Zurück zu Champions League & Europa League

Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Topmannschaften spielen um die beliebtesten Titel in Europa

Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon GrafZahl04 » 30.07.2010 10:54

Heute wird in Nyon entschieden, ob der Verein Real Mallorca an der Europa League teilnehmen darf. Aufgrund von nicht vollbrachter Zulassungskriterien hatte der Verband dem Fünften der abgelaufenen Saison in der Primera Division den Europapokalplatz aberkannt.

Der Verein ist mit 85 Millionen Euro verschuldet und  hat im Mai freiwillig Konkurs angemeldet um somit einem Lizenzentzug durch die nationale Ligaorganisation LFP nur durch das Berufen auf das spanische Insolvenzrecht entkommen.

Bei Barca sind die Verbindlichkeiten auf 442 Mio € gestiegen!
Ab der Saison 2013/14 sind die Vereine zu wesentlich größerer finanzieller Disziplin angehalten und müssen kostendeckend arbeiten. Auf gut deutsch: Sie dürfen dann nur soviel ausgeben wie sie auch einnehmen. Andernfalls werden sie aus Champions oder Europa League verbannt. Die neuen Regularien, die Uefa-Präsident Platini als „Stabilität und ökonomische Vernunft“ preist, treten bereits mit dem 2012 endeten Berichtszeitraum in Kraft

Die Begründung der UEFA im Fall von  Real Mallorca: Artikel 2.07 der Europa-League-Regularien Punkt C

„Der Verein muss über eine Lizenz verfügen, die vom zuständigen nationalen Organ in Übereinstimmung mit dem Uefa-Klublizenzierungsreglement ausgestellt wurde, und in der Liste der Lizenzentscheidungen aufgeführt sein, die der Uefa-Administration von diesem Organ fristgerecht vorzulegen ist.

In England müssen sich warm anziehen: Chelsea, ManU, Arsenal London
Spanien: Real Madrid, Real Mallorca, FC Barcelona
Deutschland: FC Schalke 04
Toooooooooooooooooor! Das ist endlich der erste Satz für Schalke! Raul nutzt den ersten Satzball zum 6:2. Jurado stürmt in der Mitte durch, stopft den Ball dann in eine Abwehrlücke, die in etwa so groß ist wie ein Hubschrauberlandeplatz, Raul nimmt den Ball mit, könnte ihn dann einfach einschieben, will aber noch ein bisschen Spaß haben, kurvt deshalb um Cesar und schiebt ihn dann rein
Wödmasta
Benutzeravatar
GrafZahl04
Wödmasta

 
Beiträge: 7727
Wohnort: Paderborn/Lippstadt

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon GwReÜiNß » 30.07.2010 13:33

Find ich eine gute Entscheidung, dass die Vereine quasi gezwungen werden positiv zu arbeiten.
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon Joker » 30.07.2010 15:16

Ich finde dies sicher nicht verkehrt.


ABER ich denke NIEMALS dass dies wirklich streng gehandhabt wird.
Das will ich erleben, dass Arsenal, Manchester United, Chelsea, Real Madrid, Barcelona, und Serie A Klubs (Prominente) aus der CL ausgesperrt werden.
Das wirds nicht spielen, diese Vereine sind "Zugpferde" und das kann man sich nicht erlauben.


Ich glaube hier wird nur deswegen so durchgegriffen weil es um eine List "Konkurs angemeldet aber dadurch die Lizenz bekommen" dabei geht.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon anfield6road » 30.07.2010 15:44

Joker hat geschrieben:ABER ich denke NIEMALS dass dies wirklich streng gehandhabt wird.
Das will ich erleben, dass Arsenal, Manchester United, Chelsea, Real Madrid, Barcelona, und Serie A Klubs (Prominente) aus der CL ausgesperrt werden.
Das wirds nicht spielen, diese Vereine sind "Zugpferde" und das kann man sich nicht erlauben.


davon kannst ausgehen.
da würdma sich ja selbst ins fleisch schneidn wennma das durchzieht!
VL (SV Mattersburg)
Benutzeravatar
anfield6road
VL (SV Mattersburg)

 
Beiträge: 9541
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: SV Mattersburg

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon GrafZahl04 » 30.07.2010 21:48

Diese Regeln sind bindend! Da müssen die Vereine alle mitziehen ob die wollen oder nicht! FAIRNESS für alle....ich meine ok...ob das noch Zugpferde sind, wenn diese Vereine ihre Gehälter nicht immer pünktlich zahlen können sei mal dahingestellt. Wenn ein Verein über 400 Mio € Schulden hat - das halte ich schon für eine Hausnummer. Von den Zinsen mal ganz zu schweigen! Auch die schwierige Lage dieser Länder wie Spanien (Stichwort EuroKrise) ist auch nicht förderlich....
Toooooooooooooooooor! Das ist endlich der erste Satz für Schalke! Raul nutzt den ersten Satzball zum 6:2. Jurado stürmt in der Mitte durch, stopft den Ball dann in eine Abwehrlücke, die in etwa so groß ist wie ein Hubschrauberlandeplatz, Raul nimmt den Ball mit, könnte ihn dann einfach einschieben, will aber noch ein bisschen Spaß haben, kurvt deshalb um Cesar und schiebt ihn dann rein
Wödmasta
Benutzeravatar
GrafZahl04
Wödmasta

 
Beiträge: 7727
Wohnort: Paderborn/Lippstadt

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon Nightfire_01 » 30.07.2010 22:09

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die UEFA ein Team wie Real, Barcelona, Chelsea oder Manchester ausschließt
Damit würde man die attraktivität des Bewerbs senken, da nicht mehr die besten der besten dabei wären.
Und man würde sich selbst um viel TV und Werbeeinnahmen bringen.

Somit mache ich mir da einmal keine Sorgen !
Allerdings finde ich es unglaublich wie verschuldet manche Vereine sind, sowas darf eigentlich nicht sein !
Mein neuestes Projekt: --- hier klicken ---
Würd mich freuen, dich dort begrüßen zu dürfen !
Teamkapitän
Benutzeravatar
Nightfire_01
Teamkapitän

MEISTER 2011
 
Beiträge: 23690
Wohnort: Steiermark
Angebetener Verein: SK STURM GRAZ
Lieblingsspieler: Sebastian Prödl

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon towelie » 31.07.2010 11:58

Lächerlich! Mallorca schließt man aus und Barca, Real, Chelsea usw. die alle höhere Schulden haben, dürfen mitspielen. Entweder ordentlich oder gar nicht.
Freizeitkicker
towelie
Freizeitkicker

 
Beiträge: 419

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon GwReÜiNß » 31.07.2010 13:20

Naja, es ist ja so... Ein verschuldeter Verein darf ja weiterhin noch teilnehmen... Er darf nicht noch mehr Verlust machen... Also wenn er ein bisschen positiv wirtschaftet, und trotzdem noch hoch verschuldet ist, darf der Klub ja teilnehmen.
Und soviel werden die Klubs dann schon schaun... Und vereinzelt kann mans wohl auch verkraften...
Schließlich war ja auch mal Juve und AC Milan zum Beispiel auch schon mal ausgeschlossen aufgrund des Wettskandals..
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon towelie » 31.07.2010 17:03

Mailand war nicht auf Grund des Wettskandals ausgeschloßen. Sie haben einen Punkteabzug erhalten, der dann später sogar noch einmal veringert wurde, daraufhin durften sie trotzdem gerade eben noch in der CL-Quali teilnehmen. In der selben Saison haben sie die CL auch gewonnen. Schon komisch, dass ausgerechnet der Berlusconi-Club damals so klimpflich davon kam. Ein Schelm wer dabei böses denken würde
Wer Schulden hat, hat in diesem Wettbewerb nichts zu suchen, so sehe ich das. Aber dafür hat die UEFA nicht die Eier. Der Fußball würde evtl. für ein paar Jahre an Attraktivität verlieren, aber das würde sich auch wieder einkriegen und die Vereine wären endlich mal gezwungen ordentlich zu wirtschaften. Eintreten wird das leider eh nie...
Freizeitkicker
towelie
Freizeitkicker

 
Beiträge: 419

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon GwReÜiNß » 31.07.2010 17:38

towelie hat geschrieben:Mailand war nicht auf Grund des Wettskandals ausgeschloßen. Sie haben einen Punkteabzug erhalten, der dann später sogar noch einmal veringert wurde, daraufhin durften sie trotzdem gerade eben noch in der CL-Quali teilnehmen. In der selben Saison haben sie die CL auch gewonnen. Schon komisch, dass ausgerechnet der Berlusconi-Club damals so klimpflich davon kam. Ein Schelm wer dabei böses denken würde

Wer Schulden hat, hat in diesem Wettbewerb nichts zu suchen, so sehe ich das. Aber dafür hat die UEFA nicht die Eier. Der Fußball würde evtl. für ein paar Jahre an Attraktivität verlieren, aber das würde sich auch wieder einkriegen und die Vereine wären endlich mal gezwungen ordentlich zu wirtschaften. Eintreten wird das leider eh nie...


Ja hab das e mit den Punkteabzügen gemeint.. Aber so war dann Juve jedenfalls nicht dabei. Dass Milan es noch in die Quali geschafft hat hab ich nimmer gwusst...
Und ja das mit den Schulden seh ich auch so... Ich mein, Geld allein spielt nicht Fußball... Aber ich kann mir auch alle möglichen Spieler zusammenkaufen, und dann muss ich doch vorne i-wo mitspielen... Wies dann mit der Kasse aussieht ist mir dann egal... So kanns nicht sein..
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon Joker » 02.08.2010 10:31

towelie hat geschrieben:Lächerlich! Mallorca schließt man aus und Barca, Real, Chelsea usw. die alle höhere Schulden haben, dürfen mitspielen. Entweder ordentlich oder gar nicht.

Nananana.
Mallorca schließt man aus, weil die Zahlungsprobleme haben. Der Verein hat selbst den Konkurs angemeldet um die Lizenz zu bekommen.
Insofern ist das schon was anderes als die oben genannten Vereine. Die sehrwohl Schulden haben, aber bisher immer alles bezahlt haben.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Skuriles Urteil

Beitragvon Herkules » 02.08.2010 15:55

Der Zeitpunkt des Urteiles -mitten im laufenden Bewerb-wird ein Verein ausgeschlossen aus dem einzigen Land das noch kein Team aktiv teilnimmt

regt an darüber nachzudenken ob dieser Zeitpunk  so gewählt worden ist das es mäglicherweise nicht mehr rechtzeitig zu einer Verhandlung vor dem CAS kommt.
und das Land und das Team-jedes andere ausgeschlossene Team hätte zu unklaren Verhältnissen in der aktuellen Qualifikationsrunde geführt

Das alles leht nahe das die UEFA ein Exempels statuierten will-mit möglichst wenig verstrickungen
Bloßfüssiger
Herkules
Bloßfüssiger

 
Beiträge: 1

Re: Skuriles Urteil

Beitragvon Joker » 02.08.2010 16:25

Herkules hat geschrieben: Der Zeitpunkt des Urteiles -mitten im laufenden Bewerb-wird ein Verein ausgeschlossen aus dem einzigen Land das noch kein Team aktiv teilnimmt

Naja wann denn sonst? Ich kann doch nicht schon für nächstes jahr wissen welches Team Konkurs anmeldet. Insofern kann ich nur dann aktiv handeln wenn etwas vorfällt. Und im Mai hat der Verein Konkurs angemeldet. Insofern konnte man erst dannach reagieren. Die Zahlungsprobleme kann man vorweg nicht unbedingt aufdecken wenn man so wenig Einsicht hat.

Herkules hat geschrieben:regt an darüber nachzudenken ob dieser Zeitpunk  so gewählt worden ist das es mäglicherweise nicht mehr rechtzeitig zu einer Verhandlung vor dem CAS kommt.

Klar den CAS könnte man noch aktivieren. Aber der Verein wurde ausgeschlossen. Es ging in Berufung und die Strafe wurde nicht verändert.
Klagen kann man noch immer, das Team kann dann aber sicher nicht mehr teilnehmen, aber man kann dann Schadensersatzansprüche stellen. Wenn man Chancen darauf sieht, würde man dies sicher so machen.

Herkules hat geschrieben:und das Land und das Team-jedes andere ausgeschlossene Team hätte zu unklaren Verhältnissen in der aktuellen Qualifikationsrunde geführt

Das alles leht nahe das die UEFA ein Exempels statuierten will-mit möglichst wenig verstrickungen
Naja was wäre wenn kann man immer machen. Es rückt ein anderer Verein nach, das hätte man bei fast jedem Land tun können, ausser das Team hätte schon Quali spielen müssen.
Man kann immer erst handeln wenn ein Fall eintritt. Das ist generell das Problem. Aber kaum anders zu lösen.
Ich glaube nicht, dass willkürrlich nach einem Verein gesucht worden ist, wo man ein Exempel statuieren kann. Eher andersrum. Mallorca hat anscheinend einige Probleme mit den Finanzen und man hat dann einfach wegen den Möglichkeiten gesagt, dass man ein Exempel statuieren will.
Aber ich glaube, dass sogar schon andere Vereine mal ausgeschlossen worden sind. Und das in der Quali. Dann kommt halt ein Team weiter ohne Gegner. Sowas kam (glaube ich) schon auch mal vor, aber dies sind keine "großen" Mannschaften. bzw. keine Sachen die sich im Rampenlicht abspielen. Wenns um die CL Quali geht in der letzten Runde ist das was anderes als wenns um die CL oder EL Quali in der 1. oder 2. Runde geht. Wer schreibt denn darüber? (ausser die Medien in dem Land von den "betroffenen Klubs". Aber sonst bekommt man das eh nicht mit wenn Georgien gegen Litauen spielt und der georgische Klub jetzt nicht antritt. ;-) (Sorry für die Willkür der Herkunft der Klubs, war jetzt nur irgendwas genommen und sollte keine Anspielung auf irgendwas sein)
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon towelie » 14.08.2010 20:41

Joker hat geschrieben:
towelie hat geschrieben:Lächerlich! Mallorca schließt man aus und Barca, Real, Chelsea usw. die alle höhere Schulden haben, dürfen mitspielen. Entweder ordentlich oder gar nicht.

Nananana.
Mallorca schließt man aus, weil die Zahlungsprobleme haben. Der Verein hat selbst den Konkurs angemeldet um die Lizenz zu bekommen.
Insofern ist das schon was anderes als die oben genannten Vereine. Die sehrwohl Schulden haben, aber bisher immer alles bezahlt haben.


Aber wie, das muss man auch bedenken. Mallorca hat das Pech Mallorca zu sein. Madrid war auch schon mal Anfang 2000 in einer ähnlichen Situation, als man das Trainingsgelände verkaufen musste, um nicht vollkommen vor die Hunde zu gehen. Das Trainingsgelände wurde dann über den Wert verkauft und so wurde der Verein mehr oder weniger gerettet. Das sind alles solche Sachen und ich finde es auch richtig, dass Mallorca nun klagt.
Freizeitkicker
towelie
Freizeitkicker

 
Beiträge: 419

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon Joker » 16.08.2010 10:23

Sorry falsch.
Mallorca hat Konkurs angemeldet.
Real Madrid noch nie.
Insofern ists nicht eine ähnliche Situation. JA. Man hat Real schon verdammt oft geholfen. Absolut richtig, aber Konkurs ist was anderes als wenn man vorher durch "Tricks" diesen vermeidet. Aber absolut komplett was unterschiedliches.
Solche Vergleiche hinken aber sowas von gewaltig.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon towelie » 16.08.2010 13:43

Na ja hinken tut dieser Vergleich in meinen Augen nicht. Wie schon oben erläutert, es ist eben Mallorca und nicht Real Madrid. Von den Schulden her schaut es bei Madrid auch nicht besser aus, nur drückt man bei den großen Vereinen gerne mal ein Auge zu. Unter normalen Umständen hätte Madrid schon lange Konkurs anmelden müssen, gleiches gilt für Barcelona.
Freizeitkicker
towelie
Freizeitkicker

 
Beiträge: 419

Re: Finanzielles Fairplay - Urteil in Nyon

Beitragvon Joker » 16.08.2010 14:26

Naja das gilt für 50 Prozent der Vereine in Spanien und England (1. Liga jeweils)

Aber ein Konkurs ist was anderes wie kein Konkurs. Daher hinkts für mich gewaltig.
Warum manche keinen Konkurs anmelden und andere schon ist eine andere Sache. Und was ist schon normal. Hätten gewisse Banken (oder die ÖBB in Österreich oder das Bundesland Kärnten was ja ur hoch verschuldet ist, angeblich sogar mehr als der Verein Mallorca. ;-) ) nicht schon längst Konkurs anmelden müssen? Tja wichtig und entscheidend ist einfach dass man nicht mehr zahlen konnte und sich darüber jemand "beschwert" hat.

Wenn ich dir 100 Euro Schulde und ichs dir nicht zahlen kann, können wir uns ausmachen, dass ich dir diese später zahle, dass ich dir dies in Raten abbezahle oder dass ich in Konkurs gehe, (weil du jetzt das Geld sehen willst und ich es nicht habe und du mich daher klagst). (Insolvenz anmelde)

Zwischen einem Konkurs und keinen Konkurs sind WELTEN. Warum und weshalb die einen einen anmelden mussten und die anderen nicht, ist was anderes. Aber das man da Pauschal drüber sieht, kann ich nicht verstehen. Sorry, da bin ich einfach nicht deiner Meinung. Nur weil hätte, sollen, müssen, dann wäre so oder so, ist mir einfach zuviel Theorie beim Vergleich dass er stimmt.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan


Zurück zu Champions League & Europa League

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste