Zurück zu Allgemeines zur WM 2010

Videobeweis

Kein Videobeweis - keine WM mehr
Allgemeines zur Fußball Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika! Qualifikationsspiele des ÖFB-Teams, Vorberichte usw.

Videobeweis

Beitragvon geronimo 1894 » 30.06.2010 11:31

weil ich schon sehr viele weltmeisterschaften und europameisterschaften gesehen habe, bei denen immer und immer wieder die favoriten hinaufgepfiffen werden. elfmeter  gegeben werden die keine sind. tore nicht gegeben werden die regulär waren, abseits... und... und... und...........................................

seltsamer weise werden fast ausschließlich immer die selben nationen bevorzugt und sogenannte "fußballzwerge" werden immer benachteiligt.

...so habe ich für mich persönlich die entscheidung getroffen ohne einführung eines videobeweises oder ähnliche hilfen (chip, zusätzliche schiedsrichter usw..) werde ich mir keine wm oder em mehr anschauen.
meiner meinung nach sind die verläufe der turniere nicht fair und auf solche meinungen wie obwohl das tor nicht regulär war, so hat diese oder jene mannschaft eh den aufstieg verdient kann ich verzichten.

ein schmarrn ist das !

In der Vergangenheit (die nun für immer verloren ist) gab es eine Zeit, in der ein freier Krieger von Horizont zu Horizont über die Rücken der Büffel laufen konnte. In dieser Zeit spürte ich im Herzen, dass es Veränderungen geben würde.
VL (Vienna)
Benutzeravatar
geronimo 1894
VL (Vienna)

Der letzte freie Krieger !
 
Beiträge: 1266
Angebetener Verein: First_Vienna_FC_1894

Re: Videobeweis

Beitragvon Joker » 30.06.2010 11:41

Immer?
Kleine?
USA wurde ein Tor aberkannt. beim 2:2 gegen Slowenien.
Slowenien damit bevorzugt.

Neuseeland vs. Italien war das 1:0 ein Abseitstor.
Neuseeland ist klein?

Und England oder Deutschland will ich dabei nichtmal ansprechen, weil England sicher auch nicht grad unbekannt ist.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Videobeweis

Beitragvon Joker » 30.06.2010 11:47

Aber bevor es falsch verstanden wird.

Solche Fehlentscheidungen wie
England vs. Deutschland (Tor zum 2:2 nicht gegeben)
Argentinien vs. Mexiko (Abseitstor zum 1:0)
sind für mich auch nicht mehr akzeptabel.

Gestern war Villa auch im Abseits. Aber bitte das war verdammt knapp. Sowas finde ich nicht unbedingt tragisch. Natürlich abseits ist abseits und daher wird man auch da benachteiligt.

Für mich gehen aber diese großen Fehlentscheidungen nicht mehr. Das ist nicht in Ordnung wenn die USA das 3:2 gegen Slowenien schießt und das wird nicht gegeben. Wäre der Siegtreffer gewesen, da das Spiel fast aus war. Da war nichts. Keine Ahnung was man da gemacht hat.

Die knappen Entscheidungen akzeptiere ich noch. Natürlich auch schade, dass die nicht richtig entschieden werden, aber dann können keine Menschen mehr ein Spiel leiten, wenn man das auch ausschließen will. Das menschliche Auge kommt da niemals mit.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Videobeweis

Beitragvon GwReÜiNß » 30.06.2010 11:55

Ich war ja immer gegen jede Technik... Hab immer gesagt Fehlentscheidungen gehören dazu..

Aber wie man diese 2 angesprochenen Situationen (Lampard-Tor, Tevez-Abseits) so klar nicht sehen kann ist für mich fragwürdig.. Auch was da bei der USA gesehen wurde ist fragwürdig..
Aber mit den kleinen Fehlentscheidungen kann ich leben.. Da ist es mir so lieber..

Eines muss man auch sagen: Die Spieler machens den Schiris auch nicht mehr allzu leicht heutzutage... Man bedenke, dass sich immer einer klar ins Abseits stellt beim Freistoß... Frag ich mich bis jz noch was das bringen soll ?!
Oder zum Beispiel bei Juan's Tor.. Lucio zieht Luis Fabiano (ich glaub der wars).. Soll das ein Bluff sein, damit der Schiri sieht, das er gezogen wird, und vermutet nicht, dass es ein eigener Spieler war?!



Aber bezüglich großen hinaufgepfiffen und kleinen runter: In Situationen wo man sich nicht so ganz sicher ist, entscheidet man lieber für die Großen... Sonst gibts ja eine Sensation, oder eine ganze Nation beschwert sich dann im Nachhinein, weil sie ja mit dem Aufstieg gerechnet haben, und bei den kleinen ist es nicht so schlimm, weil die e nicht wirklich damit rechnen.. So würd ich das mal sagen.. Ist aber eig nicht nur im Fußball so, dass die Großen/Starken auch noch ein bisschen nachgeholfen wird...
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien

Re: Videobeweis

Beitragvon geronimo 1894 » 30.06.2010 12:00

GwReÜiNß hat geschrieben:Aber bezüglich großen hinaufgepfiffen und kleinen runter: In Situationen wo man sich nicht so ganz sicher ist, entscheidet man lieber für die Großen... Sonst gibts ja eine Sensation, oder eine ganze Nation beschwert sich dann im Nachhinein, weil sie ja mit dem Aufstieg gerechnet haben, und bei den kleinen ist es nicht so schlimm, weil die e nicht wirklich damit rechnen.. So würd ich das mal sagen.. Ist aber eig nicht nur im Fußball so, dass die Großen/Starken auch noch ein bisschen nachgeholfen wird...


In der Vergangenheit (die nun für immer verloren ist) gab es eine Zeit, in der ein freier Krieger von Horizont zu Horizont über die Rücken der Büffel laufen konnte. In dieser Zeit spürte ich im Herzen, dass es Veränderungen geben würde.
VL (Vienna)
Benutzeravatar
geronimo 1894
VL (Vienna)

Der letzte freie Krieger !
 
Beiträge: 1266
Angebetener Verein: First_Vienna_FC_1894

Re: Videobeweis

Beitragvon ÖFB-Unterstützer » 30.06.2010 12:58

geronimo 1894 hat geschrieben:weil ich schon sehr viele weltmeisterschaften und europameisterschaften gesehen habe, bei denen immer und immer wieder die favoriten hinaufgepfiffen werden. elfmeter  gegeben werden die keine sind. tore nicht gegeben werden die regulär waren, abseits... und... und... und...........................................

seltsamer weise werden fast ausschließlich immer die selben nationen bevorzugt und sogenannte "fußballzwerge" werden immer benachteiligt.

...so habe ich für mich persönlich die entscheidung getroffen ohne einführung eines videobeweises oder ähnliche hilfen (chip, zusätzliche schiedsrichter usw..) werde ich mir keine wm oder em mehr anschauen.
meiner meinung nach sind die verläufe der turniere nicht fair und auf solche meinungen wie obwohl das tor nicht regulär war, so hat diese oder jene mannschaft eh den aufstieg verdient kann ich verzichten.

ein schmarrn ist das !



ich bin ganz bei euch - seh ich genauso!
ich hoffe, dass sich das mittelfristig durchsetzen wird!

jede fehlentscheidung bei der diesjährigen WM hat auch ihre vorteile, der handlungsbedarf wird offensichtlich und zwar allen fussballinteressierten in allen ländern.
da wird die FIFA nicht mehr lang dagegen sein können.

genauso wie mit der ölkatastrophe im golf von mexiko: wär das nie passiert, tätns jetzt nicht über alternative energien nachdenken (die amis)

lg ÖU
Freizeitkicker
Benutzeravatar
ÖFB-Unterstützer
Freizeitkicker

 
Beiträge: 427

Re: Videobeweis

Beitragvon Joker » 30.06.2010 13:06

GwReÜiNß hat geschrieben: Ich war ja immer gegen jede Technik... Hab immer gesagt Fehlentscheidungen gehören dazu..

Aber wie man diese 2 angesprochenen Situationen (Lampard-Tor, Tevez-Abseits) so klar nicht sehen kann ist für mich fragwürdig.. Auch was da bei der USA gesehen wurde ist fragwürdig..
Aber mit den kleinen Fehlentscheidungen kann ich leben.. Da ist es mir so lieber..  

Tja und hier beginnts. Ab wann würde man den Videobeweis zulassen.
Ist das Tor der Spanier (gegen Portugal) dann nicht zu überprüfen? Das war auch ganz ganz knapp abseits.
Porugal wurde damit mit einem irregulären Tor aus dem Turnier geworfen.
Oder werden dann nur "klare" Entscheidungen overruled. Wie eben das 2:2 von England und das 1:0 von Argentinien.
Warum dann nur die "eindeutigen". Die sollte so oder so der Schiri sehen. Und wieso ist es dann "nicht so schlimm", bei kleinen Fehlentscheidung. Wobei klein relativ ist, sagen wir gaaaaaaaaaaanz knappen.
Und ab wann wäre es knapp/strittig? Ab wann würde man einschreiten bei einem Videobeweis.

GwReÜiNß hat geschrieben:
Eines muss man auch sagen: Die Spieler machens den Schiris auch nicht mehr allzu leicht heutzutage... Man bedenke, dass sich immer einer klar ins Abseits stellt beim Freistoß... Frag ich mich bis jz noch was das bringen soll ?!
Oder zum Beispiel bei Juan's Tor.. Lucio zieht Luis Fabiano (ich glaub der wars).. Soll das ein Bluff sein, damit der Schiri sieht, das er gezogen wird, und vermutet nicht, dass es ein eigener Spieler war?!

Hahaha. Hab ich gar nicht gesehen. Aber vielleicht hat Lucio nicht gesehen wen er da hält. ;-) Na weiß ich nicht. Aber die Schwalben, die versteckten Fouls und so sind einfach schon "zu gut". Da habens Schiri leider nicht leicht.


GwReÜiNß hat geschrieben:
Aber bezüglich großen hinaufgepfiffen und kleinen runter: In Situationen wo man sich nicht so ganz sicher ist, entscheidet man lieber für die Großen... Sonst gibts ja eine Sensation, oder eine ganze Nation beschwert sich dann im Nachhinein, weil sie ja mit dem Aufstieg gerechnet haben, und bei den kleinen ist es nicht so schlimm, weil die e nicht wirklich damit rechnen.. So würd ich das mal sagen.. Ist aber eig nicht nur im Fußball so, dass die Großen/Starken auch noch ein bisschen nachgeholfen wird...

Genau das nennt man in der Regel HEIMVORTEIL. ;-)
Tja man glaube es oder nicht, aber genau daher stammen die Fehlentscheidungen auch in der Bundesliga. Das ist leider so.
Auch dort ist das ärgerlich. Bei der WM gehts halt noch um viel viel mehr.
Und das kann ich einfach nicht leiden. Aber Menschen lassen sich nun mal verleiten. Wenn im Hanappi ein Assistent an der Linie steht, dann wird er eher "rapidlastiger" pfeifen, weil der Druck von hinten halt da ist.
Wenn ein Linienrichter bei der WM pfeift, dann wird er vor großen Namen mehr Respekt haben. Und daher eher für die in strittigen Szenen entscheiden. LEIDER LEIDER. Aber das darf nicht sein. Ist aber sicherlich im Schnitt so.
Stammspieler
Joker
Stammspieler

 
Beiträge: 4293
Wohnort: Wien
Angebetener Verein: Austria Wien
Lieblingsspieler: A: Dragovic, Suttner, Jantscher, Drazan

Re: Videobeweis

Beitragvon GwReÜiNß » 30.06.2010 13:52

Joker hat geschrieben:
GwReÜiNß hat geschrieben: Ich war ja immer gegen jede Technik... Hab immer gesagt Fehlentscheidungen gehören dazu..

Aber wie man diese 2 angesprochenen Situationen (Lampard-Tor, Tevez-Abseits) so klar nicht sehen kann ist für mich fragwürdig.. Auch was da bei der USA gesehen wurde ist fragwürdig..
Aber mit den kleinen Fehlentscheidungen kann ich leben.. Da ist es mir so lieber..

Tja und hier beginnts. Ab wann würde man den Videobeweis zulassen.
Ist das Tor der Spanier (gegen Portugal) dann nicht zu überprüfen? Das war auch ganz ganz knapp abseits.
Porugal wurde damit mit einem irregulären Tor aus dem Turnier geworfen.
Oder werden dann nur "klare" Entscheidungen overruled. Wie eben das 2:2 von England und das 1:0 von Argentinien.
Warum dann nur die "eindeutigen". Die sollte so oder so der Schiri sehen. Und wieso ist es dann "nicht so schlimm", bei kleinen Fehlentscheidung. Wobei klein relativ ist, sagen wir gaaaaaaaaaaanz knappen.

Und ab wann wäre es knapp/strittig? Ab wann würde man einschreiten bei einem Videobeweis.

Naja, also nicht dass das jz falsch verstanden wurde: ich bin gegen Videobeweis^^

Und ja, du hast schon recht.. Genau das is es... Denn es gibt sicher auch einige Szenen die jz nicht so auffällig sind, aber trotzdem falsch sein könnten.. Und von da her ist es dann erst nicht wieder gerecht..




Und mit dem rest von deinem Beitrag kann ich dir nur absolut zustimmen.
Wir sind RAPID!
Und wer seid ihr?
Moderator
Benutzeravatar
GwReÜiNß
Moderator

Einmal Rapid - Immer Rapid
 
Beiträge: 7130
Wohnort: Kohfidisch
Angebetener Verein: SK Rapid Wien


Zurück zu Allgemeines zur WM 2010

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron