... Das heißt sie haben sich somit den Erfolg gekauft, den sie sich nicht leisten können... Ist sozusagen unfair...



Naja das hat aber in Österreich andere Gründe warum sich ein Verein nicht verschulden darf!

In England zum Beispiel: Sind viele Vereine Aktiengesellschaften, zusätzlich gehört den Vereinen das Stadion und jede Menge anderer Infrastruktur, wenn man Grundstücke und Bauwerke besitzt kann man darauf Kredite aufnehmen, da den Schulden ein Wert entgegensteht.

Arsenal und Bayern arbeiten sehr Wirtschaftlich: Dennoch haben sie sehr hohe Schulden, aber auch ein Modernes Stadion.
Und wenn die Kredittilgungen eingehalten werden sind sie in absehbarer Zeit Schuldenfrei sein.
Bei Real wird es zwar schon eng, die haben aber auch das Bernabeu Stadion, und jede Menge anderer Immobilien und so lange der Schuldenberg kleiner ist als das was sie besitzen und die Raten eingehalten werden gibt es auch kein Problem.

In Österreich gehört fast alles dem Land und die Vereine zahlen Miete, deswegen sind Schulden in Österreich schlimmer als Schulden in einer anderen Liga, da den Schulden kein Wert entgegen steht.


Wenn man ein Haus besitzt und 50.000€ Schulden hat ist es immer noch besser, als wenn man 10.000€ Schulden und kein Haus hat.


Mhm.. Das ist mir schon klar ;)

Soweit hab ich aber nicht gedacht, dass es an dem liegen könnte... Dachte unsere Liga ist da strenger, und ehrlicher was den Umgang mit Geld angeht..^^
Danke für die Aufklärung :)
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon AxxL » 03.06.2011 18:22

Hab in einem anderen Forum einen interessanten Vorschlag gelesen:

1. & 2. Bundesliga zusammen legen bis Winter = 20 Teams mit 19 Spieltagen.
Dann die Liga wie es normaler Weise ist, in die zwei 10er Ligen splitten mit je 18 Spieltagen
Macht insgesammt 37 Spieltage.
Die ersten 10 spielen um Meister und Internationale Plätze.
Die letzten 10 spielen gegen die 3 Abstiegsplätze.

Wäre bezüglich des Heimvorteils nicht ganz fair, aber auf jeden Fall interessanter und man würde nur 3mal gegen den gleichen Spielen, aber auch unrealistisch. Und die kleineren Vereine (vor allem aus der 2. BL) stärken

Was meint ihr?
Fußballfreund
Benutzeravatar
AxxL
Fußballfreund

 
Beiträge: 116

Re: Wie stark ist die 1. Liga?

Beitragvon GwReÜiNß » 04.06.2011 15:00

AxxL hat geschrieben:Hab in einem anderen Forum einen interessanten Vorschlag gelesen:

1. & 2. Bundesliga zusammen legen bis Winter = 20 Teams mit 19 Spieltagen.
Dann die Liga wie es normaler Weise ist, in die zwei 10er Ligen splitten mit je 18 Spieltagen
Macht insgesammt 37 Spieltage.
Die ersten 10 spielen um Meister und Internationale Plätze.
Die letzten 10 spielen gegen die 3 Abstiegsplätze.

Wäre bezüglich des Heimvorteils nicht ganz fair, aber auf jeden Fall interessanter und man würde nur 3mal gegen den gleichen Spielen, aber auch unrealistisch. Und die kleineren Vereine (vor allem aus der 2. BL) stärken


Was meint ihr?


Wär mal interessant sowas... Gibts ja denk ich nirgends...
Glaub aber kaum, dass man das umsetzen wird... Zum einen ist man in Österreich ja nicht so revolutionär, zum anderen glaub ich kaum dass man sowas umsetzen wird...

In Österreich wär diese Möglichkeit aber fast besser, als wenn man ein Playoff dann i-wann machen würde...
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien


Zurück zu "Heute für Morgen" ERSTE LIGA

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron